Abonnieren

UiPath Orchestrator

Die UiPath-Orchestrator-Anleitung

Verwaltung von Warteschlangen in Orchestrator

Erstellen einer Warteschlange


  1. Klicken Sie auf der Seite Warteschlangen auf Hinzufügen. Es werden drei Schaltflächen angezeigt, mit denen Sie eine Warteschlange hinzufügen, Warteschlangen aus anderen Ordnern verknüpfen oder die Optionen ausblenden können.
  2. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Fenster Warteschlange erstellen wird angezeigt.
  3. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die Warteschlange ein.
  4. Fügen Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für die Warteschlange hinzu.
  5. Im Feld Eindeutige Referenz wählen Sie Ja oder Nein, um anzugeben, ob Sie möchten, dass Transaktionsreferenzen eindeutig sind oder nicht.
  6. Im Feld Automatische Wiederholung wählen Sie Ja oder Nein, um anzugeben, dass Sie den Mechanismus für die automatische Wiederholung nutzen möchten oder nicht.
  7. Wenn Sie in Schritt 5 Ja ausgewählt haben, geben Sie im Feld Max. Anzahl der Wiederholungen die gewünschte Anzahl der Wiederholungen eines Warteschlangenelements ein.
  8. Laden Sie ein JSON-Schema für bestimmte Spezifische Daten, Ausgabedaten und Analysedaten mithilfe der entsprechenden Schaltfläche Durchsuchen hoch.
  9. Aktivieren Sie SLA-Vorhersagen, wenn Sie die Bearbeitungszeit Ihrer Elemente besser steuern möchten und bewerten wollen, welche Ressourcen Sie benötigen, damit sie ihre Frist einhalten. Wenn SLA-Vorhersagen aktiviert sind, konfigurieren Sie die folgenden Felder:
    • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Prozess den Prozess aus, der die Warteschlangenelemente verwaltet, und tragen Sie dann den SLA-Wert unten ein. Der Maximalwert beträgt 90 Tage.
    • Aktivieren Sie Risiko-SLA, wenn Sie eine Pufferzone vor dem eigentlichen SLA definieren möchten, und geben Sie den folgenden Wert ein. Das Risiko-SLA muss kleiner als das SLA sein.
  10. Klicken Sie auf Hinzufügen. Die Warteschlange wird erstellt und auf der Seite Warteschlangen angezeigt, ist jedoch leer.

You can populate queues either using Studio or on the Upload Items window. Processing items from a queue is only possible using Studio. For more information, see the Managing Queues in Studio page.

 

Bearbeiten von Warteschlangen


Sie können vorhandene Warteschlangeneinstellungen aktualisieren, z. B.:

  • Der Warteschlangenname
  • Die Option Automatische Wiederholung
  • Die maximale Anzahl an Wiederholungen

Bearbeiten eines Warteschlangennamens

So bearbeiten Sie einen vorhandenen Warteschlangennamen im Orchestrator:

  1. Klicken Sie auf der Seite Warteschlangen auf die Schaltfläche Weitere Optionen für die gewünschte Warteschlange.
  2. Klicken Sie auf Bearbeiten . Der Assistent Warteschlange aktualisieren wird angezeigt.
  3. Geben Sie im Feld Name den neuen Namen für die ausgewählte Warteschlange ein.
    Stellen Sie sicher, dass Sie einen eindeutigen Namen eingeben. Wenn in Ihrem Mandanten bereits eine Warteschlange mit demselben Namen vorhanden ist, wird Ihnen diese Fehlermeldung angezeigt: The name <QueueName> is already used. (#1001).
    Beim Namen wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet. Daher sind NEW_QueueName und new_queuename Duplikate.
  4. Klicken Sie auf Aktualisieren.

🚧

Wichtig!

Stellen Sie sicher, dass Sie den Warteschlangennamen in den entsprechenden Workflows in Studio aktualisieren. Sie müssen dies manuell tun, da es keine automatische Möglichkeit gibt, den Warteschlangennamen in Studio zu aktualisieren.

Ändern der Option „Automatische Wiederholung“

So ändern Sie die Option Automatische Wiederholung für eine vorhandene Warteschlange:

  1. Klicken Sie auf der Seite Warteschlangen auf die Schaltfläche Weitere Optionen für die gewünschte Warteschlange.
  2. Klicken Sie auf Bearbeiten . Der Assistent Warteschlange aktualisieren wird angezeigt.
  3. Wählen Sie im Feld Automatische Wiederholung die gewünschte Option aus.
    Wenn Sie Ja auswählen, siehe Festlegen einer maximalen Anzahl von Wiederholungen – Option „Automatische Wiederholung“: Ja.
  4. Klicken Sie auf Aktualisieren.

Festlegen einer maximalen Anzahl von Wiederholungen

Option „Automatische Wiederholung“: Ja

Wenn Sie für die Automatische Wiederholung die Option Ja auswählen, wird das Feld Maximale Anzahl der Wiederholungen eingeblendet.
Geben Sie einen Wert im Bereich zwischen 1 und 50 als die Anzahl der Wiederholungen der fehlgeschlagenen Transaktion ein.

The existing failed transactions are not being retried. Only the transactions that fail after you set the new value are being retried.

Let's say you have a list of failed transactions that are retried once. The current value of Max # of retries is 2. Update the value to 3 and the failed transactions are retried two more times instead of one.

Option „Automatische Wiederholung“: Nein

Wenn Sie für die Automatische Wiederholung die Option Nein auswählen, wird das Feld Maximale Anzahl der Wiederholungen ausgeblendet.
Keine Transaktion wird wiederholt.

 

Verwalten von Warteschlangenverknüpfungen


Durch die Freigabe von Warteschlangen zwischen Ordnern können Aufträge in mehreren Ordnern gestartet werden, ohne Ihre Workflows in Studio anpassen zu müssen, wenn die zugrundeliegenden Prozesse auf die gleiche Warteschlange abzielen. Wenn Sie eine Warteschlange mit einem Ordner verknüpfen, werden die Warteschlange und alle mit der Warteschlange verbundenen Objekte, z. B. Warteschlangenelemente, in diesem Ordner verfügbar.

📘

Hinweis

Eine Warteschlange, die mit mehreren Ordnern verknüpft ist, wird mit dem linked_iconlinked_icon-Symbol markiert. Wenn das Symbol nicht vorhanden ist, ist der aktuelle Ordner der einzige Ordner, in dem sich die Warteschlange befindet. Wenn Sie sie hier löschen, wird die Warteschlange vollständig aus dem Orchestrator entfernt.


Sie benötigen die Berechtigungen Warteschlangen – Erstellen in den Ordnern, in denen Sie die Warteschlange (Zielordner) hinzufügen möchten, sowie Warteschlangen – Anzeigen in dem Ordner, in dem sich die Warteschlange derzeit befindet (ursprünglicher Ordner). Wenn Sie Warteschlangen – Bearbeiten im Zielordner haben, benötigen Sie auch Warteschlangen – Bearbeiten im ursprünglichen Ordner.

Verknüpfen mehrerer Warteschlangen mit dem aktuellen Ordner

  1. In dem Ordner, mit dem Sie eine Warteschlange verknüpfen möchten, klicken Sie auf der Seite Warteschlangen auf Hinzufügen. Es werden drei Schaltflächen angezeigt, mit denen Sie eine Warteschlange hinzufügen, Warteschlangen aus anderen Ordnern verknüpfen oder die Optionen ausblenden können.
  2. Klicken Sie auf Warteschlangen aus anderen Ordnern verlinken. Das Fenster Warteschlangen verlinken wird angezeigt mit einer Liste aller Warteschlangen in den Ordnern, in denen Sie Anzeige-Berechtigungen für Warteschlangen haben.
  3. Wählen Sie im Abschnitt Warteschlangen auswählen ein oder mehrere Warteschlangen von der Liste aus.
818818
  1. Klicken Sie auf Fortfahren. Sie werden zum Abschnitt Ordnervalidierung weitergeleitet. Hier sehen Sie die Ordner, mit denen die Warteschlangen bereits verknüpft sind. Bei mehreren Ordnern wird die Anzahl angezeigt. Zeigen Sie mit der Maus darauf, damit die Ordnernamen angezeigt werden.
816816
  1. Klicken Sie für die jeweilige Warteschlange auf Entfernen, damit die Änderung rückgängig gemacht wird, oder auf Beenden, um den Vorgang abzubrechen.
  2. Klicken Sie auf Verknüpfen, wenn Sie die ausgewählten Warteschlangen mit dem aktuellen Ordner verknüpfen möchten. Die Warteschlangen werden auf der Seite Warteschlangen angezeigt.
823823

Verknüpfen einer Warteschlange mit mehreren Ordnern

  1. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem sich die zu verknüpfende Warteschlange befindet.
  2. Klicken Sie auf Weitere Aktionen > Links verwalten für die gewünschte Warteschlange, um das Fenster Links verwalten zu öffnen. Das Fenster Warteschlangenverlinkungen verwalten wird angezeigt.
724724

1 – Der linke Bereich zeigt alle Ordner an, für die Sie die Berechtigung Anzeigen für Warteschlangen erhalten haben.
2 – Der aktuelle Status der Warteschlange mit der Anzahl der Ordner, in denen sie sich derzeit befindet, sowie deren Namen.
3. Die Ordner, in welche die Warteschlange entsprechend Ihrer Auswahl im linken Bereich eingefügt werden soll.
4. Die Ordner, aus denen die Warteschlange entfernt wird.

  1. Klicken Sie auf Aktualisieren. Ein Fenster wird zur Bestätigung angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Abbrechen, wenn Sie die Änderungen verwerfen möchten, oder auf Fortfahren, damit die Änderungen wirksam werden. Die Vorgänge werden nun gemäß Ihren Änderungen im Orchestrator angezeigt.

Aufheben der Verknüpfung von Warteschlangen mit Ordnern

Das Aufheben der Verknüpfung von Warteschlangen mit Ordnern erfolgt auf ähnliche Weise wie das Verknüpfen. Navigieren Sie zu den in den oben beschriebenen Verfahren genannten Bereichen für die Verknüpfungsverwaltung und entfernen Sie die Verbindungen zwischen einer bestimmten Warteschlange und einem bestimmten Ordner.
Alternatively, you can remove a queue using the Remove functionality. See Removing a Queue.

🚧

Wichtig

Wenn Sie eine Warteschlange entfernen, die in mehreren Ordnern vorhanden ist, wird sie nur aus dem Ordner entfernt, in dem der Entfernungsvorgang ausgeführt wird. Sie wird dadurch nicht auch aus den anderen Ordnern entfernt. Um eine Warteschlange vollständig zu löschen, müssen Sie alle ihre vorhandenen Verknüpfungen entfernen.

In den folgenden Fällen können Sie die Verknüpfung einer Warteschlange mit einem Ordner nicht aufheben:

  • Warteschlangen-SLA wurde in diesem Ordner aktiviert;
  • Ein Warteschlangen-Trigger ist mit der Warteschlange verbunden.

 

Anzeigen von Transaktionen


In the Queues page, click More Actions > View Transactions. The Transactions page is displayed, containing only the items from the indicated queue.

 

Anzeigen von Review-Anfragen (Displaying Review Requests)


Klicken Sie auf der Seite Warteschlangen auf Anforderungen überprüfen, um alle Warteschlangenelemente anzuzeigen, die dem aktuell angemeldeten Benutzer zur Überprüfung zugewiesen wurden. Die Seite ermöglicht Statusänderungen und die Verwaltung von Elementinformationen.

 

Anzeigen des Warteschlangendiagramms


Um das Diagramm einer bestimmten Warteschlange anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche Weitere Aktionen (More Actions) und anschließend auf Diagramm anzeigen (View Chart).

Ein Liniendiagramm zeigt die Entwicklung des Transaktionsstatus während eines bestimmten Zeitraums. Der Zeitraum (letzte(r) Stunde, Tag, Woche, 30 Tage) kann geändert werden und Sie können die durchschnittliche Ausführungszeit und die maximale Anzahl von Wiederholungsversuchen anzeigen.

812812

 

Uploading items to a queue using a CSV file


See here details about uploading queue items using a CSV file.

 

Überwachung einer Warteschlange


To monitor a queue, click the corresponding More Actions button and then Monitor Queue. Alternatively, select it from the Queues Overview widget (Monitoring > Queues).

Note that monitoring a queue requires your user to have View permissions on Queues and on Monitoring. Additionally, Edit on Monitoring is required in order to disable errors from the Error Feed widget on the Monitoring > Queues page.

 

Entfernen einer Warteschlange


Um eine Warteschlange zu entfernen, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Weitere Aktionen und dann auf Entfernen.

Alternativ wählen Sie sie auf der Seite Warteschlangen aus und klicken Sie auf Entfernen. Die Warteschlange wird auf der Seite Warteschlangen nicht mehr angezeigt.

🚧

Wichtig

Wenn Sie eine Warteschlange entfernen, die in mehreren Ordnern vorhanden ist, wird sie nur aus dem Ordner entfernt, in dem der Entfernungsvorgang ausgeführt wird. Sie wird dadurch nicht auch aus den anderen Ordnern entfernt. Um eine Warteschlange vollständig zu löschen, müssen Sie alle ihre vorhandenen Verknüpfungen entfernen.

📘

Hinweis:

Nachdem eine Warteschlange gelöscht wurde, sind zugewiesene Transaktionsobjekte, die zur Warteschlange gehören, nicht länger auf der Seite Review-Anfragen (Review Requests) sichtbar.

Vor ungefähr einem Jahr aktualisiert


Verwaltung von Warteschlangen in Orchestrator


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.