Abonnieren

UiPath Orchestrator

Die UiPath-Orchestrator-Anleitung

Jobs verwalten

Starten eines Jobs


Before going through the steps below, you need to create a process.

  1. Navigate to Automations > Jobs from the folder that the process resides in.
  2. Klicken Sie auf Starten. Das Fenster Auftrag starten wird angezeigt.
  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Prozessname einen Prozess aus, der zuvor im aktuellen Ordner bereitgestellt wurde.
  4. Configure the required fields, as follows:
  5. Klicken Sie auf Starten. Das Fenster Auftrag starten wird geschlossen und wenn im aktuell aktiven Ordner Laufzeiten verfügbar sind, wird der Auftrag auf einem Roboter entsprechend den von Ihnen vorgenommenen Einstellungen gestartet. Der Status des Auftrags wird in Echtzeit auf der Seite Aufträge angezeigt.

Setting the job priority

From the Jobs Priority drop-down, select the priority of the job to be executed, if you want it to be different from the priority set at the process level. This field is automatically populated with the priority inherited from the package.

Selecting the execution runtime

Wählen Sie aus der Dropdownliste Runtime-Lizenz den Runtime-Typ aus, der zum Ausführen des Auftrags verwendet wird. Die Anzahl der verfügbaren und verbundenen Runtimes wird unter der Dropdownliste angezeigt.

  • _ Verfügbar – Die Anzahl der verfügbaren Laufzeiten, berechnet als die Gesamtzahl der Laufzeiten abzüglich der Anzahl der ausgeführten Aufträge.
  • _ Verbunden – Die Gesamtanzahl der Laufzeiten, berechnet als Summe der Laufzeiten auf allen Maschinen, die mit dem Orchestrator verbunden sind, der dem aktiven Ordner zugeordnet ist.
Runtime licenseDescription
UnattendedThe job is executed in unattended mode consuming an Unattended runtime.
NonProductionThe job is executed in unattended mode consuming a NonProduction runtime.
TestingThe job is executed in unattended mode consuming a Testing runtime.
DevelopmentThe job is executed in unattended mode using a Development runtime. This allows developers to run jobs from Orchestrator in their personal workspace, for testing and debugging purposes, without consuming an Unattended, NonProduction or Testing license. See details about debugging using personal workspaces.

Beispiel: Angenommen, Sie haben 2 NonProduction-Laufzeiten und 1 Unattended-Laufzeit auf Maschinenvorlage A sowie 3 NonProduction-Laufzeiten und 2 Unattended-Laufzeiten auf Maschinenvorlage B. Beide sind einem Ordner zugeordnet. Sie verbinden eine Hostmaschine auf beiden Vorlagen. Das ergibt den folgenden Laufzeitstatus:

  • Unattended: 3 Available, 3 Connected
  • NonProduction: 5 Available, 5 Connected

Ein laufender Auftrag, der eine Laufzeit belegt, subtrahiert 1 von der Anzahl der verfügbaren Laufzeiten für diesen Typ.

Configuring the execution target

Configure your execution target by setting the options below as desired on the Execution Target tab.

12381238

Dynamisch zuordnen

Dynamic allocation with no explicit account and machine selection allows you to execute a foreground process multiple times under the account and machine that become available first. Background processes get executed on any account, regardless if it's busy or not, as long as you have sufficient runtimes.

Mit dieser Option können Sie einen Prozess bis zu 10.000 Mal in einem Auftrag ausführen.

Konto

You can choose one of these approaches:

  • Das Angeben eines Kontos bedeutet, dass der Prozess unter diesem speziellen Benutzer- oder Roboterkonto ausgeführt wird.
  • Specifying both the account and the machine means the job launches on that very account-machine pair. Only valid account-machine pairs are available for selection.
  • Wenn Sie kein Konto angeben, weist der Orchestrator das Konto dynamisch zu.

Maschine

You can choose one of these approaches:

  • Specifying a machine object means the process is executed on one of the host machines attached to the selected machine template. Select a specific host machine from the pool of connected host machines on the Connected Machines field.
  • Specifying both the account and the machine means the job launches on that very account-machine pair. Only valid account-machine pairs are available for selection.
  • Wenn Sie keine Maschine angeben, weist der Orchestrator die Hostmaschine dynamisch zu.

Stellen Sie sicher, dass Laufzeiten, die dem Auftragstyp entsprechen, der zugeordneten Maschinenvorlage zugewiesen werden. Es werden nur verbundene Hostmaschinen angezeigt, die dem aktiven Ordner zugeordnet sind.

Keep Account/Machine allocation on job resumption

In diesem Feld können Sie konfigurieren, ob die verschiedenen Fragmente eines Auftrags mit langer Ausführungszeit auf demselben Konto-Maschinen-Paar ausgeführt werden.
By default, a suspended job is resumed on any available robot on any available machine.
Based on your license or resource requirements, you have the option to resume a job on the same machine and in the same account context that started the job.

Angenommen, Sie benötigen eine SAP-Lizenz, um einen Auftrag auszuführen. Anstatt eine SAP-Lizenz auf jeder verfügbaren Maschine zu installieren (erhöhte Kosten), können Sie sie auf einer einzelnen Maschine installieren und diese Maschine verwenden, um den Auftrag zu starten und fortzusetzen. Dieselbe Strategie kann für Benutzerlizenzen gelten. Sie können nur eine Benutzerlizenz zuweisen und zur Ausführung des Auftrags verwenden.

Scheduling the end of job execution

Schedule ending of job execution

The process execution may sometimes be faulty, causing the job to remain in the pending state. Turning on the toggle allows you to (click to expand):

  • Select Stop from the drop-down menu - this attempts to gracefully end the execution after the defined time interval has passed since the job is stuck in a pending state (set the time to a minimum of 1 minute, maximum of 10 days, 23 hours and 59 minutes).
  • Select Kill from the drop-down menu - this attempts to forcefully end the execution after the defined time interval has passed since the job is stuck in a pending state (set the time to a minimum of 1 minute, maximum of 10 days, 23 hours and 59 minutes).
  • Select Stop from the drop-down menu and turn on the Schedule automatic "Kill", if the job does not stop option - this attempts to gracefully end the execution after the defined time interval has passed since the job is stuck in a pending state and then attempts to forcefully end it after the defined time interval has passed since the job is stuck in a stopping state (set the time to a minimum of 1 minute, maximum of 10 days, 23 hours and 59 minutes).

Generating alerts

Generate an alert if the job is stuck in pending or resumed status

By turning on the toggle, you activate alerts about jobs that remain in the pending or resumed status longer than the specified duration.
The configurable duration is minimum one minute and maximum eleven days.
If the job exceeds the configured duration, an "Error" severity alert pop-up informs you about it with the following text:
"N jobs for #process {process_number} have been pending or resumed for more than X hours and Y minutes.", where:

  • N - is the number of jobs that triggered the alert
  • {process_number} - the process identifier
  • X - the configured number of hours the job exceeded while having the pending or resumed status.
    Note: Days are converted to hours.
  • Y - the configured number of minutes the job exceeded while having the pending or resumed status.

Generate an alert if the job started and has not completed

By turning on the toggle, you activate alerts about jobs that do not complete in the specified duration.
The configurable duration is minimum one minute and maximum eleven days.
If the job exceeds the configured duration, an "Error" severity alert pop-up informs you about it with the following text:
"Job for #process {process_number} has been pending been running for more than X hours and Y minutes.", where:

  • {process_number} - the process identifier
  • X - the configured number of hours the job exceeded while trying to complete.
    Note: Days are converted to hours.
  • Y - the configured number of minutes the job exceeded while trying to complete.

Der Orchestrator verhindert das Starten von Aufträgen bei ungültigen Konfigurationen. Der Versuch, einen Auftrag in einem ungültigen Setup zu starten, führt zu einer beschreibenden Fehlermeldung, die Details zum Beheben Ihrer Konfiguration enthält.

12521252

Starting a job using dynamic allocation, i.e. no machine or account specified, with an incompatible folder setup results in an error. Make sure to correct the setup, otherwise, jobs stay pending indefinitely. For example, trying to run a .NET Framework 4.6.1 background job when there are only cross-platform templates in the folder does not work, as jobs stay pending until the configuration is fixed.
Learn how to optimize unattended infrastructure using machine templates.

Adding arguments

On the Arguments tab, provide input arguments for the selected process. This tab is automatically populated with all the input arguments accepted by the selected process, and the corresponding values inherited from the package.

Anhalten eines Jobs


Kicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Weitere Aktionen (More Actions) und dann auf Stopp (Stop). Das Automationsprojekt wird so lange ausgeführt, bis es eine Sollte anhalten (Should stop) Aktivität antrifft. Während dieser Zeit befindet sich der Job im Status Anhalten (Stopping). Wird die Aktivität angetroffen, wird die Ausführung angehalten und der Endstatus des Jobs ist Erfolgreich. Wenn keine Sollte anhalten (Should Stop) Aktivität angetroffen wird, hält die Jobausführung nicht an, bis das Projektende erreicht wurde. In diesem Fall ist der Endstatus ebenfalls Erfolgreich (Successful).

📘

Hinweis

  • Ein über den Orchestrator gestarteter Auftrag kann nur über den Orchestrator angehalten werden.
  • Ein über den Assistant gestarteter Auftrag kann sowohl über den Orchestrator auf der Seite Aufträge als auch über den UiPath Assistant angehalten werden.
  • Sobald ein Auftrag angehalten wurde, gehen die Zeitpläne für die Beendigung des Auftrags verloren und Sie müssen die Optionen zum Zeitplan der Beendigung der Auftragsausführung beim Neustart des Auftrags neu konfigurieren.

Fortsetzen eines Auftrags


Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Weitere Aktionen und dann Fortsetzen.

Abbrechen eines Jobs


Click the corresponding More Actions button, and then Kill. The automation project is forcefully stopped, the job is marked as Stopped, and "Job canceled" is displayed in the Job Details window.

📘

Hinweis

  • Ein über den Orchestrator gestarteter Auftrag kann sowohl über den Orchestrator auf der Seite Aufträge als auch über den UiPath Assistant beendet werden.
  • Ein über den Assistant gestarteter Auftrag kann sowohl über den Orchestrator auf der Seite Aufträge als auch über den UiPath Assistant beendet werden.
  • Sobald ein Auftrag beendet wurde, gehen die Zeitpläne für die Beendigung des Auftrags verloren und Sie müssen die Optionen zum Zeitplan der Beendigung der Auftragsausführung beim Neustart des Auftrags neu konfigurieren.

Neustarten eines Auftrags


Mit dieser Funktion können Sie einen Auftrag schnell über die Auftragsliste ausführen, ohne das Konfigurieren des Auftrags durchlaufen zu müssen. Sie können jeden Auftrag mit einem endgültigen Status neu starten – Angehalten, Fehlerhaft oder Erfolgreich.

📘

Hinweis

  • Sie können keine Aufträge neu starten, die von Agenten wie dem Assistant oder durch Remote-Debugging-Sitzungen von Studio ausgelöst wurden.
  • Wenn Sie einen Auftrag neu starten, bei dem die Optionen Beenden der Auftragsausführung planen aktiv waren, müssen Sie diese Optionen neu konfigurieren.

This procedure starts from the presumption that you previously started a job that already reached a final status.

  1. Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Weitere Aktionen und wählen Sie Neu Starten (Restart) aus. Das Fenster Starten Job wird mit den Anfangseinstellungen des Jobs angezeigt.
  2. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.
  3. Klicken Sie auf Starten. Das Fenster Aufträge starten wird geschlossen und die Ausführung startet. Der Status der einzelnen Aufträge wird in Echtzeit auf der Seite Aufträge angezeigt.

Jobprotokolle anzeigen


Um die Protokolle eines bestimmten Jobs anzuzeigen, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Weitere Aktionen (More Actions) und dann auf Protokolle anzeigen (View Logs). Die Seite Protokolle (Logs) wird angezeigt. Sie enthält die Daten des angegebenen Jobs.

📘

Hinweis

Protokolle für Aufträge, die über Remote-Debugging-Sitzungen gestartet wurden, sind nicht auf der Seite Auftragsprotokolle verfügbar. Sie finden sie auf der globalen Seite Protokolle.

Anzeigen von Jobdetails


Um Details zu einem bestimmten Auftrag anzuzeigen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Details anzeigen. Das Fenster Auftragsdetails wird angezeigt. Hier finden Sie verschiedene Informationen wie den Namen des zugrunde liegenden Prozesses, den ausführenden Roboter und die Maschine, den Grund für das Scheitern von Aufträgen usw.
652652

📘

Hinweis

Im Feld Info werden keine weiteren Aspekte der Lizenzierung für fehlgeschlagene Aufträge angezeigt. Verwenden Sie die Überwachungsfunktion für Details zur Lizenzierung.

Herunterladen der Ausführungsmedien


To download the recording for a faulted job, click More Options > Download Recording. Execution media is downloaded according to your settings.

Vor etwa einem Monat aktualisiert


Jobs verwalten


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.