Orchestrator
2023.4
False
Setting up Alert Emails - Standalone 2023.4
Bannerhintergrundbild
Logo
Orchestrator-Anleitung
Letzte Aktualisierung 6. Dez. 2023

Einrichten von Warnungs-E-Mails

Aktivieren von Warnungs-E-Mails

Sie können 10-Minuten- und tägliche Warnberichte abonnieren, um jedes Mal E-Mails zu erhalten, wenn eine Änderung an der Komponente eintritt, über die Sie benachrichtigt werden möchten.

Um E-Mail-Warnungen zu erhalten und zu verwalten, stellen Sie Folgendes sicher:

  • Sie eine gültige E-Mail-Adresse verwenden,
  • Sie Berechtigungen zum Anzeigen für Warnungenhaben,
  • die E-Mail-Einstellungen korrekt sind.

    Wichtig: Benutzer erben keine Warnungsberechtigungen von der übergeordneten Gruppe. Um Benutzern das Anzeigen von Warnungen zu ermöglichen, erteilen Sie ihnen explizit die entsprechenden Berechtigungen.
    Hinweis:

    Bekanntes Problem: Warn-E-Mails, die an Gruppen gesendet werden, können auf Englisch verfasst sein, unabhängig von der Spracheinstellung einzelner Gruppenmitglieder.

Um zu abonnieren, navigieren Sie zu Ihrem Mandantenkontext > Seite Einstellungen > Registerkarte Allgemein > Abschnitt E- Mail-Einrichtung und aktivieren Sie den Umschalter E- Mail-Warnungen aktivieren.

Wenn Sie die auf dieser Seite vorhandenen Optionen als Organisationsadministrator ändern, werden die einzelnen Auswahlen überschrieben, die die Benutzer in Ihrer Organisation getroffen haben.

Einrichten der E-Mail

Um die E-Mail für den Empfang von Warnungen einzurichten, navigieren Sie zur Registerkarte E- Mail Ihrer Mandanteneinstellungen.

Verwenden Sie benutzerdefinierte Einstellungen, wenn Sie Ihren eigenen SMTP-Server einrichten möchten.

Hinweis:

Die Standard-E-Mail-Einstellungen verwenden den SendGrid-SMTP-Server.

Wenn Sie die Einstellungen von benutzerdefiniert auf Standard und dann wieder auf benutzerdefiniert umstellen, werden alle Werte gelöscht, die für Ihre SMTP-Konfiguration eingegeben wurden.

Wenn Sie E-Mail-Warnungen über Gmail erhalten möchten, führt Sie das folgende Verfahren durch die Gmail-SMTP-Serverkonfiguration:

Beispiel der Einrichtung von Warn-E-Mails mit dem Google-SMTP-Server

  1. Navigieren Sie zu https://security.google.com/settings/security/apppasswords.
  2. Melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse an, die E-Mail-Nachrichten vom Orchestrator senden soll.
  3. Aus der Drop-down-Liste App auswählen wählen Sie Mail aus.
  4. Aus der Drop-down-Liste Gerät auswählen wählen Sie Windows-Computer aus.
  5. Klicken Sie Erzeugen an. Das Fenster Erzeugtes Passwort, das ein App-Passwort enthält, wird angezeigt.
  6. Kopieren Sie das generierte App-Kennwort in die Zwischenablage.


  7. Navigieren Sie im Orchestrator zu Ihrem Mandanten Einstellungen > Registerkarte E- Mail .
  8. E-Mail mit Warnungen aktivieren.
  9. Wählen Sie Benutzerdefinierte Einstellungen verwenden aus. Dadurch wird die Liste der erforderlichen SMTP-Felder angezeigt.
  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SSL aktivieren. Dadurch wird Ihre Verbindung zum SMTP-Server gesichert.
  11. Geben Sie im Feld SMTP-Host die Adresse des Gmail-SMTP-Servers smtp.gmail.comein.
  12. Geben Sie im Feld SMTP-Domäne den Domänenwert ein, der mit dem Wert des SMTP-Benutzernamens verkettet wird, wenn der SMTP-Server eine Authentifizierung erfordert. Dies ist beim Gmail-SMTP-Server nicht der Fall, also lassen Sie das Feld leer.
  13. Geben Sie im Feld SMTP-Port 465ein. Verwenden Sie diesen Wert, wenn Sie SSL aktivieren. Wenn Sie SSL nicht aktivieren, verwenden Sie 587.
Hinweis: Diese Werte gelten für den Gmail-SMTP-Server und können für andere SMTP-Server abweichen.Überprüfen Sie die verfügbaren Ports mit Ihrem Administrator.
  1. Geben Sie im Feld SMTP-Benutzername die Gmail-Adresse ein, von der Sie E-Mail-Warnungen senden möchten (die gleiche wie in Schritt 2).
  2. Geben Sie im Feld SMTP-Kennwort das Kennwort ein, das der Gmail-Adresse zugeordnet ist.
  3. Geben Sie im Feld Standard -Absenderadresse die Gmail-Adresse ein, von der aus Warnungen gesendet werden. Es muss das gleiche sein, das in Schritt 5 verwendet wurde.
  4. Geben Sie im Feld Standard-Von-Anzeigename einen Namen für Ihre E-Mail-Einstellungen ein. Dieser Name wird in Ihrem Posteingang angezeigt, wenn Sie die Warnungs-E-Mails erhalten, damit Sie die benötigten Warnungen leicht identifizieren können.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Sie werden gefragt, ob Sie fortfahren möchten, ohne die E-Mail-Einstellungen zu testen.

Nach dem Speichern erhalten alle Konten, für die eine E-Mail-Adresse auf der Seite Zugriff verwalten und und Berechtigungen für Warnungen anzeigen konfiguriert ist, jedes Mal E-Mail-Warnungen, wenn eine Warnung mit schwerwiegenden Folgen oder Fehlern festgestellt wird, sowie einen täglichen detaillierten Bericht über alle Warnungen.

Testen von E-Mail-Einstellungen

Nachdem Sie Ihre Einstellungen auf der Registerkarte E-Mail eingegeben haben, können Sie mithilfe der Funktion E-Mail-Einstellungen testen sicherstellen, dass Warn-E-Mails ordnungsgemäß funktionieren:

  1. Klicken Sie auf E-Mail-Einstellungen testen. Das Fenster E-Mail-Einstellungen testen wird angezeigt:
  2. Geben Sie im Feld Senden an die Adresse ein, an welche die Test-E-Mail gesendet werden soll. Dieses Feld wird automatisch mit der E-Mail-Adresse des aktuellen Kontos ausgefüllt.
  3. Klicken Sie auf Senden. Ein Fenster wird angezeigt, in dem angegeben ist, ob die E-Mail erfolgreich gesendet wurde oder ob ein Fehler aufgetreten ist.
  4. Überprüfen Sie den Test-E-Mail-Posteingang, um sicherzustellen, dass die Nachricht wie erwartet empfangen wurde.
    Hinweis: Beim Testen werden Ihre Einstellungen nicht gespeichert. Sie müssen auf Speichern klicken, um diese Einstellungen auf Ihr Setup anzuwenden.
Symbol für Support und Dienste
Hilfe erhalten
UiPath Academy-Symbol
RPA lernen – Automatisierungskurse
Symbol für UiPath-Forum
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.