Task Mining
2023.4
false
Wichtig :
Bitte beachten Sie, dass dieser Inhalt teilweise mithilfe von maschineller Übersetzung lokalisiert wurde.
Task Mining
Automation CloudAutomation Cloud Public SectorAutomation Suite
Last updated 27. Juni 2024

Einstellungen

Ausgabekonfiguration

Die Ausgabekonfiguration ist eine obligatorische Einstellung, die zum Konfigurieren der Anzeige des Ausgabedokuments verwendet wird. Konfigurieren Sie, wie die Informationen verarbeitet werden sollen, indem Sie eine der folgenden Optionen verwenden:

  • Kontinuierliches Hochladen (empfohlen) – Daten werden hochgeladen, sobald die Benutzer die verfügbaren Daten verarbeitet haben (bereit zur Analyse).
  • Über freigegebenes Laufwerk (mit dem Uploader-Tool)

    Hinweis: Alle Daten werden vor dem Senden an den Dienst verschlüsselt und bleiben auch verschlüsselt, bis ein modellauftragsspezifischer Container für die Verarbeitung erstellt wird, und dann werden die Ergebnisse erneut verschlüsselt, bevor sie auf den Datenträger geschrieben werden.

Kontinuierliches Hochladen



Ein AI Center™-Projekt wird automatisch erstellt, wenn ein Task Mining-Projekt erstellt und in der kontinuierlichen Upload-Konfiguration ausgewählt wird.

So wählen Sie ein anderes Projekt für den kontinuierlichen Upload aus:

  1. Wählen Sie Bearbeiten in Kommende Ausgabe konfigurieren aus.
  2. Wählen Sie das AiCenter-Projekt aus der Dropdownliste aus.
  3. Legen Sie einen Namen für den Analysenamen fest.
  4. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu übernehmen.



Freigegebener Netzwerkordner

Hinweis: Diese Option erfordert manuelle Arbeit und zusätzliche Überwachung. Es wird empfohlen, nach Möglichkeit die Option „Kontinuierlich“ zu verwenden.

Das Sammeln von Daten mit dieser Option erfordert zuerst das Einrichten eines freigegebenen Netzwerkordners und später die Installation der zusätzlichen Desktop-Komponente Study Uploader.

  • Geben Sie im Bereich Freigegebener Netzwerkordner einen Pfad zu einem freigegebenen Netzlaufwerk an, auf das Benutzer mit Schreibberechtigungen zugreifen können. Verwenden Sie das folgende Pfadformat: \\\Netzwerk\Ordner\Pfad
  • Mit dem Kontrollkästchen Zeitweise verfügbar können Sie den Aufzeichnungsprozess fortsetzen, falls der von Ihnen eingerichtete freigegebene Netzwerkordner nicht verfügbar ist, und die aufgezeichneten Daten lokal speichern, bis der Zugriff auf den Ordner wiederhergestellt ist.



PII-Datenmaskierung

Personenbezogene Daten (Personally identifiable information, PII) sind Informationen, die, wenn sie allein oder mit anderen relevanten Daten verwendet werden, eine Person kenntlich machen können. Dies kann basierend auf Ihrer Einstellung ein- oder ausgeschaltet werden.



Das PII-Erkennungsmodell sucht nach einer standardmäßig vorkonfigurierten begrenzten Inhaltskategorie.

  • Vertrauliche PII-Informationen umfassen amtliche Angaben wie:

PII-Typ

Beschreibung

Social Security Number (SSN)

Es handelt sich um eine 9-stellige Zahl, die an US-Bürger sowie Menschen mit ständigem Wohnsitz und zeitlich begrenzter Arbeitsgenehmigung in den USA.

Kreditkarte/EC-Karte

Die Kartennummer, das Gültigkeitsdatum und der Sicherheitscode einer Kredit- oder EC-Karte.

Bankleitzahl

Eine Bankleitzahl für ein US-amerikanisches Bankkonto. In der Regel neunstellig.

Telefon

Eine Telefonnummer. Einschließlich Fax- und Pagernummern.

Adresse

Eine physische Adresse, etwa „Mustergasse 4, Gebäude C“. Eine Adresse kann eine Straße, ein Gebäude, ein Ort, eine Stadt, ein Bundesland, ein Land, einen Kreis, eine PLZ, ein Viertel und vieles mehr enthalten.

Name

Der Name einer Person enthält jedoch keine Titel wie Herr, Frau oder Dr.

E-Mail

Eine E-Mail-Adresse, z. B. meinname@email.com.

Lizenz-ID

Die Führerscheinnummer ist ein offizielles Dokument, das es einer Person erlaubt, Kraftfahrzeuge auf öffentlichen Straßen zu fahren. Eine Führerscheinnummer besteht aus alphanumerischen Zeichen.

Reisepass

Passnummern sind zwischen 6 und 9 alphanumerischen Zeichen lang.

Hinweis:
  • Einige PII-Datentypen sind länderspezifisch und gelten nicht für jedes Land.

  • Damit die PII-Maskierung wie vorgesehen funktioniert, muss die Desktopanwendung mit der Version 21.6.71 oder höher installiert sein.

Aufgezeichnete Apps

Überprüfen und verwalten Sie die Liste der Anwendungen, in der von Benutzern erstellte Aufgaben erfasst werden. Der Recorder Client protokolliert nur Daten für diese Anwendungen.

Erstellen Sie im Abschnitt Aufgezeichnete Apps die Liste Aufgezeichnete Anwendungen, indem Sie Anwendungen oder Websites hinzufügen. Dies ist ein erforderlicher Schritt, um erfolgreich aufzeichnen zu können. Die Client App protokolliert nur Daten für diese Anwendungen und Websites.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die verfügbaren Listen:

  • RegisterkarteGlobal für alle Benutzer – Die Liste der Anwendungen, die für alle Benutzer implementiert und aufgezeichnet werden. Sobald Sie die Liste der aufgezeichneten Apps festgelegt haben, können Benutzer sie nicht mehr ändern. Sie können jedoch anfordern, dass andere Anwendungen hinzugefügt werden, und zwar über die Recorder-Einstellungen.

    • Aufzeichnung zulassen – Die Liste der Anwendungen und Websites, die in die Aufzeichnung aufgenommen werden.
    • Aufzeichnung verweigern – Die Liste der Anwendungen und Websites, die der Recorder bei der Aufzeichnung ignorieren soll.
  • RegisterkarteAuf Anforderung der einzelnen Benutzer – Die Liste der Anwendungen, für die Benutzer die Aufzeichnung über die Recorder-Einstellungenangefordert haben.

    • Aufzeichnung zulassen – Die Liste der Anwendungen und Websites, die in die Aufzeichnung aufgenommen werden.
    • Aufzeichnung verweigern – Die Liste der Anwendungen und Websites, die der Recorder bei der Aufzeichnung ignorieren soll.

Hinzufügen einer Anwendung oder Website zur Liste „Aufzeichnung zulassen“

Um eine Anwendung oder Website zur Liste Aufzeichnung zulassen der Liste Global für alle Benutzer hinzuzufügen, verwenden Sie die Suchoption, um sicherzustellen, dass die App nicht bereits hinzugefügt wurde. Folgen Sie dann dem unten aufgeführten Szenario.

Führen Sie die Suche wie in der folgenden Abbildung durch:

docs image

Sie können auch Anwendungen und/oder Websites aus der Liste Aufzeichnung verweigern auswählen und in die Liste Aufzeichnung zulassen verschieben.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Anwendung oder Website hinzuzufügen, die auf der Registerkarte „ Aufzeichnung zulassen “ nicht verfügbar ist.

  1. Klicken Sie auf Zulassen

  2. Das Popup-Fenster Anwendung oder Website zulassen wird angezeigt.
  3. Geben Sie den Namen der Anwendung oder die Domäne der Website ein, für die Sie die Aufzeichnung zulassen möchten, und klicken Sie auf Hinzufügen. Ein Beispiel finden Sie in der Abbildung unten.

    docs image
Stellen Sie bei ausführbaren Dateien sicher, dass der von Ihnen eingegebene Name mit dem Dateinamen der ausführbaren Datei identisch ist und dass er sich im .exe-Format befindet. Stellen Sie bei Websites sicher, dass Sie den richtigen Domänennamen und die Erweiterung eingeben, z. B. uipath.com. Um den korrekten Namen der ausführbaren Datei einer Anwendung zu finden, lesen Sie bitte diesen Artikel.
Hinweis: Anwendungen, welche Administratorberechtigungen für das Betriebssystem erfordern, um ausgeführt zu werden, werden nur erfasst, wenn der Benutzer die Client App als Administrator ausführt.

Hinzufügen einer Anwendung oder Website zur Liste „Aufzeichnung verweigern“

Um eine Anwendung oder Website zur Liste Aufzeichnung verweigern der Liste Global für alle Benutzer hinzuzufügen, verwenden Sie die Suchoption, um sicherzustellen, dass die App nicht bereits hinzugefügt wurde. Folgen Sie dann dem unten aufgeführten Szenario.

Führen Sie die Suche sowohl auf der Registerkarte Global für alle Benutzer als auch auf der Registerkarte Auf Anforderung einzelner Benutzer durch.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Anwendung oder Website hinzuzufügen, die sich in einer der Listen auf der Registerkarte Auf Anforderung einzelner Benutzer befindet:

  1. Suchen Sie die Anwendung oder Website in der Liste und wählen Sie die Optionsschaltfläche aus.
  2. Klicken Sie auf Global verweigern

Sie können auch Anwendungen und/oder Websites aus der Liste Aufzeichnung zulassen auswählen und in die Liste Aufzeichnung verweigern verschieben.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Anwendung oder Website hinzuzufügen, die/die nicht auf der Registerkarte Auf Anforderung einzelner Benutzer und nicht bereits in der Liste Aufzeichnung verweigern auf der Registerkarte Global für alle Benutzer verfügbar ist.

  1. Wechseln Sie zur Liste Global für alle Benutzer.
  2. Klicken Sie auf Verweigern

  3. Das Popup-Fenster Anwendung oder Website verweigern wird angezeigt.
  4. Geben Sie den Namen der Anwendung oder die Domäne der Website ein, für die Sie die Aufzeichnung verweigern möchten, und klicken Sie auf Hinzufügen.
Stellen Sie bei ausführbaren Dateien sicher, dass der von Ihnen eingegebene Name mit dem Dateinamen der ausführbaren Datei identisch ist und dass er sich im .exe-Format befindet. Stellen Sie bei Websites sicher, dass Sie den richtigen Domänennamen und die Erweiterung eingeben, z. B. uipath.com. Um den korrekten Namen der ausführbaren Datei einer Anwendung zu finden, lesen Sie bitte diesen Artikel.

Löschen einer Anwendung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Anwendung aus den Listen zu löschen; entweder auf der Seite Global für alle Benutzer oder auf der Seite Auf Anforderung einzelner Benutzer.

  1. Suchen Sie die Anwendung oder Website in der Liste und wählen Sie die Optionsschaltfläche aus.
  2. Klicken Sie auf Entfernen
  3. Die Anwendung oder Website wird aus der Liste entfernt.

    Wichtig: Wenn die Liste der aufgezeichneten Apps leer ist, wird Ihnen ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie Apps hinzufügen können. Sie können dies auch überspringen und fortfahren, aber dann werden keine Schritte aufgezeichnet. Siehe Abbildung unten.


Richtlinien zur Datenerfassung (optional)

Mit den Richtlinien zur Datenerfassung können die Unternehmensadministratoren die Benutzer einfach über den Aufzeichnungsprozess informieren und ihre Zustimmung einholen, um die Daten für ein Task Mining-Projekt aufzuzeichnen.

Zustimmungsdialogfeld für Benutzer anzeigen

  • Die Option Zustimmungsdialogfeld für Benutzer anzeigen ist aufgrund der UiPath® Datenschutzerklärung standardmäßig aktiviert. Wenn Sie einen Benutzeraufzeichnungsprozess starten, wird für einen Benutzer ein Zustimmungsdialogfeld angezeigt. Benutzern wird ein Dialogfeld zum Akzeptieren oder Ablehnen der Aufzeichnungsbedingungen angezeigt, bevor die Desktopanwendung mit der Datenerfassung beginnt.
  • Sie haben die Möglichkeit, einen bestimmten Zeitrahmen für die wiederkehrende Einholung der Zustimmung einzurichten. Benutzern wird nach Ablauf der angegebenen Anzahl von Tagen seit der ersten Zustimmung erneut das Dialogfeld für die Zustimmung angezeigt.
  • Um den Verlauf der Einholungen der Zustimmung zu durchsuchen, verwenden Sie den Link Zustimmungsprotokolle der Benutzer anzeigen.

Benutzernamen auf der Seite mit den Ergebnissen anonymisieren

Ermöglicht Ihnen, Benutzernamen zu anonymisieren, die auf der Seite Ergebnisse angezeigt werden, um die Privatsphäre der Personen zu schützen, die von den Daten dargestellt werden.

Erweitertes Recorder-Modul aktivieren

Mit der Option Erweitertes Recorder-Modul aktivieren können Sie erweiterte Datenaufzeichnungsoptionen in den Desktop-Anwendungen des Benutzers verwenden. Dies ermöglicht es Aufzeichnungsbenutzern, Browsererweiterungen zu installieren, die von UiPath® Studio und Assistant (ab Version 2022.10) verwendet werden, um die Genauigkeit der erfassten Selektoren zu verbessern.

Die Option Erweitertes Aufzeichnungsmodul aktivieren ist standardmäßig ausgewählt.

Achtung:

Deaktivieren Sie die Option Erweitertes Aufzeichnungs- Modul aktivieren nur , wenn Aufzeichnungsbenutzer bei der Aufzeichnung auf Probleme stoßen.

War diese Seite hilfreich?

Hilfe erhalten
RPA lernen - Automatisierungskurse
UiPath Community-Forum
Uipath Logo White
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2024 UiPath. Alle Rechte vorbehalten.