Orchestrator
2023.4
False
Machines - Standalone 2023.4
Bannerhintergrundbild
Logo
Orchestrator-Anleitung
Letzte Aktualisierung 6. Dez. 2023

Maschinen

Allgemeine Ansicht

Zeigt Informationen zu allen vorhandenen Laufzeiten auf aggregierter Basis an und ermöglicht es Ihnen, den Gesamtzustand jeder Laufzeit zu überprüfen. Sie können die Laufzeiten nach Hostmaschine gruppieren, falls Sie einen Überblick über die Leistung Ihrer Workstations haben möchten.

Mit dem Kontrollkästchen Unterordner einbeziehen können Sie auswählen, ob der Inhalt aller Unterordner miteinbezogen wird.

Der Umschalter Nach Maschine gruppieren ermöglicht es Ihnen, die Laufzeiten für jede verbundene Hostmaschine zu gruppieren.

Maschinen (Gruppierung aktiviert)

Nach Maschine gruppieren aktiviert

Alle Laufzeiten auf einer Maschinenvorlage werden für jede Workstation, die mit dem Orchestrator verbunden ist, in einem Eintrag zusammengefasst. Die verschiedenen Blöcke stellen diese einzelnen Host-Maschinen dar. Wenn Sie mit der Maus auf einen Block zeigen, wird eine Übersicht der Workstation eingeblendet:



Feld

Beschreibung

1

Der Name und Status der Host-Maschine. Nachfolgend finden Sie eine Aufschlüsselung der Hostmaschinenstatus.

2

Der Name der Maschinenvorlage zum Verbinden der Workstation mit dem Orchestrator

3

Der Status der Maschine. Sie sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

4, 5, 6

Der Typ jeder Laufzeit, ihr Lizenzierungsstatus, die Gesamtzahl der Laufzeiten für jeden Typ und die verfügbaren Laufzeiten der Gesamtzahl.

Hostmaschinenstatus

Farbe

Bedeutung

Rot

Reagiert nicht

Die Workstation reagiert nicht.

Orange

Nicht lizenziert

Für diese Workstation sind keine Lizenzen für den Mandanten für eine der Laufzeiten verfügbar, die der zugeordneten Vorlage zugewiesen wurden.

Beispiel

Mandantenebene: 4 Unattended-Laufzeiten gekauft

Maschinenvorlage: 2 Unattended-Laufzeiten zugewiesen

Ich verbinde drei Workstations über diese Maschinenvorlage mit dem Orchestrator.

Erforderliche Lizenzen: 3 x 2 = 6

Da nur 4 Lizenzen auf Mandantenebene vorhanden sind, sind zwei Workstations vollständig lizenziert, eine davon ist nicht lizenziert.

Gelb

Teilweise lizenziert

Für diese Workstation ist nur ein Teil der Laufzeiten auf dem Mandanten verfügbar, die der Vorlage zugeordnet sind.

Beispiel

Mandantenebene: 3 Unattended-Laufzeiten gekauft

Maschinenvorlage: 2 Unattended-Laufzeiten zugewiesen

Ich verbinde zwei Workstations über diese Maschinenvorlage mit dem Orchestrator.

Erforderliche Lizenzen: 2 x 2 = 4

Da nur 3 Lizenzen auf Mandantenebene vorhanden sind, ist eine Workstation vollständig und eine teilweise lizenziert.

Grün

Verfügbar

Keine der verfügbaren Laufzeiten wird zum Ausführen eines Auftrags verwendet.

Cyan

Teilnutzung

Nur ein Teil der gesamten verfügbaren Laufzeiten wird verbraucht.

Beispiel

Angenommen, ich habe zwei Unattended-Laufzeiten auf einer Maschinenvorlage, die zum Verbinden einer Hostmaschine mit dem Orchestrator verwendet wird.

Wenn ich einen Unattended-Auftrag ausführe, verbraucht er eine Unattended-Laufzeit. Daher wird für die Workstation eine teilweise Nutzung angezeigt.

Blau

Vollständige Nutzung

Alle Laufzeiten werden verbraucht.

Beispiel

Angenommen, ich habe zwei Unattended-Laufzeiten auf einer Maschinenvorlage, die zum Verbinden einer Hostmaschine mit dem Orchestrator verwendet wird.

Wenn ich zwei Unattended-Aufträge ausführe, werden zwei Unattended-Laufzeiten verbraucht. Daher wird eine vollständige Nutzung angezeigt.

Laufzeiten (Gruppierung deaktiviert)

Nach Maschine gruppieren deaktiviert

Die Laufzeiten werden separat angezeigt. Die verschiedenen Status stellen die Integrität jeder Laufzeit dar. Jede Laufzeit wird mit einem farbigen Block dargestellt. Wenn Sie den Mauszeiger über jeden Block bewegen, wird eine Übersicht über diese Laufzeit angezeigt:



1

Der Name der Workstation.

2

Der Name der Maschinenvorlage, die zum Verbinden der Workstation mit dem Orchestrator verwendet wird, in Klammern.

3

Der Typ der Laufzeit.

4

Der Status der Laufzeit. Sie sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

Laufzeitstatus

Farbe

Bedeutung

Rot

Reagiert nicht

Die dieser Laufzeit zugeordnete Hostmaschine reagiert nicht. Wenn einer nicht reagierenden Workstation mehrere Laufzeiten zugeordnet sind, werden alle als nicht reaktionsfähig angezeigt.

Beispiel

Wenn ich 3 NonProduction-Laufzeiten auf einer Maschinenvorlage habe, die zum Verbinden einer Workstation mit dem Orchestrator verwendet wird, und diese Workstation nicht mehr reagiert, werden alle drei Laufzeiten als nicht mehr reagierend angezeigt.

Orange

Nicht lizenziert

Für diese Laufzeit sind auf Mandantenebene keine Lizenzen verfügbar.

Grün

Verfügbar

Die Laufzeit ist für die Ausführung verfügbar.

Blau

In Verwendung

Die Laufzeit wird während der Auftragsausführung verbraucht.

Maschinen

Ermöglicht es Ihnen, die Laufzeitzuweisung per Hostmaschine und Maschinenvorlage anzuzeigen, sodass Sie beurteilen können, ob eine Maschine mehr Laufzeiten benötigt oder nicht. Ebenso können Sie sehen, ob Sie einer Maschine zu viele Laufzeiten zugewiesen haben.

Die Daten in der Tabelle werden aktualisiert, während Sie weitere Laufzeiten zuweisen oder einen Auftrag auf einer Maschine starten.

Feld

Beschreibung

Verbundene Maschine

Der Name der Hostmaschine.

Maschine

Der Name der Vorlage, deren Schlüssel verwendet wird, um den Roboter auf der entsprechenden Hostmaschine mit dem Orchestrator zu verbinden.

Typ

Der Typ der Laufzeiten, die dieser Maschinenvorlage zugeordnet sind. Wenn sich mehrere Typen in derselben Maschinenvorlage befinden, wird je ein Eintrag generiert.

Status

Der Status jeder Laufzeit, illustriert mit einem farbigen Symbol und einer Beschreibung. Sie werden im obigen Abschnitt beschrieben.

Laufzeiten (Runtimes)

Die Anzahl der Laufzeiten jedes Typs.

In Verwendung

Die Anzahl der Laufzeiten, die derzeit verbraucht werden. Eine Laufzeit wird nur während der Auftragsausführung verbraucht.

Letzter Heartbeat

Die seit dem letzten Heartbeat verstrichene Zeit. Bewegen Sie den Mauszeiger über dieses Feld, um die genaue Uhrzeit des letzten Heartbeats zu sehen.

Suche

Ermöglicht die Suche nach dem Namen der Hostmaschine und dem Vorlagennamen.

Spalten

Ermöglicht das Umschalten der Spaltensichtbarkeit. Standardmäßig werden alle Spalten angezeigt. Deaktivieren oder aktivieren Sie die Kontrollkästchen, die den Spalten entsprechen, die Sie aus-/einblenden möchten

Klicken Sie im Dropdownmenü Sichtbare Spalten auf Zurücksetzen, um zur Standardkonfiguration zurückzukehren, bei der alle Spalten aktiviert und sichtbar sind.

Laufzeitenstatus

Es veranschaulicht das Verhältnis zwischen nicht reagierenden, nicht lizenzierten, verfügbaren und genutzten Laufzeiten in einem Kreisdiagramm.

Farbe

Bedeutung

Rot

Reagiert nicht

Die dieser Laufzeit zugeordnete Hostmaschine reagiert nicht. Wenn einer nicht reagierenden Workstation mehrere Laufzeiten zugeordnet sind, werden alle als nicht reaktionsfähig angezeigt.

Beispiel

Wenn ich 3 NonProduction-Laufzeiten auf einer Maschinenvorlage habe, die zum Verbinden einer Workstation mit dem Orchestrator verwendet wird, und diese Workstation nicht mehr reagiert, werden alle drei Laufzeiten als nicht mehr reagierend angezeigt.

Orange

Nicht lizenziert

Für diese Laufzeit sind auf Mandantenebene keine Lizenzen verfügbar.

Grün

Verfügbar

Die Laufzeit ist für die Ausführung verfügbar.

Blau

In Verwendung

Die Laufzeit wird während der Auftragsausführung verbraucht.

Einzelansicht

Zeigt Informationen über einen Roboter an, den der Benutzer aus dem Widget Roboterübersicht (Robots Overview) der allgemeinen Ansicht ausgewählt hat. Jeder Widget in dieser Ansicht enthält genau dieselben Informationen wie auf der Seite Roboter (Robots). Durch Ändern der dortigen Eigenschaften werden die Informationen hier automatisch aktualisiert.

Filter

Intervall (Interval) - Ermöglicht Ihnen die Überwachung der Datengranularität und die Anzeige der Aktivität des ausgewählten Roboters entweder während der letzten Stunde oder des letzten Tages (letzte 24 Stunden).

Kopfzeilendetails

Der Name des Roboters wird oben links auf der Seite angezeigt.



Rechts neben dem Roboternamen und dem Filter Intervall (Interval) finden Sie die folgenden Informationen über den ausgewählten Roboter:

  • Typ (Type) - der Robotertyp
  • Benutzername (Username) - Der Benutzername für die Verbindung des Roboters mit Orchestrator
  • Computer (Machine) - Der Name des Computers, auf dem der UiPath Roboter installiert ist
  • Laufender Prozess (Running Process) - Der Name des Prozesses, der ausgeführt wird.

Aktueller Job: Job-Name [Job Name]

Zeigt den Namen des etwaigen ausgeführten Prozesses und die Details zum zugehörigen Job an. Insbesondere die Zeit, zu welcher die Job-Ausführung begonnen hat, und die annähernde Zeit der Fertigstellung. Ist kein im Gange befindlicher Job vorhanden, enthält der Widget keine Eintragungen. Die geschätzte Zeit der Fertigstellung wird basierend auf etwaigen früheren Ausführungen dieses Jobs berechnet. Wenn der Job zum ersten Mal ausgeführt wird, wird stattdessen Gedankenstrich (dash) angezeigt. Ist die Ausführung abgeschlossen, wird der Widget zurück in den nicht ausgefüllten Originalzustand versetzt.



Filtern nachIntervall (Interval) hat keine Auswirkungen auf diesen Widget.

Fehler-Feed

Hier können Sie eine Liste der Fehler anzeigen, die auf dem ausgewählten Roboter aufgetreten sind. Die Fehler werden in umgekehrter chronologischer Reihenfolge ihres Auftretens angezeigt. Neue Fehler erscheinen also oben im Feed. Die Anzahl der Fehler, die in Klammern hinter dem Widget-Namen angezeigt werden, werden entsprechend Ihrer im Feed und der Gesamtzahl der Fehler angezeigt. Angenommen, es gibt 453 Fehler in Ihrem Feed. Das folgende Verhalten tritt auf:

Position innerhalb des Feeds

Angezeigter Wert

Zwischen 0 und 99

99+

Zwischen 100 und 199

199+

Zwischen 200 und 299

299+

Zwischen 300 und 399

399+

Mehr als 400

Die Gesamtzahl der Fehler im Feed, in diesem Beispiel 453.

Nach Erreichen des Feed-Endes wird die Gesamtzahl der Fehler unabhängig von Ihrer Position angezeigt.

Sie können einen Fehler verwerfen, nachdem Sie ihn quittiert haben, aber berücksichtigen Sie bitte, dass mehrere Benutzer den Feed möglicherweise gleichzeitig kontrollieren. Daher empfehlen wir, die Schaltfläche Verwerfen (Dismiss) mit Vorsicht zu handhaben. Ein verworfener Fehler wird im Fehlerzähler weiterhin berücksichtigt. Nachdem ein Fehler verworfen wurde, wird daneben der Benutzer in einem Tooltip angezeigt, der die Aktion durchgeführt hat. Bitte beachten Sie, dass Sie Bearbeitungsrechte in der Überwachung benötigen, um Fehler zu verwerfen.

Feld

Beschreibung

Zeit

Die Zeit, zu welcher der Fehler aufgetreten ist.

Fehlermeldung

Die eigentliche Fehlermeldung

Nachrichten, die nicht verworfen wurden, werden fett formatiert angezeigt.

Nachrichten, die verworfen wurden, werden fett formatiert angezeigt.

Verwerfen (Dismiss)

Ermöglicht es Ihnen, die spezifische Fehlermeldung zu verwerfen. Wenn Sie auf die Schaltfläche Verwerfen klicken, wird die fette Formatierung aus dem Text entfernt.

Ein verworfener Fehler wird im Fehlerzähler weiterhin berücksichtigt. Nachdem ein Fehler verworfen wurde, wird daneben der Benutzer angezeigt, der die Aktion durchgeführt hat. Bitte beachten Sie, dass Sie Bearbeitungsrechte in der Überwachung benötigen, um Fehler zu verwerfen.

Kopieren

Ermöglicht Ihnen, den Text der Fehlermeldung in die Zwischenablage zu kopieren.



Job-Übersicht

Ermöglicht Ihnen, genaue Zahlen zu den Jobs anzuzeigen, die auf dem ausgewählten Roboter abgeschlossen wurden, und deren Endzustand. Sie ermöglicht Ihnen, die Erfolgsrate der auf einem Roboter ausgeführten Jobs einzuschätzen. Unfertige Jobs werden nicht berücksichtigt.

Job-Status werden mit Farben folgendermaßen dargestellt:

Farbe

Tooltip

Grün

Erfolgreich

Rot

Fehlgeschlagene (Faulted)

Gelb

Angehalten (Stopped)

Die Zahl in der Mitte des Diagramms stellt die Gesamtanzahl der im Diagramm dargestellten Jobs dar. Die Zahl auf jedem Abschnitt stellt die Anzahl der Jobs in diesem speziellen Status dar. Sie können Status herausfiltern. Dazu müssen Sie auf die Beschriftungen unter dem Diagramm klicken.



Transaktionsübersicht

Genaue Zahlen zu den vom ausgewählten Roboter bearbeiteten Warteschlangenobjekten und deren Endstatus. Diese Übersicht bietet Metriken zu den angetroffenen Ausnahmen, mit denen Sie beurteilen können, ob Ihre Warteschlangenobjekte fehlschlagen oder nicht.

Transaktion-Status werden mit Farben folgendermaßen dargestellt:

Farbe

Tooltip

Grün

Erfolgreich

Orange

Betriebsausnahmen

Rot

Anwendungsausnahmen

Die Zahl in der Mitte des Diagramms stellt die Gesamtanzahl der im Widget dargestellten Transaktionen dar. Während ein Objekt erfolgreich bearbeitet wird, wird das Diagramm entsprechend aktualisiert. Die Objekte werden auch dann berücksichtigt, wenn die betroffene Warteschlange gelöscht wird. Sie können Status herausfiltern. Dazu müssen Sie auf die Beschriftungen unter dem Diagramm klicken.



Symbol für Support und Dienste
Hilfe erhalten
UiPath Academy-Symbol
RPA lernen – Automatisierungskurse
Symbol für UiPath-Forum
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.