Studio
2022.4
False
Bannerhintergrundbild
Studio-Benutzerhandbuch
Letzte Aktualisierung 22. Februar 2024

UI Explorer

UI Explorer ist ein erweitertes Tool, mit dem Sie einen benutzerdefinierten Selektor für ein bestimmtes UI-Element erstellen können. Er ist als eigenständiges Tool verfügbar, das Sie aus dem Ressourcencenter in Ihrer Automation Cloud-Instance oder aus Studio herunterladen können, wenn das UiPath.UIAutomation.Activities-Paket als Abhängigkeit vom Projekt installiert ist.

Wenn Sie den UI Explorer als eigenständiges Tool verwenden, müssen Sie Studio nicht installieren. Dies ist nützlich, wenn Sie sicherstellen möchten, dass eine Anwendung mit Selektoren automatisiert werden kann. Es ermöglicht Ihnen, Elemente einfach zu inspizieren, ohne einen Prozess zu erstellen. Das eigenständige Paket enthält auch das Dienstprogramm SetupExtensions, wodurch es möglich ist, Browsererweiterungen und JavaBridge zu installieren, um Elemente für alle Ihre Automatisierungsanforderungen zu überprüfen.

Um das Fenster UI Explorer zu öffnen, klicken Sie auf die Schaltfläche im Abschnitt Selektoren, auf der Registerkarte Design oder im erweiterten Editor im Auswahlbildschirm aller Selektoren der Attribute Ziel und Anker, nachdem Sie das Ziel-UI-Element angegeben haben.



Hinweis: Wenn Sie das Paket UiPath.UIAutomation.Activities nicht als Abhängigkeit des aktuellen Projekts installiert haben, ist keine UI Explorer-Schaltfläche in der Multifunktionsleiste vorhanden.

Alternativ kann der UI Explorer auf der Seite Extras (Tools) in der Studio Backstage-Ansicht gestartet werden. Der UI Explorer verwendet die mit der aktuellen Version von Studio versandten UI-Automationsbibliotheken.

Hinweis: Die Version des derzeit verwendeten UIAutomation-Pakets wird in der unteren rechten Ecke des von Ihnen geöffneten UI-Explorers angezeigt. Diese Version variiert, da beim Starten des UI-Explorers über die Seite Tools die standardmäßige UI-Automatisierungsversion verwendet wird, die mit der von Ihnen verwendeten Studio-Version geliefert wird, während beim Öffnen des UI-Explorers über das Menüband die Version verwendet wird, die Sie als Abhängigkeit für das aktuelle Projekt installiert haben.


Um sicher zu sein, dass Sie den besten Selektor ausgewählt haben, denken Sie an Folgendes:

  • Attribute hinzufügen oder entfernen
  • Fügen Sie übergeordnete oder untergeordnete Tags hinzu
  • Verwenden Sie Platzhalter, um sich verändernde Werte zu ersetzen



Feldbeschreibungen für das Fenster UiPath Explorer

Feld

Beschreibung

Überprüfen

Die Schaltfläche zeigt den Status des Selektors durch Überprüfen der Gültigkeit der Selektordefinition und die Sichtbarkeit des Zielelements auf dem Bildschirm.

Die Schaltfläche Überprüfen hat drei Zustände:

  • docs image Selektor wird validiert
  • docs image Gültiger Selektor
  • docs image Ungültiger Selektor
  • docs image Geänderter Selektor, neu validieren
Element angeben


Gibt ein neues UI-Element an, um das vorherige zu ersetzen.

Anker angeben


Ermöglicht Ihnen, einen Anker relativ zu den UI-Zielelementen auszuwählen.

Reparieren


Ermöglicht Ihnen, dasselbe UI-Zielelement erneut anzugeben und den Selektor zu reparieren. Diese Operation ersetzt den vorherigen Selektor nicht vollständig. Die Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn der Selektor ungültig ist.

Markieren (Highlight)


Stellt das Zielelement in den Vordergrund. Die Hervorhebung bleibt bestehen, bis sie deaktiviert wird. Die Schaltfläche ist nur aktiviert, wenn der Selektor gültig ist.

Optionen


Enthält mehrere Optionen:

  • UI-Frameworks – Ändert die Technologie zum Bestimmen von UI-Elementen und deren Selektoren. Die folgenden Optionen sind verfügbar:
    • Standard – Proprietäre UiPath-Methode. Sie funktioniert normalerweise mit allen Typen von Benutzeroberflächen.

      Versuchen Sie zunächst, einen Selektor mit den entsprechenden Erweiterungen oder Connectors von UiPath zu erstellen (z. B. Browser-/Remote-/Java-Erweiterung, SAP-Connector usw.).

      Wenn das nicht möglich ist, versuchen Sie, einen Selektor mithilfe von Active Accessibility (bevorzugt für die meisten Desktopanwendungen) oder UI-Automatisierung (bevorzugt für Office-Anwendungen) zu generieren.

    • Active Accessibility – Eine frühere Lösung von Microsoft, um Anwendungen zugänglich zu machen. Es wird empfohlen, diese Option bei veralteter Software zu verwenden, wenn die Standardoption nicht funktioniert.

      Versuchen Sie, einen Selektor mit Active Accessibility zu generieren und überspringen Sie UiPath-Erweiterungen oder -Connectors.

      Um herauszufinden, ob ein Selektor die Active Accessibility-Technologie verwendet, müssen Sie nach ctrl-Tags suchen. Insbesondere die Teilzeichenfolge <ctrl. In XAML ist dies möglicherweise als &lt;ctrl codiert.
    • UI-Automatisierung – Das verbesserte Zugänglichkeitsmodell von Microsoft. Es wird empfohlen, diese Option bei neueren Anwendungen zu verwenden, wenn die Standardoption nicht funktioniert.

      Versuchen Sie, einen Selektor mit UI-Automatisierung zu generieren und überspringen Sie UiPath-Erweiterungen oder Connectors.

      Hinweis: Derzeit unterstützt dieses Framework keine Chrome- oder Edge-Webseiten. Stattdessen werden wnd-Selektoren generiert, anstatt auf die Erweiterung zuzugreifen.

Klicken Sie hier, um mehr über die Active Accessibility und die UI-Automatisierung zu erfahren.

  • Verzögerte Wiederherstellung – Verzögern Sie die Wiederherstellung des UiExplorer-Fensters, bis die Selektordaten geladen sind. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie UI-Elemente angeben, die bei Fokusverlust automatisch geschlossen werden, z. B. Dropdown-Menüs oder Einblendungen.
  • Trigger-Selektor – Stellt die Eindeutigkeit eines UI-Elements innerhalb des übergeordneten Elements sicher und erhöht gleichzeitig dessen Überwachungsgenauigkeit. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Selektoren für Trigger-Aktivitäten generieren.

Das visuelle Baumstrukturpanel

Zeigt eine Baumstruktur der UI-Hierarchie an und ermöglicht es Ihnen, durch sie zu navigieren, indem Sie auf die Pfeile vor jedem Knoten klicken.

Standardmäßig zeigt dieses Panel beim ersten Öffnen des UI Explorer alle geöffneten Anwendungen in alphabetischer Reihenfolge an.

Durch Doppelklicken auf ein UI-Element (oder durch Klicken mit der rechten Maustaste und Auswählen von Als Zielelement festlegen(Set as Target Element)) in der Baumstruktur werden die Panels Selektor-Editor (Selector Editor), Selektorattribute(Selector Attributes)und Eigenschaften-Explorer(Property Explorer) ausgefüllt.

Feld

Beschreibung

Markieren (Highlight)


Hebt das ausgewählte Element in der Baumstruktur in Echtzeit hervor. Die Hervorhebung bleibt bestehen, bis sie deaktiviert wird.

Suchoptionen anzeigen


Zeigt das Suchfeld und die Suchfilteroptionen an.

Suchfeld

Ermöglicht Ihnen, nach einer bestimmten Zeichenfolge zu suchen. Wenn keine exakte Übereinstimmung gefunden wird, werden Knoten mit der nächstliegenden Übereinstimmung angezeigt.

Platzhalter werden unterstützt.

Je nach dem Attribut, das in der Dropdownliste „Suchen nach“ ausgewählt wurde, muss bei der Suche die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden.

Hinweis: Die Suche sucht nur nach Übereinstimmungen in der Struktur unter dem ausgewählten UI-Objekt.

Suche nach

Filtert die Suche nach einem ausgewählten Attribut oder einem Selektor. Der Inhalt dieser Dropdownliste ändert sich entsprechend dem ausgewählten UI-Element.

Hinweis: Wenn „Suchen nach“ auf „Selektor“ festgelegt ist, können Sie nur einen Knoten im Format <attribute name1='value1' ... /> eingeben.

Nur untergeordnete Elemente

Begrenzen Sie Ihre Suche auf die untergeordneten Elemente der ersten Ebene des ausgewählten Knotens. Standardmäßig ist dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert.

Das Panel Selektor-Editor

Zeigt den Selektor für das spezifizierte UI-Objekt an und ermöglicht Ihnen, es anzupassen.

Im unteren Teil des Panels wird das eigentliche XML-Fragment angezeigt, das Sie in einem Projekt verwenden müssen. Sobald Sie den gewünschten Selektor gefunden haben, können Sie ihn von hier aus kopieren und im Panel Eigenschaften (Properties) einer Aktivität in das Feld Selektor (Selector) einfügen.

Im oberen Teil dieses Panels können Sie alle Knoten in einem Selektor anzeigen und die nicht benötigten Knoten entfernen, indem Sie das zugehörige Kontrollkästchen deaktivieren. Ein Element auf der Liste der Selektorknoten wird aktiv, wenn Sie ein Attribut aktivieren oder wenn Sie einen Selektor im unteren Panel bearbeiten. Es ist immer nur ein Knoten gleichzeitig aktiv.

Wenn Sie hier einen Knoten auswählen, werden seine Attribute in den Panels Selektorattribute(Selector Attributes) und Eigenschafts-Explorer(Property Explorer) angezeigt.

Selektoren können auch mit Hilfe von Variablen bearbeitet werden, indem entweder der CTRL+K-Hotkey verwendet wird, um eine Variable im Selektor selbst zu erstellen, oder indem eine bereits erstellte Variable mit der CTRL+Space-Kombination angegeben wird. Mit dem CTRL+K-Hotkey können Sie einen Wert und einen Namen für die Variable angeben. Bitte beachten Sie, dass nur string-Variablen verwendet werden können.

Das Panel Selektorattribute

Zeigt alle verfügbaren Attribute eines ausgewählten Knotens an (über das Panel Selektor-Editor (Selector Editor)).

Sie können einige der Knotenattribute hinzufügen oder entfernen, indem Sie das Kontrollkästchen vor jedem Attribut aktivieren oder deaktivieren.

Darüber hinaus können Sie den Wert jedes Attributs ändern. Diese Änderung wird jedoch nur beibehalten, wenn der neue Selektor auf das ursprünglich ausgewählte UI-Objekt zeigt.

Das Panel Eigenschafts-Explorer

Zeigt alle Attribute an, die ein bestimmtes UI-Objekt haben kann, einschließlich der Attribute, die nicht im Selektor angezeigt werden. Sie können nicht geändert werden.

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen – Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.