Studio
2023.10
False
Bannerhintergrundbild
Studio-Benutzerhandbuch
Letzte Aktualisierung 1. März 2024

Schnellstartanleitung

Diese Schnellstartanleitung hilft Ihnen bei der Arbeit mit codierten Automatisierungen. In einem Tutorial erfahren Sie, wie Sie codierte Automatisierungen erstellen. Es zeigt, wie Sie einen codierten Workflow erstellen, der Zufallszahlen zwischen 1 und 100 generiert und Addition oder Subtraktion durchführt, je nachdem, ob die Zahlen gerade oder ungerade sind.

Was sind codierte Automatisierungen?

Codierte Automatisierungen werden mit Code erstellt anstatt mit Drag-and-Drop-Aktivitäten. Beim Entwickeln codierter Automatisierungen können Sie UiPath-Dienste (entsprechen Aktivitätspaketen), APIs (ähneln Aktivitäten), externe .NET-NuGet-Pakete und Ihre benutzerdefinierten C#-Klassen in UiPath Studio verwenden. Dies erleichtert die Integration in externe Systeme, Datenbanken, APIs und andere Dienste. Es gibt drei Arten codierter Automatisierungen:
  1. Codierte Workflows – Zum Entwerfen von Workflows in Code.
  2. Codierte Testfälle – Zum Entwerfen von Testfällen.
  3. Codequelldateien– Zum Erstellen von Code, den Sie später in anderen codierten Dateitypen aufrufen können.

Weitere Informationen finden Sie in der Einführung für codierte Automatisierungen.

Szenario

In diesem Tutorial verwenden wir die API Zufällige Zahl, um zufällige Dezimalzahlen innerhalb des angegebenen Bereichs zu generieren. Anschließend wird mit einer benutzerdefinierten Methode namens IsEven geprüft, ob die erzeugten Zahlen gerade sind, und je nach Bedingung wird eine Addition oder Subtraktion durchgeführt.

Erstellen des codierten Workflows

Erstellen Sie den codierten Workflow in Ihrem Studio-Projekt und installieren Sie die erforderlichen Abhängigkeiten.
  1. Installieren Sie Testing.Activities 23.10, da das Szenario die Verwendung der API Zufällige Zahl aus dem Testing-Dienst beinhaltet.
  2. Erstellen Sie einen codierten Workflow, indem Sie Neu und dann Codierter Workflow in der Gruppe Datei auswählen.
    Codierte Automatisierungen sind mit Namespaces, Hilfsklassen und Einstiegspunktmethoden strukturiert. Die Basisklasse CodedWorkflow wird sowohl für codierte Workflows als auch für Testfälle verwendet und bietet Zugriff auf die erforderlichen Schnittstellen und Dienste. Die Einstiegspunktmethode namens Execute() ist für die Ausführung dieser Automatisierungen entscheidend und kann mit Eingabe- und Ausgabeargumenten angepasst werden.


Entwerfen des codierten Workflows

Schreiben Sie den Code in der Studio IDE, die aus einem eigenen Code-Editor, Dateiregisterkarten und Breadcrumbs für die einfache Navigation besteht.
  1. Erstellen Sie im codierten Workflow, aber außerhalb der Execute()-Methode, eine benutzerdefinierte Methode namens IsEven.
    Diese Methode gibt einen boolean-Wert zurück, der angibt, ob die eingegebene decimal-Variable eine gerade Zahl ist oder nicht.
    Sehen Sie sich das Code-Beispiel unten an:
    private bool IsEven(decimal number)
            {
               // Check if a decimal number is even
            return (number % 2 == 0);
            } private bool IsEven(decimal number)
            {
               // Check if a decimal number is even
            return (number % 2 == 0);
            }
    Tipp: Wenn Sie keine benutzerdefinierte Methode in einer separaten Codequelldatei erstellen möchten, können Sie sie innerhalb des codierten Workflows oder codierten Testfalls erstellen, jedoch außerhalb der Execute()-Methode.
  2. Verwenden Sie in der Execute-Methode die API Zufällige Zahl, um zwei decimal-Variablen mit einem Zufallswert zu erstellen, und geben Sie sie in der Konsole mit Console.WriteLine aus.
    Sehen Sie sich das Code-Beispiel unten an:
    // Generate random numbers within a specified range (e.g., 1 to 100)
            decimal num1 = testing.RandomNumber(1, 100);
            decimal num2 = testing.RandomNumber(1, 100);
                
            Console.WriteLine($"Generated numbers: {num1} and {num2}");// Generate random numbers within a specified range (e.g., 1 to 100)
            decimal num1 = testing.RandomNumber(1, 100);
            decimal num2 = testing.RandomNumber(1, 100);
                
            Console.WriteLine($"Generated numbers: {num1} and {num2}");
    Hinweis: Sie schreiben programmierte Automatisierungen, wie Sie auch Code schreiben würden, unter Verwendung von APIs, die über UiPath-Dienste verfügbar sind, und anderen benutzerdefinierten C#-Klassen oder .NET-Klassenbibliotheken, die über den nuget.org-Feed verfügbar sind. In codierten Automatisierungen entsprechen Dienste den Aktivitätspaketen, die in Low-Code-Automatisierungen verwendet werden. Diese Dienste, wie z. B. System.Activities, UiAutomation.Activities und Testing.Activities, verfügen über APIs, die Sie zum Erstellen von codierten Automatisierungen verwenden können.
  3. Erstellen Sie eine If-Anweisung mit der Bedingung, dass, wenn beide Zahlen gerade sind, die Automatisierung sie zusammen addieren soll. Die Else-Klausel sollte die Zahlen subtrahieren, wenn mindestens eine von ihnen ungerade ist. Beide Ergebnisse sollten in der Konsole mit Console.WriteLine ausgegeben werden.
    Sehen Sie sich das Code-Beispiel unten an:
    if (IsEven(num1) && IsEven(num2))
            {
                // Both numbers are even, so add them together
                decimal sum = num1 + num2;
                Console.WriteLine($"Both numbers are even. Sum: {sum}");
            }
            else
            {
                // At least one number is odd, so subtract them
                decimal difference = num1 - num2;
                Console.WriteLine($"At least one number is odd. Difference: {difference}");
            } if (IsEven(num1) && IsEven(num2))
            {
                // Both numbers are even, so add them together
                decimal sum = num1 + num2;
                Console.WriteLine($"Both numbers are even. Sum: {sum}");
            }
            else
            {
                // At least one number is odd, so subtract them
                decimal difference = num1 - num2;
                Console.WriteLine($"At least one number is odd. Difference: {difference}");
            }


Verwalten des codierten Workflowprozesses

Nachdem Sie einen codierten Workflow erstellt und entworfen haben, können Sie ihn mithilfe der Workflow-Analyse validieren, debuggen, ausführen und dann im Orchestrator veröffentlichen.
  1. Klicken Sie im Menüband Design auf Datei analysieren und dann auf Datei validieren, um die codierte Workflowdatei auf C#-Compilerfehler zu überprüfen.


    Weitere Informationen über die Workflow-Analyse finden Sie unter Über die Workflow-Analyse.
  2. Klicken Sie im Menüband Debuggen auf Datei debuggen, um die codierte Workflowdatei zu debuggen und zur Laufzeit auf Inkonsistenzen zu überprüfen.


  3. Klicken Sie im Menüband Debuggen oder Design auf Datei debuggen und dann auf Datei ausführen, um die codierte und von Ihnen erstellte Workflowdatei auszuführen.
  4. Wählen Sie Veröffentlichen im Menüband Design aus.
    Das Dialogfeld Prozess veröffentlichen wird angezeigt.
  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Veröffentlichungsoptionen aus, wo das Projekt veröffentlicht werden soll. Die verfügbaren Optionen hängen vom Typ des Projekts ab, das Sie veröffentlichen.
    Für Prozesse:
    • Orchestrator-Feed mit Mandantenprozessen, Orchestrator-Feed für persönlichen Arbeitsbereich
    • Assistent (Roboterstandards): der Standardpaketspeicherort für den Roboter und Assistenten, C:\ProgramData\UiPath\Packages. Die hier veröffentlichten Projekte werden automatisch im Assistenten angezeigt. Die Option ist nicht verfügbar, wenn Studio mit Orchestrator verbunden ist. Diese Optionen stehen zur Verfügung, wenn Studio mit dem Orchestrator verbunden ist.
    • Benutzerdefiniert: entweder eine benutzerdefinierte NuGet-Feed-URL oder ein lokaler Ordner. Das Hinzufügen eines API-Schlüssels ist optional.
  6. Klicken Sie auf Veröffentlichen.
    Eine NUPKG-Datei wird erstellt und in den Orchestrator oder in den benutzerdefinierten NuGet-Feed hochgeladen oder im lokalen Verzeichnis gespeichert.

Beispielprojekt

Um die Schritte dieses Tutorials auszuführen und es selbst auszuprobieren, können Sie sich das folgende Beispielprojekt herunterladen: Erster codierter Workflow.

Nächste Schritte

Sehen Sie sich die folgenden Ressourcen an, um Ihr Wissen über codierte Automatisierungen zu erweitern:

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen – Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.