Add-ins
Neuestes
False
Bannerhintergrundbild
Add-Ins-Benutzerhandbuch
Letzte Aktualisierung 15. Jan. 2024

Über

In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über das Salesforce-Add-In und wie Sie es verwenden können.

Einleitung

Salesforce ist eine Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement, die Unternehmen und Kunden zusammenführt. Es ist eine integrierte CRM-Plattform zur Pflege von Kundenbeziehungen, die allen Ihren Abteilungen – einschließlich Marketing, Vertrieb, Commerce und Service – eine einzige, gemeinsame Ansicht von jedem Kunden gibt.

UiPath bietet zwei Integrationen zur Aktivierung der bidirektionalen Automatisierung zwischen UiPath und Salesforce, dem Salesforce-Aktivitätspaket und dem UiPath-Add-in für Salesforce.

Salesforce-Aktivitätspaket

Das Salesforce-Aktivitätenpaket ermöglicht die Outbound-Automatisierung von UiPath zu Salesforce. Diese Unterstützung für Outbound-Automatisierung bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Roboter zum Automatisieren von Aktionen in der Salesforce-Plattform zu verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Über das Salesforce-Aktivitätspaket im Handbuch zu Aktivitäten.

UiPath Add-in für Salesforce

Das UiPath-Add-in für Salesforce („Add-in“), das mit der Salesforce Lightning-Plattform entwickelt wurde und in Salesforce AppExchange verfügbar ist, ermöglicht die Inbound-Automatisierung von Salesforce zu UiPath. Mit dieser Unterstützung für Inbound-Automatisierungen können Sie Orchestrator-Aufträge erstellen bzw. über den Flow Builder oder Prozessgenerator Warteschlangenelemente aus Salesforce hinzufügen.



Wenn Sie bereit sind, das Add-In zu verwenden, siehe Abschnitt Erste Schritte . Weitere Informationen zum Add-In finden Sie unter Funktionsweise und Technische Anforderungen.

Wie es funktioniert

Um die Inbound-Automatisierung von Salesforce zum UiPath Orchestrator zu aktivieren, stellt das Add-In eine authentifizierte Verbindung zu einem oder mehreren Ihrer Orchestrator-Mandanten her.

Um diese Verbindung herzustellen, geben Sie Ihre Orchestrator-Authentifizierungsdetails in die Verbindungseinstellungen des Add-Ins ein. Wenn Sie Ihre Verbindungseinstellungen übermitteln, überprüft das Add-In die Informationen und erstellt die Verbindung.

Nachdem das Add-In die Verbindung erstellt hat, können Sie mit dem Erstellen Ihrer Vorlagen beginnen. Eine Vorlage stellt eine Zuordnung zwischen einem Salesforce-Objekt und einem Orchestrator- Prozess oder einer Warteschlange dar. Diese Zuordnung ermöglicht die automatisierte Erstellung eines Orchestrator- Auftrags oder das Hinzufügen eines Orchestrator- Warteschlangenelements, wenn ein Salesforce-Ereignis auftritt (z. B. Datensatzänderung).

Wenn Sie mit dem Erstellen Ihrer Vorlagen fertig sind, fügen Sie sie über den Flow Builder oder Prozessgenerator zu einem oder mehreren Salesforce-Geschäftsprozessen hinzu. Wenn Ihr Geschäftsprozess aufgerufen wird, weist die Vorlage das Add-In an, eine Orchestrator-Benachrichtigung an die Orchestrator-API zu senden, wodurch ein neues Auftrags- und/oder Warteschlangenelement hinzugefügt wird.

Architektur

Nachfolgend sehen Sie allgemeine Architekturdiagramme, die Ihnen zeigen, wie das Add-In von der Entwurfszeit (d. h. dem Erstellen einer Verbindung und dem Erstellen einer Vorlage) bis zur Laufzeit (d. h. wenn die Vorlagen aufgerufen werden, um einen neuen Auftrag oder ein neues Warteschlangenelement zu erstellen) funktioniert. .

Entwurfszeit

Zur Entwurfszeit führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Laden Sie die Add-In-App in Salesforce herunter.
  2. Fügen Sie eine Verbindung zwischen Salesforce und einem Orchestrator-Mandanten hinzu.
  3. Erstellen Sie eine Auftragsvorlage und/oder Warteschlangenvorlage.



Laufzeit

Zur Laufzeit schließen Sie Schritt 1 ab. Das Add-In erleichtert dann die Schritte 2 und 3:

  1. Fügen Sie Ihrem Salesforce-Geschäftsprozess über den Flow Builder oder Prozessgenerator die Auftragsvorlage bzw. Warteschlangenvorlage hinzu.
  2. Ein Salesforce-Ereignis tritt auf und triggert den Geschäftsprozess.
  3. Ein neues Auftrags- bzw. Warteschlangenelement wird über eine Orchestrator-Benachrichtigung an Ihren UiPath Orchestrator gesendet.



Technische Anforderungen

Um das Add-In verwenden zu können, müssen Sie über eine eigene Instanz des UiPath Orchestrators Version 18.4 oder höher verfügen oder die UiPath Automation Cloud verwenden.

Um Warteschlangenvorlagen verwenden zu können, ist die Orchestrator-Version 19.4 oder höher erforderlich.

Zusätzliche Anforderungen:

  • Transport Layer Security (TLS) 1.1 oder höher gemäß der Salesforce-Richtlinie. Wenn TLS 1.1 oder niedriger auf Ihrem Orchestrator aktiviert ist, schlägt die Verbindung fehl.

Erste Schritte

Bevor Sie mit der Verwendung des Add-Ins beginnen, führen Sie die Schritte in der Einrichtungsanleitung aus.

Nachdem Sie die Einrichtungsschritte abgeschlossen haben, sehen Sie sich die Schnellstartanleitung an. In dieser Anleitung finden Sie Schritt-für-Schritt-Anweisungen zum Hinzufügen Ihrer Verbindungseinstellungen und zum Erstellen von Beispielvorlagen.

Um mehr über das Add-In und seine verschiedenen Funktionen zu erfahren, besuchen Sie die folgenden Seiten:

  • Einleitung
  • Salesforce-Aktivitätspaket
  • UiPath Add-in für Salesforce
  • Wie es funktioniert
  • Architektur
  • Technische Anforderungen
  • Erste Schritte

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen – Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. All rights reserved.