Orchestrator
2023.4
False
Bannerhintergrundbild
Orchestrator-Anleitung
Letzte Aktualisierung 6. Dez. 2023

Optimieren von Unattended-Infrastruktur mithilfe von Maschinenvorlagen

Hinweis:

Die folgende Tabelle zeigt die UiPath Roboterversion, die zum Ausführen von Prozessen gemäß ihren Zielframeworks und den Aspekten der Betriebssystemkompatibilität erforderlich ist.

Betriebssystem (Zielframework)

Roboterversion

Windows – Legacy (.NET Framework 4.6.1)

Alle

Windows (.NET 5.0+)

2021.10+

Plattformübergreifend (.NET 5.0+)

2021.10+

Die folgende Tabelle zeigt die UiPath Roboterversion, die zum Ausführen von Vordergrund-/Hintergrundprozessen gemäß den Aspekten der Roboteranmeldeinformationen erforderlich ist.

Prozesstyp

Berücksichtigung der Anmeldeinformationen für Roboter

Roboterversion

Hintergrund

Mit Anmeldeinformationen

Alle

Vordergrund

Mit Anmeldeinformationen

Alle

Hintergrund

Ohne Anmeldeinformationen

2021.10+

Vordergrund

Ohne Anmeldeinformationen

Ungültige Konfiguration. Sie benötigen Anmeldeinformationen, um Vordergrundaufträge auszuführen.

Optimierung von Unattended-Infrastruktur

Ihre Unattended-Workload hat eindeutige Infrastrukturanforderungen, die sich im Laufe der Zeit ändern können. Sie können die Effizienz maximieren und den Aufwand minimieren, indem Sie die Maschinenvorlage und die zugehörige Maschineninfrastruktur auf die Ausführung eines bestimmten Prozesstyps beschränken.

  1. Fügen Sie eine neue Maschinenvorlage auf der Seite Maschinen hinzu oder bearbeiten Sie sie.
  2. Konfigurieren Sie die beiden Optionen, die im Abschnitt Unterstützte Nutzung verfügbar sind, entsprechend Ihren Anforderungen:


      

    Prozesstyp

    Auf der Maschineninfrastruktur, die diese Maschinenvorlage verwendet, können Sie Folgendes ausführen:

    • Nur Vordergrund – nur Vordergrundprozesse, (1)
    • Nur Hintergrund – nur Hintergrundprozesse, (2)
    • Alle – Prozesse im Hintergrund und im Vordergrund. (3)

    Prozesskompatibilität

    Auf der Maschineninfrastruktur, die diese Maschinenvorlage verwendet, können Sie Folgendes ausführen:

    • Nur Windows – nur mit Windows kompatible Prozesse, (4)
    • Nur plattformübergreifend – nur plattformübergreifende Prozesse, (5)
    • Alle – sowohl Windows-kompatible als auch plattformübergreifende Prozesse. (6)

Beispiel

Angenommen, Sie verwenden UiPath Studio bereits seit einiger Zeit, sodass Sie unweigerlich eine ziemlich vielfältige Sammlung an Automatisierungen erworben haben: Hintergrund- und Vordergrundprozesse, einige entwickelt mit .NET Framework 4.6.1, neuere entwickelt mit .NET 5.0.

Ihre Infrastruktur besteht aus:

  • Einem Windows-Desktop
  • Einem High-Density Windows-Server
  • Drei Linux-Maschinen

Wie würde eine effiziente Optimierungsstrategie aussehen?

Anzahl der Prozesse

Kompatibilität (in Studio festgelegt)

Einstellungen für Maschinenvorlagen (im Orchestrator festgelegt)

Grund

4 Hintergrundprozesse

Windows – Legacy

(.NET Framework 4.6.1)

Wir verbinden einen Windows-Desktop mit Vorlage A, die wir wie folgt definieren:

Prozesstyp = Nur Hintergrund Prozesskompatibilität = Nur Windows Unattended Runtimes = 4

  • .NET Framework 4.6.1-Prozesse können nur auf Windows-Maschinen ausgeführt werden.
  • Hintergrundprozesse können gleichzeitig unter demselben Konto ausgeführt werden.
  • Vorlage A hat 4 Laufzeiten zugewiesen, sodass die Ausführung von 4 Aufträgen gleichzeitig möglich ist.

6 Hintergrundprozesse

Plattformübergreifend

(.NET 5.0 oder höher)

Wir verbinden 3 Linux-Maschinen mit Vorlage B, die wir wie folgt definieren:

Prozesstyp = nur Hintergrund Prozesskompatibilität = nur plattformübergreifend Unattended-Runtimes = 2

  • .NET Framework 5.0-Prozesse können auf jedem Maschinentyp ausgeführt werden.
  • Vorlage B ermöglicht nur die Ausführung von Hintergrundprozessen auf den verbundenen Linux-Maschinen.
  • Hintergrundprozesse können gleichzeitig unter demselben Konto ausgeführt werden.
  • Vorlage B hat 2 Laufzeiten zugewiesen, sodass die Ausführung von 2 Aufträgen gleichzeitig auf jeder verbundenen Linux-Maschine möglich ist: 2 Aufträge auf je 3 Maschinen führen zu einer Ausführungskapazität von 6 gleichzeitigen Aufträgen.

10 Vordergrundprozesse

Windows

(.NET 5.0 oder höher)

Wir verbinden den Windows-Server mithilfe der Vorlage C, die wir folgendermaßen definieren:

Prozesstyp = Nur Vordergrund Prozesskompatibilität = Nur Windows Unattended Runtimes = 10

  • .NET Framework 5.0-Prozesse können auf jedem Maschinentyp ausgeführt werden, einschließlich Linux-Maschinen, aber da es sich um Vordergrundprozesse handelt, die für Windows entwickelt wurden, müssen Sie sie auf Windows-Maschinen ausführen.
  • Ein Konto kann jeweils einen Vordergrundprozess ausführen.
  • Ein HD-Windows-Server ermöglicht das Öffnen mehrerer Kontositzungen.
  • Vorlage C hat 10 Laufzeiten zugewiesen, d. h. 10 Sitzungen werden gleichzeitig geöffnet, was die Ausführung von 10 Vordergrundaufträgen gleichzeitig ermöglicht.

Tipps und Tricks

  • Ordnen Sie die Ausführung von Hintergrundprozessen zu günstigeren Maschinen zu (beispielsweise Linux).
  • Heben Sie Windows-Maschinen für die Vordergrundautomatisierung auf.
  • Hintergrundprozesse, die mit .NET Framework 4.6.1 entwickelt wurden, erfordern Windows. Sie können für die gleichzeitige Ausführung auf Windows-Desktops zurückgreifen. Sie benötigen weder einen Windows-Server für Hintergrundprozesse noch eine High-Density-Umgebung, da Hintergrundaufträge gleichzeitig unter demselben Konto ausgeführt werden können.
  • Sie benötigen 2021.10+ Roboter, um Prozesse mit .NET 5.0 oder höher auszuführen

Auftragszuweisung

Der Orchestrator verhindert das Starten von Aufträgen bei ungültigen Konfigurationen. Der Versuch, einen Auftrag in einem ungültigen Setup zu starten, führt zu einer beschreibenden Fehlermeldung, die Details zum Beheben Ihrer Konfiguration enthält.



Das Starten eines Auftrags mit dynamischer Zuweisung, d. h. es ist keine Maschine oder Konto angegeben, mit einer inkompatiblen Ordnereinrichtung führt zu einem Fehler. Stellen Sie sicher, dass Sie die Einrichtung korrigieren, ansonsten bleiben Aufträge auf unbestimmte Zeit ausstehend. Beispielsweise funktioniert der Versuch, einen .NET Framework 4.6.1-Hintergrundauftrag auszuführen, nicht, wenn sich nur plattformübergreifende Vorlagen im Ordner befinden, da Aufträge ausstehend bleiben, bis die Konfiguration behoben ist.



Weitere Informationen zum Beheben der Konfiguration finden Sie im Fenster Auftragsdetails.



Ungültige Konfigurationen

  • Vordergrundprozesse werden auf einer UI entwickelt und benötigen diese, um ausgeführt zu werden. Derzeit ist die UiPath Vordergrundautomatisierung nur unter Windows möglich. Aus diesem Grund ist die Vordergrundautomatisierung auf plattformübergreifenden Maschinen kein gültiges Setup.
  • Das Verwenden einer Nur-Windows-Vorlage auf einer Linux-Maschine ist kein gültiges Setup. Nutzen Sie plattformübergreifende Vorlagen oder unbeschränkte Vorlagen (Alle).
  • Das Verwenden einer plattformübergreifenden Vorlage auf einer Maschine mit einer UiPath Roboterversion kleiner als 21.8+ ist kein gültiges Setup. Aktualisieren Sie die Version oder legen Sie die Maschinenvorlage auf Nur Windows oder Alle fest.
  • Optimierung von Unattended-Infrastruktur
  • Beispiel
  • Tipps und Tricks
  • Auftragszuweisung
  • Ungültige Konfigurationen

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen – Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.