Studio
2023.10
false
Studio-Benutzerhandbuch
Last updated 15. Juli 2024

Aktivitäten testen

Testaktivität

Die Kontextmenü-Option Aktivität testen im Designer-Bereich dient zum Ausführen eines Tests für die aktuell ausgewählte Aktivität. Wenn Sie darauf klicken, wird der Bereich Lokal geöffnet, der die Variablen und Argumente im Scope anzeigt.

„Aktivität testen“ kann auf zwei Arten verwendet werden:

  • Fügen Sie Standardwerte zu Eigenschaften hinzu und testen Sie sie.
  • Fügen Sie Argumente und/oder Eigenschaften zu Aktivitätseigenschaften hinzu, und verwenden Sie das Panel Lokal, um Werte hinzuzufügen, nachdem Sie auf die Option Aktivität testen geklickt haben.

Doppelklicken Sie auf das Wertfeld einer Variablen oder eines Arguments, oder klicken Sie auf das Symbol im Panel Lokal, und fügen Sie einen neuen Wert hinzu. Klicken Sie als nächstes auf Einzelschritt, um die Aktivität zu fokussieren und auszuführen und den Wert der Variable oder des Arguments im Panel Lokal zu überwachen.

Die gleiche Option ist verfügbar, wenn Sie auf Fortfahren klicken, aber die Werte sind im Panel Lokal nicht sichtbar.

Berücksichtigen Sie, dass dynamische Prüfungen nicht unterstützt werden, wenn Variablen von anderen, später definierten Variablen abhängen.

Von der Aktion Aktivität testen generierte Ausführungsprotokolle sind im Panel Ausgabe sichtbar. Ausnahmen in Studio können übergeben werden, was bedeutet, dass die Ausnahme an übergeordnete Container übergeben werden kann, falls sie von diesen verarbeitet werden kann.

Die Option Aktivität testen ist während des Debuggens nicht verfügbar.

Beispiel für die Verwendung von „Aktivität testen“

Für das Beispiel zu If-Aktivität haben wir einen Prozess erstellt, der den Benutzer nach zwei Zahlen fragt, prüft, ob die eine durch die andere teilbar ist, und je nach Ergebnis eine andere Meldung im Panel Ausgabe anzeigt.

Um das Verhalten der im Prozess definierten If-Aktivität zu überprüfen, verwenden Sie die Option Aktivität testen, wie unten dargestellt:



Mit der Aktion Aktivitäten testen wird die Aktivität im Debugger platziert, und Sie werden nach Werten für Variablen gefragt. Sobald Sie diese angegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Fortfahren, damit der Debugging-Prozess fortgesetzt wird. In diesem speziellen Fall wurde eine Nachricht mit der richtigen Antwort in das Panel Ausgabe geschrieben, was bedeutet, dass die in der If-Aktivität geschriebenen Ausdrücke korrekt waren.

Prüfstand erstellen

Die Option Prüfstand erstellen ermöglicht die Erstellung von Automatisierungsbausteinen, die dann getestet und in den endgültigen Workflow eingefügt werden können.

Es wird für das Testen von Aktivitäten, das Arbeiten mit Variablen und das Debugges des Prozesses verwendet. All dies geschieht in einem Prüfstand-Workflow, einer temporären Sequence, die nicht Teil des aktuellen Projekts ist und die beim Schließen verworfen wird.

Die Option Prüfstand erstellen ähnelt der Option Aktivität testen, mit dem Unterschied, dass letztere in einem tatsächlichen Workflow enthalten und definiert ist.

Zur Verwendung der Option Prüfstand erstellen wechseln Sie in die Suchleiste des Panels Aktivitäten, oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg+Alt+F. Geben Sie den Namen einer Aktivität ein und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü zu öffnen.

Wählen Sie Prüfstand erstellen aus, und die Aktivität wird automatisch in eine Sequence-Datei eingefügt, die nicht in Ihrem Projekt enthalten ist. Dort können Sie weitere Aktivitäten hinzufügen, ihre Standardeigenschaften ändern und den Prozess debuggen. Das Panel Ausgabe zeigt alle Protokolle oder Fehler an, die während des Debuggens gefunden wurden.

Um die Datei in Ihrem Projekt zu speichern, verwenden Sie einfach die Menübandoption Speichern unter, fügen Sie einen Dateinamen hinzu und speichern Sie sie im gleichen Dateipfad wie Ihr Projekt.

Bitte beachten Sie, dass Prüfstand erstellen nicht mit der Aktivität Zweig auswählen funktioniert.

Bis zu dieser Aktivität ausführen

Die Option Bis zu dieser Aktivität ausführen ist verfügbar, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Aktivität im Panel Designer klicken.

Diese Option startet den Debugging-Prozess und hält an, bevor die ausgewählte Aktivität ausgeführt wird, während sie im Panel hervorgehoben wird. Wenn Bis zu dieser Aktivität ausführen ausgelöst wird, während das Debugging bereits angehalten ist, wird die Ausführung bis zum Erreichen der Aktivität fortgesetzt.

Ab dieser Aktivität ausführen

Mit der Kontextmenüoption Ab dieser Aktivität ausführen wird das Debugging in einen Pausenzustand versetzt, sodass Sie über das Panel Lokal Änderungen an den Werten von Variablen und Argumenten vornehmen können. Drücken Sie Fortfahren, um das Debugging zu starten, oder verwenden Sie Aktionen wieEinzelschritt, Prozedurschritt, Rückschritt.

Hinweis:
  • Bei der Verwendung für eine Aktivität innerhalb eines Scopes wird die Scope-Aktivität ebenfalls ausgeführt.
  • Ein Fehler tritt auf, wenn Sie Ab dieser Aktivität ausführen für eine Aktivität verwenden, die in einer der folgenden Scope-Aktivitäten hinzugefügt wurde: Try Catch, Switch, Parallel, Pick, Trigger Scope oder Retry Scope.

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen - Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
Uipath Logo White
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. Alle Rechte vorbehalten.