Process Mining
2023.4
false
Wichtig :
Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt teilweise mithilfe von maschineller Übersetzung lokalisiert wurde.
Process Mining
Automation CloudAutomation Cloud Public SectorAutomation SuiteStandalone
Last updated 27. Juni 2024

Arbeiten mit Dashboards und Diagrammen

Einleitung

Prozess-Apps verwenden Daten, um den tatsächlichen End-to-End-Prozess mit allen Varianten und relevanten Leistungsindikatoren (KPIs) zu visualisieren und zu analysieren. Eine Prozess-App besteht aus mehreren Dashboards, die verschiedene Teile der Eingabedaten visualisieren.

Diagramme sind Dashboardelemente, die verwendet werden, um Daten in einem Dashboard zu visualisieren. Zum Beispiel ein Prozessdiagramm, ein Balkendiagramm oder eine analyseübergreifende Tabelle.

Ein Diagramm enthält normalerweise Informationen über einen bestimmten Teil des Prozesses, z. B. Fallinformationen oder Ereignisinformationen. Ein Dashboard kann mehrere Diagramme enthalten. Siehe Abbildung unten.



Diagramme können unterschiedliche Layouts haben, sodass verschiedene Aspekte des Prozesses dargestellt werden können.

Auf der linken Seite stehen zwei Registerkarten zur Verfügung, die jeweils unterschiedliche Diagramme enthalten. Im obigen Beispiel sind die Registerkarte Details und die Registerkarte Trend angegeben. Die rechte Seite enthält ein Diagramm, das Prozessdiagramm.

KPIs

In der KPI-Leiste oben im Dashboard werden die wichtigsten KPIs angezeigt. KPIs sind messbare Werte, die zur Anzeige der Leistung bestimmter Eigenschaften im Laufe der Zeit verwendet werden. KPI ist eine Abkürzung für Key Performance Indicator.

Mit KPIs können Sie den Fortschritt und die Qualität des Prozesses regelmäßig überprüfen. Ziel ist es, zu bestimmen, ob alles wie erwartet läuft. Wenn Abweichungen gefunden werden, können Sie eine detailliertere Analyse durchführen und Maßnahmen ergreifen, um den Prozess zu verbessern oder zu ändern.



Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der Elemente.

Element

Beschreibung

Die schwarzen Zahlen stellen die Zahlen des ausgewählten Zeitraums dar.

Die Zahlen mit dem Pfeil nach oben stellen die positive Differenz gegenüber dem vorangegangenen Zeitraum dar.

Die Zahlen mit dem Pfeil nach unten stellen die negative Differenz zum vorherigen Zeitraum dar.

Metriken

Metriken können verwendet werden, um die Leistung Ihres Prozesses zu messen. Metriken werden verwendet, um den Wert für jede Kategorie zu berechnen, z. B. die Anzahl der Fälle oder der Prozentsatz der Fälle. Im Dashboard Analyse – End-to-End in Purchase-to-Pay ist der ursprüngliche Wert beispielsweise Anzahl der Elemente. Wenn Sie im Metrik-Selektor eine andere Metrik auswählen, wird der Wert für jede der Kategorien im Dashboard geändert.

Ereignisdurchsatzzeit und Ereigniszykluszeit

In den meisten Dashboards und Diagrammen sind die Metriken Ereignisdurchsatzzeit und Ereigniszykluszeit verfügbar.

Die Ereignisdurchsatzzeit ist die Zeit, die zum Ausführen des Ereignisses benötigt wird, und wird als die Dauer zwischen dem Ereignisende und dem vorherigen Ereignisendeberechnet. In diesem Fall ist jede Wartezeit zwischen der Ausführung der vorherigen Ereignisse auch in der Ereignisdurchsatzzeitenthalten. Die Ereigniszykluszeit ist die tatsächliche Zeit, die zum Ausführen des Ereignisses benötigt wird, und wird als die Dauer zwischen dem Ereignisstart und dem Ereignisendeberechnet. In diesem Fall wird die Wartezeit nicht berücksichtigt.

docs image
Hinweis:

DieEreigniszykluszeit ist nur verfügbar, wenn sowohl event_start als auch event_end in Ihrem Dataset definiert sind, und wird als die Zeit zwischen event_start und event_end berechnet. In diesem Fall muss event_start für alle Ereignisse definiert werden. (event_start wird nur berücksichtigt, wenn jeder Datensatz im Dataset einen Wert ungleich NULL enthält.) Die Übergangswartezeit wird als die Dauer zwischen „evend_end“ und „event_start“ des nächsten Ereignisses berechnet.

Kategorien und Felder

Die Daten in Diagrammen werden basierend auf Kategorien und Auswahlen angezeigt. Durch die Auswahl einer Kategorie wird bestimmt, nach welchem Feld die Datensätze im Dashboard kategorisiert werden. Im Dashboard Analyse – End-to-End in Purchase-to-Pay ist der ursprüngliche Wert beispielsweise Anzahl der Elemente. Das bedeutet, dass alle Fälle im Dashboard nach der Anzahl der Elemente kategorisiert werden.

Wenn Sie eine andere Kategorie im Selektor auswählen, ändern sich die Daten im Dashboard.

Größenänderung von Diagrammen

Da Dashboards mehrere Diagramme enthalten können, sind einige Diagramme kleiner als andere. Sie können die Größe der Diagramme mit Hilfe der horizontalen und/oder vertikalen Trennlinien anpassen. Siehe Animation unten.



Sie können auch die Größe der Spalten eines Balkendiagramms ändern. Sehen Sie sich die Animation unten an.



Anzeigen eines Diagramms im Vollbildmodus

Wenn Sie sich ein Diagramm genauer ansehen möchten, können Sie auf die Schaltfläche Vollbild klicken, um das Diagramm zu vergrößern und es im Vollbildmodus anzuzeigen. Sie können auf die Schaltfläche Vollbild beenden klicken, um das Diagramm wieder auf seine normale Größe zu reduzieren. Siehe Abbildung unten.



Hinweis: Der Vollbildstatus ist in der URL der Seite enthalten. Dies bedeutet, dass der aktuelle Status angezeigt wird, wenn Sie die Seite aktualisieren. Dadurch können Sie auch den Link zu einem Diagramm im Vollbildmodus freigeben.

Ausblenden des Menüs

Um die Ansicht im Dashboard zu vergrößern, können Sie die auswählen um das Menü auf der linken Seite auszublenden. Das Die Schaltfläche ist ein Umschalter. Wenn Sie es erneut auswählen, wird das Menü auf der linken Seite angezeigt.

Data selections

Die Auswahl im Dataset ermöglicht es Ihnen, einen bestimmten Teil des Datasets basierend auf den in den Dashboards angezeigten Informationen zu vergrößern. Die Auswahl kann durch Ziehen mit der Maus oder durch Klicken auf die Diagramme und Grafiken ausgelöst werden. Wird eine Auswahl getroffen, wird ein Filter erstellt und die Daten im Dashboard werden entsprechend der Auswahl geändert.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Filter auf der Grundlage einer Auswahl im Diagramm zu erstellen.

  1. Klicken Sie auf ein Diagramm und ziehen Sie, um eine Auswahl zu treffen. Die Auswahl wird im Diagramm hervorgehoben.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü zu öffnen.
  3. Wählen Sie Filter -> Nach ausgewählten Werten filtern aus dem Menü aus.

Wenn Sie einen Zeitraum in einem Trenddiagramm auswählen, wird basierend auf der Auswahl ein benutzerdefinierter Zeitraumfilter erstellt. Wenn Sie einen Bereich in einem Verteilungsdiagramm auswählen, wird dem Bereich „ Erweiterter Filter “ ein Filter hinzugefügt.

Tipp:

Sie können Datenauswahlen auch für andere Actions verwenden, die im Diagramm verfügbar sind. Beispiel: Exportieren.

Using selections in multiple dashboards

Sowohl die Auswahl von Feldern als auch Metriken gelten für verschiedene Dashboards. Dies ermöglicht es, dass in einem Dashboard eine Auswahl zur Analyse erstellt wird und dieselbe Auswahl in einem anderen Dashboard weiter analysiert werden kann.

Hinweis: Dies gilt nicht für alle Selektoren und Felder.

Spaltensortierung

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Daten in Balkendiagrammen mithilfe der Spaltensortierfunktion zu sortieren. Siehe Abbildung unten.



Details

Die Schaltfläche Details ermöglicht es Ihnen, Fälle auf der niedrigsten Ebene zu analysieren, indem Sie zum zugehörigen Dashboard mit Falldetails wechseln.

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen - Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
Uipath Logo White
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. Alle Rechte vorbehalten.