Studio
2023.10
False
Bannerhintergrundbild
Studio-Benutzerhandbuch
Letzte Aktualisierung 1. März 2024

Überblick

Trigger-basierte Attended-Automatisierungen können Folgendes beinhalten:

Formulare und Callouts sind eine Kernfunktion der Attended-Automatisierung. Wenn Sie sie mithilfe von Triggern ausführen, können Sie komplexe Szenarien erstellen. Bei diesen Szenarien können mehrere Ereignisse gleichzeitig auftreten. Und da Aktionen basierend auf den Werten globaler Variablen auslösbar sind, können Sie sogar noch mehr Attended-Szenarien abdecken.

Das folgende Diagramm zeigt einen Prozess, der mit Formularen, Formularereignis-Triggern und Anwendungsereignis-Triggern erstellt wurde. Sie können ähnliche Prozesse auch basierend auf Benutzerereignis-Triggern und Callouts erstellen.



Voraussetzungen

Zum Entwerfen und Ausführen von Trigger-basierten Attended-Automatisierungen:

  • Installieren Sie die folgenden Aktivitätspakete:
    • Form.Activities-Version 23.4
    • System.Activities 23.4
    • UIAutomation.Activities 23.4
    • Callout.Activities 23.4
  • Wenn beim Versuch, eine Formular-Datei zu erstellen, der Fehler Es wurde keine kompatible WebView2-Laufzeitinstallation zum Hosten von WebViews gefunden auftritt, installieren Sie Microsoft Edge WebView2.

Formulare

Der Zweck von Formularen bei der Attended-Automatisierung ist das Erfassen und Verarbeiten von Benutzer- oder Anwendungseingaben. Die vorhandenen Formularfunktionen ermöglichen Ihnen Folgendes:

  • Erstellen Sie Formulare außerhalb von Aktivitäten mit einem Formular (uiform-Datei) in Ihrem Projekt. Sie können sie später unabhängig von einer Aktivität erstellen oder bearbeiten, die die Formulare verwendet. So können Sie den Prozess des Erstellens von Formularen und ihre anschließende Verwendung in der gleichen Automatisierung trennen.
  • Erstellen Sie Formulare mit benutzerdefinierten HTML-Dateien. Sie können HTML-Formulare ähnlich wie uiform-Dateien verwenden.
  • Verwenden Sie die Aktivität Show Form, um mehrere Formulare gleichzeitig anzuzeigen. Fügen Sie mehrere Show Form-Aktivitäten hinzu und geben Sie für jede von ihnen einen eindeutigen Namen im Feld Instanzname an. Die Eigenschaft Instanzname ist für die meisten Aktivitäten im Paket Form.Activities verfügbar und kann für folgende Zwecke verwendet werden:
    • Zeigen oder verwenden Sie Aktionen für mehrere Instanzen des gleichen Formulars, indem Sie für jedes angezeigte Formular eindeutige Instanznamen angeben.
    • Zeigen oder verwenden Sie Aktionen auf allen Instanzen, indem Sie das Feld Instanzname leer lassen.
  • Konfigurieren Sie einen Trigger so, dass er basierend auf Formularereignissen gestartet wird. Diese Ereignisse können ein Formular darstellen, das geschlossen wird, oder eine bestimmte Formularkomponente, die sich ändert. Dies ist mit der Aktivität Form Event Trigger möglich.
  • Wählen Sie aus, dass nur ein Formular angezeigt wird oder dass es angezeigt wird, während der restliche Workflow ausgeführt wird. Aktivieren oder deaktivieren Sie dazu die Eigenschaft Workflowausführung fortsetzen.
  • Bearbeiten und nutzen Sie Formularwerte zur Laufzeit, indem Sie die Aktivitäten Set Form Values und Get Form Values verwenden.
  • Ändern Sie die Formulareigenschaften zur Laufzeit, indem Sie die Aktivität Change Form Properties verwenden.
  • Fügen Sie benutzerdefiniertes JavaScript in das Formular ein, indem Sie die Aktivität Run Form Script verwenden.

Popups

Die Rolle von Callouts in der Attended-Automatisierung besteht darin, den Benutzer auf ein bestimmtes UI-Element in einer Anwendung, einer Website, einem Produkt oder sogar einem Formular zu verweisen. Sie können Callouts auch verwenden, um benutzerdefinierte Validierungen für Apps zu erstellen, Felder vorab auszufüllen und mehrere Automatisierungen basierend auf Benutzereingaben auszulösen.

Callout-Funktionen ermöglichen Ihnen Folgendes:

  • Erstellen Sie ein Callout mit einer Formular-Datei (uiform) und gestalten Sie ihn mit dem Form Builder.
  • Geben Sie das UI-Element an, neben dem der Callout angezeigt werden soll, indem Sie die Aktivität Show Callout verwenden.
  • Übergeben Sie Werte an die Elemente in einem Callout.
Hinweis: Ein Callout ist ein Formular, das an ein UI-Element gebunden ist und mit der Aktivität Show Callout neben ihm angezeigt wird.

Auch wenn es ein Callout.Activities-Paket speziell für Callouts gibt, können Callouts ebenso mit dem Form.Activities-Paket verwendet werden, da es sich bei Callouts wie bei regulären Formularen um uiform-Dateien handelt. Das bedeutet, dass Sie Callouts genauso wie ein reguläres Formular verwenden können, wenn Sie das Form.Activities-Paket nutzen.

Auslöser

Trigger dienen in der Attended-Automatisierung dem folgenden Zweck:
  1. Zum Starten von Workflows basierend auf Anwendungs- oder Benutzerereignissen. Zudem können Sie im Zeitplanmodus angeben, wie Aktionen ausgeführt werden sollen, wenn ein Trigger ausgelöst wird:
    • Sequenziell – Aktionen werden nacheinander ausgeführt.
    • Gleichzeitig – Die Ausführung von Aktionen kann sich überschneiden.
    • OneTime – Führt eine Aktion aus und beendet die Überwachung.
    • Sequenzielles Reduzieren – Ignoriert alle bevorstehenden Ereignisse mit Ausnahme des letzten, bis das aktuelle Ereignis die Ausführung beendet hat.
    • Sequentielles Anhalten – Stoppt die vorherige Ereignisausführung und startet das nächste Ereignis.
    Um Workflows basierend auf Anwendungs- oder Benutzerereignissen auszulösen, verwenden Sie die folgenden Aktivitäten:
    AktivitätBeschreibung
    Formularereignis-TriggerLöst Workflows basierend auf einem Ereignis aus, das in einem Formular auftritt.
    Application event triggerRichtet einen Trigger basierend auf einem nativen Ereignis eines beliebigen Elementtyps ein (Fenster der obersten Ebene oder ein anderes angegebenes UI-Element).
    Trigger wiederholenMit dieser Aktivität können Sie eine TimeSpan als InArgument konfigurieren. Wenn die Zeitspanne abläuft, wird der Trigger ausgeführt und kann basierend auf den Einstellungen wiederholt werden.
    Keypress Event TriggerRichtet einen Ereignistrigger für das angegebene UI-Element ein, wenn eine Taste gedrückt wird.
    Click Event TriggerRichtet einen Ereignistrigger für das angegebene UI-Element ein.
    Hotkey-Trigger (Hotkey Trigger)Überwacht ein bestimmtes systemweites Tastenereignis.
    Maus-Trigger (Mouse Trigger)*Überwacht ein bestimmtes systemweites Maus-Tasten-Kombinationsereignis.
    Bild-Trigger anklicken (Click Image Trigger)*Überwacht das vom Ziel-UI-Element definierte Bild für die Mauseingabe.
    System-Trigger (System Trigger)*Überwacht ein bestimmtes systemweites Tasten- und/oder Mausereignis.
    SAP Session Attributes Changed Trigger*Überwacht Änderungen in angegebenen SAP-Sitzungsattributen.

    * – Kann eigenständig sowie innerhalb einer Trigger Scope-Aktivität verwendet werden.

  2. Zum Automatisieren von mehreren Attended-Szenarien, die einmal, nacheinander oder gleichzeitig auftreten können. Dies können Sie mit den folgenden Aktivitäten erreichen:
    AktivitätBeschreibung
    Lokale Trigger ausführenInitialisiert und startet alle lokalen Trigger, die auf Ereignisse auf der Maschine des Benutzers warten.
    Lokale Trigger anhaltenBeendet die Ausführung lokaler Trigger. Bei der Ausführung werden alle laufenden Aktionen, einschließlich der durch Ereignisse ausgelösten Workflows, abgebrochen. Wenn Lokale Trigger anhalten ausgeführt wird, werden laufende ereignisgesteuerte Workflows abgebrochen, aber die Aktivitäten im Hauptworkflow werden wie gewohnt fortgesetzt.
    Lokalen Trigger deaktivierenDeaktiviert einen oder mehrere aktive lokale Trigger, die zuvor mit der Aktivität Run Local Triggers gestartet wurden.
    Lokalen Trigger aktivierenAktiviert einen oder mehrere aktive lokale Trigger, die zuvor mit der Aktivität Run Local Triggers gestartet wurden.
  3. Zum Starten von Workflows basierend auf dem Verhalten von globalen Variablen, die Sie im Data Manager erstellen. Dies können Sie mit den folgenden Aktivitäten erreichen:
    AktivitätBeschreibung
    Trigger für globale VariablenänderungSendet eine Benachrichtigung an alle Abonnenten, wenn sich der Wert einer globalen Variablen ändert.
    Benachrichtigung über geänderte globale Variable Trigger, der ausgelöst wird, wenn sich der Wert einer globalen Variablen ändert.

Lokale Trigger ausführen

Mit der Aktivität „Run Local Triggers“ können Sie mehrere Ereignisse gleichzeitig auslösen. Im Backend wird zur Runtime oder beim Debuggen ein separater schreibgeschützter Workflow mit dem Namen Triggereventargs generiert. Dieser Workflow enthält mehrere Trigger Scope-Aktivitäten, die alle Trigger innerhalb Ihres Projekts parallel ausführen.
Wenn Sie das Projekt zum ersten Mal ausführen, erfasst jeder Trigger-Workflow den Triggereventargs-Workflow als Argument im Argumentbereich. Jeder Trigger-Workflow hat ein eigenes Triggereventargs-Argument, das Informationen über sich selbst enthält. Während Sie das Projekt ausführen, werden die Triggereventargs-Argumente mit den neuesten Ausführungsinformationen aktualisiert.
Das Triggereventargs-Argument stellt hauptsächlich die folgenden Informationen bereit, die für jeden Trigger-Workflow spezifisch sind:
  • Triggertyp
  • Triggername
  • Zielelement, das den Trigger ausgelöst hat
  • Formularkomponenten (bei der Form Trigger-Aktivität)
  • Name der Formularinstanz (bei der Form Trigger-Aktivität)
Um auf die Informationen des Triggereventargs-Arguments zuzugreifen, können Sie basierend auf dem Triggertyp verschiedene Methoden anwenden. Für Benutzerereignistrigger stehen die folgenden Methoden zur Verfügung:
  1. TargetElement – Ruft Informationen über das überwachte Zielelement ab.
    1. Attributes – Rufen die Attribute des überwachten Zielelements ab
    2. DisplayDpiScaleFactor – Bestimmt die Größe des Zielelements in Pixeln.
    3. ImageBase64 – Konvertiert das Bild des Zielelements in ein Base64-Bild.
    4. Selector – Ruft Informationen über den Selektor ab, der für das Zielelement verwendet wird.


  2. Triggertyp
Für Formulartrigger können Sie die folgenden Methoden verwenden:
  1. FormularQuelleID – Zugriff auf die ID des Formulars, in dem der Trigger ausgelöst wurde
  2. Instanzname – Ruft den Instanznamen des Formulars ab, in dem der Trigger ausgelöst wurde

Triggerverhalten

  • Trigger-Workflows sind Workflows, die mit einem Trigger starten. Ihr Debugging kann im Kontext des gesamten Projekts oder unabhängig ausgeführt werden.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass eine hohe Anzahl von Triggern die Leistung beeinträchtigt, können Sie bestimmte Trigger aktivieren oder deaktivieren, indem Sie die Aktivitäten Enable Local Trigger und Disable Local Trigger verwenden.
  • Die Aktivitäten Enable Local Trigger und Disable Local Trigger sind in Szenarien nützlich, in denen Sie mehrere Workflows haben, die Benutzerereignisse überwachen, die durch die Phase in der Automatisierung bestimmt werden, die der Benutzer erreicht hat.
    • Sie können beispielsweise die Aktivität Enable Local Trigger verwenden, um einen Trigger zu aktivieren, sobald der Benutzer seinen Benutzernamen in ein Formular eingegeben hat.
    • Andererseits kann die Aktivität Disable Local Trigger verwendet werden, um einen Trigger zu deaktivieren, der sequenziell ausgeführt werden sollte, sobald der Benutzer beispielsweise während einer geführten Produkttour einen bestimmten Schritt erreicht hat.

Globale Variablen

Der Zweck von globalen Variablen in der Attended-Automatisierung besteht darin, Informationen über die Benutzer- oder Anwendungsereignisse aufzuzeichnen und sie in einer Variablen zu speichern, die Sie später als Eingabe oder Trigger für andere Aktivitäten verwenden können. Dadurch können Sie Daten einfach zwischen verschiedenen Workflows teilen. Funktionen für globale Variablen ermöglichen Ihnen Folgendes:

  • Melden Sie, wenn sich der Wert einer globalen Variablen ändert, indem Sie die Aktivität Notify Global Variable Changed verwenden
  • Lösen Sie einen Workflow oder eine Aktivität aus, wenn sich der Wert einer globalen Variablen ändert, indem Sie die Aktivität Global Variable Changed Trigger verwenden.
  • Voraussetzungen
  • Formulare
  • Popups
  • Auslöser
  • Lokale Trigger ausführen
  • Triggerverhalten
  • Globale Variablen

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen – Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.