Studio
2023.10
False
Arbeiten mit Eingabe- und Ausgabeargumenten – Eigenständige Version 2023.10
Bannerhintergrundbild
Logo
Studio-Benutzerhandbuch
Letzte Aktualisierung 8. Februar 2024

Arbeiten mit Eingabe- und Ausgabe- Argumenten

Erfahren Sie, wie Sie Eingabe- und Ausgabe-Argumente effizient in codierten Automatisierungen verwenden können, einschließlich ihrer Integration beim Aufruf in Low-Code-Workflows.

Hinzufügen von Argumenten zu codierten Automatisierungen

Beim Entwerfen von codierten Automatisierungen können Sie Eingabe-, Ausgabe- und In/Out-Argumente neben der Einstiegspunktmethode Execute hinzufügen. Sehen Sie sich die nachfolgenden Szenarien an, um zu verstehen, wie Sie Argumente zu Ihren codierten Automatisierungen hinzufügen können.
Hinzufügen von Eingabeparametern
  1. Um Eingabeparameter hinzuzufügen, definieren Sie sie nach dem Namen der Einstiegspunktmethode.
  2. Nehmen wir einmal an, Sie haben eine codierte Automatisierung, die einen Kreditantrag darstellt, der nur Eingabeargumente akzeptiert. Die erforderlichen Eingabeargumente sind customerName, loanAmount, loanRate und loanTerm. Sehen Sie sich das Code-Snippet unten an:
    public void Execute (string customerName, decimal loanAmount, double loanRate, int loanTerm)public void Execute (string customerName, decimal loanAmount, double loanRate, int loanTerm)
Hinzufügen von Ausgabeparametern
  1. Um Ausgabeparameter hinzuzufügen, definieren Sie sie vor dem Namen der Einstiegspunktmethode.
    Hinweis: Wenn die Methode einen einzelnen Parameter zurückgibt, wird er standardmäßig automatisch Output genannt und kann nicht umbenannt werden.
  2. Nehmen wir einmal an, Sie haben eine codierte Automatisierung, die einen Kreditantrag basierend auf dem Kreditsatz genehmigt oder ablehnt. Diese Automatisierung erfordert ein Eingabeargument für den Kreditsatz (loanRate) und ein Ausgabeargument, das angibt, ob der Kreditantrag genehmigt oder abgelehnt wurde (loanApproved). Sehen Sie sich das Code-Snippet unten an:
    public bool Execute (int loanRate)public bool Execute (int loanRate)
  3. Nehmen wir ein anderes Beispiel, bei dem zwei Parameter ausgegeben werden. Angenommen, Sie haben eine codierte Automatisierung, die den genehmigten Kreditbetrag (LoanAmountApproved) zurückgibt und außerdem zurückgibt, ob der Kredit basierend auf dem Kreditsatz (LoanRate) genehmigt wurde (IsLoanApproved).Sehen Sie sich das folgende Code-Snippet an:
    public (int LoanAmountApproved, bool IsLoanApproved) Execute(int LoanRate)public (int LoanAmountApproved, bool IsLoanApproved) Execute(int LoanRate)
Hinzufügen von In/Out-Parametern
  1. Um ein Argument vom Typ „In/Out“ hinzuzufügen, definieren Sie das gleiche Argument vor sowie nach dem Namen der Einstiegspunktmethode.
  2. Sie haben z. B. eine codierte Automatisierung, die einen ursprünglichen Kreditbetrag (loanAmount) und einen Zinssatz (interestRate) als Eingabe verwendet und dann den aktualisierten Kreditbetrag nach Anwendung des Zinssatzes berechnet und zurückgibt. Außerdem gibt sie ein Argument zurück, das die Art des Finanzbedarfs angibt, den dieser Kreditbetrag erfordern würde.
    Sehen Sie sich das folgende Code-Snippet an:
    public (double loanAmount, string financialNeed) Execute (double interestRate, double loanAmount)public (double loanAmount, string financialNeed) Execute (double interestRate, double loanAmount)

Importieren von codierten Automatisierungsargumenten in Low-Code-Workflows

  1. Erstellen Sie eine codierte Automatisierung, die einen ursprünglichen Kreditbetrag (loanAmount) und einen Zinssatz (interestRate) als Eingabe verwendet und dann den aktualisierten Kreditbetrag nach Anwendung des Zinssatzes berechnet und zurückgibt.
    Für diese codierte Automatisierung müssen Sie die Einstiegspunktmethode als public double Execute (double interestRate, double loanAmount) deklarieren.
  2. Fügen Sie eine Invoke Workflow File-Aktivität in einer Low-Code-Automatisierung hinzu und geben Sie den Pfad zur codierten Automatisierung an, die Sie zuvor erstellt haben.
  3. Klicken Sie auf Argumente importieren und überprüfen Sie die importierten Argumente.

    Für die als Beispiel angebotene codierte Automatisierung sollten Sie die folgenden importierten Argumente haben:

    NameRichtungTypWert
    loanAmountEin/AusDouble10,000
    interestRateinDouble5

    Fügen Sie die Argumente, die nicht als importierte Argumente angezeigt werden, manuell hinzu.

Hinweis: Bei plattformübergreifenden Projekten werden die Argumente, die Sie einer codierten Automatisierung hinzufügen, automatisch in eine Low-Code-Automatisierung importiert, wenn Sie sie mit der Aktivität Invoke Workflow File aufrufen.
Symbol für Support und Dienste
Hilfe erhalten
UiPath Academy-Symbol
RPA lernen – Automatisierungskurse
Symbol für UiPath-Forum
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.