Aktivitäten
latest
false
Wichtig :
Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt teilweise mithilfe von maschineller Übersetzung lokalisiert wurde.
Klassische Integrationsaktivitäten
Last updated 17. Juli 2024

Box Scope

UiPath.Box.Activities.BoxScope

Die Box-Aktivitäten verwenden die JWT-Authentifizierung , um eine Verbindung zwischen UiPath und Ihrer benutzerdefinierten Box-App herzustellen. Diese Verbindung autorisiert einen Roboter, die Box-APIs aufzurufen und in Ihrem Namen auf Ressourcen zuzugreifen.

Um die Authentifizierung zu aktivieren, können Sie eine benutzerdefinierte Box-App mit JWT-Authentifizierung erstellen. Nach dem Erstellen Ihrer Anwendung generiert Box eine Konfigurationsdatei, die die erforderlichen Informationen zum Aufbau einer authentifizierten Verbindung enthält. Sie können auch eine benutzerdefinierte Box-App mit OAuth-Authentifizierung erstellen. Weitere Informationen finden Sie in der Setup -Anleitung, bevor Sie Ihr erstes Automatisierungsprojekt erstellen.

Nachdem Sie Ihre benutzerdefinierte App erstellt haben, wählen Sie den Authentifizierungstyp aus, den Sie verwenden möchten (Authentifizierungstyp) und geben den Speicherort Ihrer Konfigurationsdatei (Config File Path) oder den Inhalt der Datei (Config File Content) in die Aktivität Feldbereich ein wenn Sie die JWT-Authentifizierung verwenden, oder geben Sie (Client ID) und (Client Secret) ein, wenn Sie die OAuth-Authentifizierung verwenden.

Nach dem Herstellen einer Verbindung kann eine übergeordnete Box-Scope -Aktivität einen Datensatz der Verbindung in einem BoxClient -Objekt (Box Connection) ausgeben, den Sie in nachfolgenden untergeordneten Scope-Aktivitäten verwenden können.

Wie es funktioniert

Die folgenden Schritte und das folgende Nachrichtensequenzdiagramm sind ein Beispiel dafür, wie die Aktivität von der Entwurfszeit (d. h. den Aktivitätsabhängigkeiten und Eingabe-/Ausgabeeigenschaften) bis zur Laufzeit funktioniert.

  1. Schließen Sie die Einrichtungsschritte ab.
  2. Fügen Sie die Aktivität „ Box Scope “ zu Ihrem Projekt hinzu.
  3. Geben Sie Werte für die Eigenschaften Eingabe und JWT-Authentifizierung ein (bei Verwendung von JWT).
  4. Erstellen und geben Sie eine BoxClient -Variable für die Ausgabeeigenschaft ein.
    • Sie können diese Variable bei nachfolgenden Verwendungen der Aktivität „Box Scope “ verwenden.



Eigenschaften

Allgemein
  • ContinueOnError – Gibt an, ob die Aktivität weiter ausgeführt werden soll, wenn ein Fehler ausgegeben wird. Dieses Feld unterstützt nur Boolean -Werte.
  • AnzeigeName (DisplayName) - Der Anzeigename der Aktivität. Dieses Feld unterstützt nur Strings- oder String-Variablen.
Bestehende Verbindung (Existing Connection)
  • Box-Verbindung – Ein Verbindungsdatensatz aus einer übergeordneten Box-Scope -Aktivität, den Sie verwenden können, anstatt eine neue Verbindung herzustellen. Dieses Feld unterstützt nur BoxClient -Variablen.
    • Die Variable BoxClient muss aus einer zuvor ausgeführten Box Scope -Aktivität (übergeordnet) stammen, die noch über eine aktive Verbindung verfügt.
    • Wenn Sie mit dieser Eigenschaft keine Verbindung herstellen können, versuchen Sie, die übergeordnete Box Scope -Aktivität erneut auszuführen.
Eingabe
  • AuthenticationType – Der Authentifizierungstyp, den Sie verwenden möchten, um eine Verbindung mit Ihrer benutzerdefinierten App herzustellen. Wählen Sie eines der drei Elemente aus der Dropdownliste aus:

    • JWT – Zum Angeben der JWT-Authentifizierung. Erforderlich für die erste Ausführung der Box Scope- Aktivität (d. h. übergeordneter Scope).
    • OAuth – Zum Angeben der OAuth-Authentifizierung. Erforderlich für die erste Ausführung der Box Scope- Aktivität (d. h. übergeordneter Scope).
    • BoxConnection – Optional für nachfolgende Ausführungen der Box Scope -Aktivität innerhalb desselben Automatisierungsprojekts, das einen übergeordneten Scope enthält.
JWT-Authentifizierung
  • Inhalt der Konfigurationsdatei – Der Inhalt der JSON-Konfigurationsdatei in einem String -Objekt . Dieses Feld unterstützt nur Strings - oder String -Variablen. Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei finden Sie in der Anleitung zur Box- Einrichtung .
  • Pfad der Konfigurationsdatei – Der Speicherort der heruntergeladenen Konfigurationsdatei. Dieses Feld unterstützt nur Strings - oder String -Variablen. Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei finden Sie in der Anleitung zur Box- Einrichtung .
  • Benutzer-ID – Die ID des Benutzerkontos, das Sie für die Authentifizierung verwenden möchten. Dieses Feld unterstützt nur Strings - oder String -Variablen. Wenn leer gelassen, wird die Authentifizierung für das Dienstkonto durchgeführt.
Sonstiges
  • Privat (Private) - Bei Aktivierung dieses Kontrollkästchens werden die Werte von Variablen und Argumenten nicht mehr auf der Stufe Verbose protokolliert.
OAuth 2-Authentifizierung
  • Client-ID – ClientID der Box-Anwendung. Dieses Feld unterstützt nur Strings - oder String -Variablen. Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei finden Sie in der Anleitung zur Box- Einrichtung .
  • Geheimer Clientschlüssel – Der geheime Clientschlüssel der Box-Anwendung. Geben Sie eine SecureString - oder SecureString -Variable ein. Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei finden Sie in der Anleitung zur Box- Einrichtung .
Ausgabe
  • Box-Verbindung – Ein Datensatz Ihrer hergestellten Verbindung, den Sie in anderen Box-Scope -Aktivitäten verwenden können, die in dieser Scope-Aktivität enthalten sind. Dieses Feld unterstützt nur BoxClient -Variablen.
    Hinweis:

    Sie können diese Variable an eine Scope-Aktivität in einem Workflow übergeben, die sich innerhalb der übergeordneten Scope-Aktivität befindet.

    Sie können beispielsweise drei Workflows haben. Die erste enthält die übergeordnete Scope-Aktivität, die die Verbindung mit Ihrer registrierten Anwendung (d. h. dem übergeordneten Workflow) herstellt. Der zweite Workflow erstellt einen neuen Kontaktdatensatz und der dritte einen neuen Accountdatensatz. beide sind in der übergeordneten Scope-Aktivität enthalten.

    Wenn die Workflows ausgeführt werden, übergibt die übergeordnete Scope-Aktivität die Variable BoxClient an die BoxConnection- Eigenschaft der vorhandenen Verbindung im zweiten und dritten Workflow (siehe Abbildung unten).


  • Wie es funktioniert
  • Eigenschaften

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen - Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
Uipath Logo White
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. Alle Rechte vorbehalten.