Process Mining
2021.10
true
Wichtig :
Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt teilweise mithilfe von maschineller Übersetzung lokalisiert wurde.
Process Mining
Automation CloudAutomation Cloud Public SectorAutomation SuiteStandalone
Last updated 25. Juni 2024

Prozessdiagramme

Einleitung

Ein Diagramm, das einen Einblick in die Beziehungen zwischen den einzelnen Schritten eines Prozesses gibt und alle Möglichkeiten aufzeigt, die ein Fall während des Prozesses durchläuft.

Um ein Prozessdiagramm zu generieren, müssen mindestens die Attribute Case ID , Activity und Event end verfügbar sein.

The Process graph uses this information to trace the events of each case and construct a graph of the process.

Erstellen eines Prozessdiagramms

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Prozessdiagramm zu erstellen.

Schritt

Aktion

1

Wechseln Sie zur Registerkarte Dashboards und erstellen Sie ein neues Dashboard für eine ereignisbasierte Tabelle.

2

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Dashboard-Elementliste und wählen Sie Neues Prozessdiagramm und dann die ereignisbasierte Tabelle aus.

3

Wechseln Sie zur Registerkarte Prozessdiagramm .

4

Ziehen Sie das Attribut, das die Fall-ID darstellt, z. B. Rechnungsnummer, auf Fall-ID im Bereich Allgemein .

5

Ziehen Sie das Attribut, das die Aktivität darstellt, auf Aktivität im Bereich Allgemein .

6

Ziehen Sie das Attribut, das das Ereignisende darstellt, auf das Ereignisende im Panel Allgemein .

Ein Beispiel finden Sie in der Abbildung unten.



Registerkarte mit Prozessdiagrammen

Die Registerkarte Prozessdiagramm zeigt die Eigenschaften eines ausgewählten Prozessdiagramms an. Im Bereich Allgemein können Sie die Eigenschaften eingeben, die das Prozessdiagramm definieren. Siehe Abbildung unten.



Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der Eigenschaften im Bereich „ Allgemein “.

Eigenschaften

Beschreibung

Tabelle

The table on which the Process graph is based. This table contains the attributes that are displayed in the Process graph.

Filter

Ermöglicht Ihnen die Eingabe eines Ausdrucks, der einen booleschen Wert zurückgibt, um Daten aus der Tabelle zu filtern, bevor sie dem Prozessdiagramm bereitgestellt werden.

Hinweis: Die Syntax des Ausdrucks sollte einem Ausdruck pro Datensatz ähneln. Siehe Aufzeichnen von Ausdrücken.

Case ID

Ermöglicht Ihnen die Auswahl des Attributs, bei dem es sich um einen (eindeutigen) Bezeichner für jeden Fall handelt.

Hinweis: Dies ist eine obligatorische Eigenschaft für das Prozessdiagramm.

Aktivität

Ermöglicht Ihnen die Auswahl des Attributs, das die Aktivitäten darstellt, aus denen der Prozess besteht.

Hinweis: Dies ist eine obligatorische Eigenschaft für das Prozessdiagramm.

Event end

Ermöglicht Ihnen die Auswahl des Attributs, das definiert

Der Endzeitpunkt für jedes Ereignis.

Hinweis: Dies ist eine obligatorische Eigenschaft für das Prozessdiagramm.

Ereignisstart

Ermöglicht Ihnen die Auswahl des Attributs, das definiert

Die Startzeit für jedes Ereignis.

Event order

Ermöglicht Ihnen die Auswahl des Attributs, das definiert

die Reihenfolge der Ereignisse. Siehe Ereignisreihenfolge

Farbmodus

Ermöglicht Ihnen die Auswahl der Farbzuordnung, die für das Prozessdiagramm verwendet werden soll.

Farbe

Ermöglicht Ihnen die Auswahl einer anderen Farbe für das Prozessdiagramm. Siehe Ändern der Farben des Prozessdiagramms

Erweitert…

Zeigt das Dialogfeld Erweiterte Prozessdiagrammeinstellungen an .

Zeitstempel

Die Dauer des Ereignisses wird als die Zeit zwischen zwei aufeinander folgenden Ereignis -Endzeitstempeln angenommen. In diesem Fall haben Ereignisse keine Wartezeit. Das Diagramm zeigt die Durchlaufzeit von Ereignissen an. Jeder Übergang zeigt den Durchsatz zwischen den beiden Aktivitäten an, während jede Aktivität die durchschnittliche Durchsatzzeit aller eingehenden Übergänge anzeigt.

Wenn sowohl Ereignisstart als auch Ereignisende definiert sind, ist die Dauer des Ereignisses bekannt. In diesem Fall zeigt das Diagramm die Zykluszeit an. Beachten Sie, dass in diesem Fall die Übergänge im Diagramm immer den gleichen Wert wie ihre Zielaktivität anzeigen. Die Wartezeit wird nicht berücksichtigt.



Event order

Standardmäßig werden Ereignisse nach Ereignisendesortiert. Wenn das Attribut Ereignisstart festgelegt ist und mehrere Ereignisse mit demselben Ereignisendevorhanden sind, wird es zum Lösen von Gleichständen verwendet.

Es ist auch möglich, die Ereignisreihenfolgezu definieren. Wenn die Ereignisreihenfolge festgelegt ist und die Verbindungen nicht nach Ereignisende oder Ereignisbeginngelöst werden können, werden die Ereignisse nach dem angegebenen Attribut sortiert.

Ändern der Farben des Prozessdiagramms

Wenn ein neues Prozessdiagramm erstellt wird, wird die Standardfarbe verwendet. Es ist möglich, ein anderes Farbschema im Prozessdiagramm zu verwenden, um zwischen Werten zu unterscheiden.

Führen Sie diese Schritte aus, um die Farbe des Prozessdiagramms zu ändern.

Schritt

Aktion

1

Klicken Sie auf das Prozessdiagramm und wechseln Sie zur Registerkarte Prozessdiagramm .

2

Klicken Sie auf das Symbol Farbe neben Farbe im Panel Allgemein .

3

Wählen Sie eine Farbe aus der Liste der vordefinierten Farben aus. Siehe Abbildung unten.

Sie können auch auf Benutzerdefiniert... klicken, um eine neue Farbe aus der Farbauswahl auszuwählen.



Hinweis: Wenn Sie einen anderen Farbmodusauswählen, z. B. Vergleichen , um ein Prozessdiagramm zu erstellen, mit dem zwei verschiedene Prozessmodelle verglichen werden können, oder Referenz , um ein Prozessdiagramm zu erstellen, mit dem das aktuelle Prozessmodell mit einem oder mehreren verglichen werden kann Referenzmodellen können Sie auch die Farben auswählen, um die Unterschiede zwischen den verglichenen Modellen anzuzeigen.

Farbmodus

Der Farbmodus definiert die Farbzuordnung, die für das Prozessdiagramm verwendet werden soll. Auf diese Weise können Sie verschiedene Arten von Prozessdiagrammen erstellen, z. B. zum Vergleichen von Prozessmodellen. Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der verschiedenen Farbmodi.

Farbmodus

Beschreibung

Metrik

Zeigt das Prozessdiagramm mit einer metrikbasierten Farbzuordnung an.

Hinweis: Metrik ist der Standardfarbmodus.

Aktivität

Ermöglicht Ihnen die Verwendung eines benutzerdefinierten Farbattributs zum Anzeigen der Aktivitäten.

Markieren (Highlight)

Ermöglicht es Ihnen, eine Teilmenge von Fällen zu definieren, die hervorgehoben werden, während der Rest des Diagramms als Kontext im Hintergrund angezeigt wird.

Vergleichen

Ermöglicht es Ihnen, zwei Prozessmodelle zu definieren, die beide in unterschiedlichen Farben angezeigt werden.

Referenz (Reference)

Ermöglicht Ihnen die Auswahl eines Satzes von Referenzmodellen, in denen Sie verschiedene Farben für die Fälle definieren können, die dem Referenzmodell entsprechen, und für zusätzliche Fälle.

Prozessdiagramm-Animation

Wenn Sie ein Prozessdiagramm erstellen, ist die Schaltfläche Animation standardmäßig sichtbar. Mit dieser Schaltfläche können Endbenutzer die Prozessdiagrammanimation starten. Sie können die Schaltfläche Animation in den erweiterten Prozessdiagrammeinstellungen entfernen.

Führen Sie diese Schritte aus, um die Schaltfläche Animation aus dem Prozessdiagramm zu entfernen.

Schritt

Aktion

1

Klicken Sie auf das Prozessdiagramm und wechseln Sie zur Registerkarte Prozessdiagramm .

2

Klicken Sie im Bereich „ Allgemein “ auf ERWEITERT .

3

Wechseln Sie zum Abschnitt Animation auf der Registerkarte Interaktion .

4

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Schaltfläche Animation . Siehe Abbildung unten.

5

Klicken Sie auf OK.



War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen - Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
Uipath Logo White
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. Alle Rechte vorbehalten.