Insights
2021.10
False
    • Infos zu Insights
    • Insights-Datenmodell
Insights-Datenmodell – eigenständige Version 2021.10
Logo
Insights
Letzte Aktualisierung 6. Dez. 2023

Insights-Datenmodell

Auf dieser Seite werden die Daten zu Aufträgen, Warteschlangen und Roboterprotokollen beschrieben, die Insights aufnimmt. Informationen zu den Analysefenstern manueller Werte finden Sie unter Vorlagen.

Die Daten werden über Analysefenster angezeigt, die als allgemeine Entität entsprechend den darin enthaltenen Felder betrachtet werden können. Um beispielsweise Dashboards zu Orchestrator-Aufträgen zu erstellen, wählen Sie das Analysefenster Aufträge aus. Jedes Analysefenster liefert Ansichten, die die jeweiligen Daten enthalten. Sie können über Analysefenster auf zugehörige Daten zugreifen, d. h. Roboterprotokolle sind über das Analysefenster Aufträge zugänglich usw.

Zwei Begriffe, Dimension und Measure, werden häufig in den Datenmodelltabellen von Insights verwendet. Ihre Definitionen finden Sie unten:

Dimension
Dimensionen sind die Felder in einer Tabelle, die Attribute Ihrer Daten. Die Dimension Land gibt beispielsweise das Land an (Frankreich, Deutschland). Sie können diese Attribute aggregieren und Measures für sie verwenden. Weitere Informationen zu Dimensionen finden Sie in der offiziellen Looker-Dokumentation.
Messung
Measure ist eine Berechnung, die für eine Dimension in einem Tabellenfeld durchgeführt wird. Dies ist ein numerisches Attribut Ihrer Daten, z. B. sum, average, min oder max. Weitere Informationen zu Measure finden Sie in der offiziellen Looker-Dokumentation.

Jobs

Jobs

Dimensionen

Beschreibung

Prozessversion

Die Versionsnummer des Prozesses, zu dem der Auftrag gehört.

Robotername

Der Name des Roboters, der den Job ausgeführt hat.

Robotertyp

Der Typ des Roboters, der den Auftrag ausgeführt hat. Die verfügbaren Optionen sind:

  • Attended
  • Unbeaufsichtigt
  • Nichtproduktiv (NonProduction)
  • Tests
  • Sonstige

Name der Hostmaschine

Der Name der Maschine, auf der der Roboter den Auftrag ausgeführt hat.

Auftrags-ID

Die Zeilen-ID des Auftragsereignisses in der Orchestrator-Datenbank

Auftragsstatus

Der Status des Auftrags. Unter Auftragsstatus sehen Sie alle verfügbaren Status und deren Beschreibungen.

Insights nimmt nur die Zustände nach dem Beenden auf (d. h. „erfolgreich“, „angehalten“ und „fehlerhaft“)

User Name

Der Name des Orchestrator-Benutzers, der den Auftrag ausgeführt hat.

Benutzertyp

Der Typ des Benutzertyps, der den Auftrag ausgeführt hat. Die wählbaren Optionen sind:

  • RPA-Entwickler
  • RPA Developer Pro
  • Citizen Developer
  • Attended User

Erstellungszeit

Die Zeit, zu der der Auftrag erstellt wurde.

Startzeit

Die Zeit, zu der die Ausführung des Auftrags begann.

Endzeitpunkt

Die Zeit, zu der die Ausführung des Auftrags abgeschlossen wurde.

Auftragsquelle

Das auslösende Ereignis für die Auftragsausführung. Die verfügbaren Optionen sind:

  • Manuell
  • Zeitplan
  • Sonstige

Umgebungsname

Die Umgebungen, in denen der Auftrag ausgeführt wurde.

Prozessname (Process Name)

Der Name des Prozesses.

Anzeigename des Prozesses

Der Anzeigename des Prozesses, wie im Orchestrator eingegeben.

Auftragsdauer in Sekunden

Die Dauer der Auftragsausführung in Sekunden. Berechnet als Differenz zwischen StartTime und EndTime.

Ordner

Ordner, in dem der Auftrag definiert ist

Messungen

Beschreibung

Fehlerhafte Aufträge

Die Anzahl der Aufträge mit dem Status Faulted.

Fehlerrate

Der Prozentsatz der Aufträge mit dem Status Faulted im Vergleich zur Gesamtzahl der Aufträge.

Ausgeführte Prozesse

Die Anzahl der Prozesse, die den Endstatus Successful, Faulted oder Stopped erreicht haben.

Erfolgsrate

Der Prozentsatz der Aufträge mit dem Status Successful im Vergleich zur Gesamtzahl der Aufträge.

Erfolgreiche Aufträge

Die Anzahl der Aufträge mit dem Status Successful.

Ausstehende Zeit in Sekunden

Die Zeitdauer aller Aufträge im Status Pending, d. h., wie lange es von dem Moment an dauerte, in dem der Auftrag in die Warteschlange gestellt wurde, bis er tatsächlich auf dem Roboter ausgeführt wurde.

Gesamtausführungszeit in Sekunden

Die gesamte Bearbeitungszeit aller Aufträge in Sekunden.

Warteschlangen

Warteschlangen

Dimensionen

Beschreibung

Priorität

Die Priorität des Warteschlangenelements, das beim Festlegen seiner Eigenschaften in Studio definiert wurde.

Warteschlangenelement-ID

Die automatisch inkrementierte Zeilen-ID des Warteschlangenelements in der Orchestrator-Datenbank.

Warteschlangenname

Der Name der Warteschlange.

Verarbeitungsstatus

Der Status des Warteschlangenelements. Die verfügbaren Optionen sind:

  • Erfolgreich
  • Fehlgeschlagen (Failed)
  • Aufgegeben (Abandoned)

Überprüfungsstatus

Der Überprüfungsstatus des Warteschlangenelements.

Robotername

Der Name des Roboters, der das Warteschlangenelement verarbeitet hat.

Robotertyp

Der Typ des Roboters, der den Auftrag ausgeführt hat. Die verfügbaren Optionen sind:

  • Attended
  • Unbeaufsichtigt
  • Nichtproduktiv (NonProduction)
  • Tests
  • Sonstige

Erstellungsdatum

Die Zeit, zu der das Warteschlangenelement erstellt wurde.

Datum Verarbeitungsstart

Die Zeit, zu der der Roboter die Verarbeitung des Warteschlangenelements begonnen hat.

Datum Verarbeitungsende

Die Zeit, zu der der Roboter die Verarbeitung des Warteschlangenelements abgeschlossen hat.

Transaktionsdauer in Sekunden

Die Verarbeitungszeit des Warteschlangenelements in Sekunden. Berechnet als Differenz zwischen Start Processing Date und End Processing Date.

Sekunden in früheren Versuchen

Die Zeit in Sekunden aller Versuche, die Transaktion zu verarbeiten.

Anzahl der Wiederholungsversuche

Wie oft die Verarbeitung der Transaktion versucht wurde. Für den ersten Versuch wird 0 angezeigt.

Verschiebungsdatum

Das früheste Datum und die früheste Uhrzeit, zu der das Warteschlangenelement für die Verarbeitung verfügbar ist. Wenn leer, kann sie sofort verarbeitet werden.

Fälligkeitsdatum

Das späteste Datum und die späteste Uhrzeit, zu dem/der das Warteschlangenelement verarbeitet sein muss. Wenn leer, kann es jederzeit verarbeitet werden.

Fortschritt

Benutzerdefinierte Fortschrittsinformationen über ein Warteschlangenobjekt mit dem Status In Bearbeitung.

Spezielle Daten

Eine Sammlung von Schlüssel-Wert-Paaren, die benutzerdefinierte Daten enthalten, die der Transaktion zugeordnet sind. Klicken Sie hier für Details.

Analysedaten

Eine Sammlung von Schlüssel-Wert-Paaren, die benutzerdefinierte Daten zu Analysezwecken im Zusammenhang mit der Transaktion enthalten. Klicken Sie hier für Details.

Ausgabe

Eine Sammlung von Schlüssel-Wert-Paaren, die benutzerdefinierte Daten bei erfolgreicher Verarbeitung enthalten, die mit der Transaktion verknüpft sind. Klicken Sie hier für Details.

Typ der Verarbeitungsausnahme

Der Typ der Ausnahme, die bei Fehlschlagen der Verarbeitung ausgelöst wird. Die verfügbaren Ausnahmetypen sind:

  • ApplicationException
  • BusinessException

Grund für Verarbeitungsausnahme

Die Details der Ausnahme, die bei Fehlschlagen der Verarbeitung ausgelöst wird.

Referenz (Reference)

Der benutzerspezifische Wert für Erkennungszwecke, der beim Hinzufügen des Warteschlangenelements in Studio angegeben wird.

Benutzername des Prüfers

Der Benutzername des zugewiesenen Prüfers, falls vorhanden.

Warteschlangen-ID

Der numerische Bezeichner der Warteschlange, bestehend aus QueueName, OrganizationUnitId.

Ordner

Ordner, in dem die Warteschlange definiert ist.

Messungen

Beschreibung

Durchsch. Warteschlangen-Wartezeit in Sekunden

Die durchschnittliche Dauer von der Erstellung aller Warteschlangenelemente bis dem Zeitpunkt, in dem ein Roboter mit deren Verarbeitung begonnen hat.

Erstausbeute in % pro Warteschlange

Der Prozentsatz der Zeit, in dem das Warteschlangenelement beim ersten Versuch der Verarbeitung erfolgreich war (Anzahl der erneuten Versuche = 0).

Warteschlangenanzahl

Die Anzahl der Warteschlangen mit Daten, die auf diesem Mandanten verarbeitet wurden.

Anzahl der Warteschlangenelemente

Die Anzahl der auf diesem Mandanten verarbeiteten Warteschlangenelemente.

Roboter-Protokolle

Roboter-Protokolle

Daten

Beschreibung

ID

Die automatisch inkrementierte Zeilen-ID des Protokolls in der Orchestrator-Datenbank.

Zeitstempeldatum

Die Zeit, zu der die Protokollierung ausgeführt wurde.

Maschinen-ID

Der Id der Maschine, die die Protokollmeldung generiert hat.

Maschinenname

Der Maschinenname.

Prozessname (Process Name)

Der Name des Prozesses, der die Protokollmeldung erzeugt hat.

Prozessversion

Die Versionsnummer des Prozesses, zu dem der Auftrag gehört.

Windows-Identität

Der Benutzer, unter dem der Roboter, der die Protokollmeldung generiert, angemeldet wurde.

Robotername

Der Name des Roboters, der die Protokollmeldung generiert hat.

Unformatierte Nachricht

JSON-Ausgabe aus dem Ausführungsprotokoll.

Hinweis: Es gibt ein bekanntes Problem im Zusammenhang mit der unformatierten Nachricht in der Version 2021.10. Wenden Sie sich an den Support, um dieses Feld für die Aufnahme zu aktivieren.

Transaktions-ID

Der Schlüssel des zugehörigen Warteschlangenelements.

Meldung

Die protokollierte Meldung.

Ebene

Der Schweregrad der protokollierten Meldung. Weitere Informationen finden Sie unter Protokollierungsebenen.

Protokolltyp

Wird entsprechend dem vom Benutzer in Studio konzipierten Prozess erzeugt, wenn die Aktivität „Log Message“ oder die Aktivität „Write Line“ verwendet wird.

Diese Protokolle haben den Wert User.

Warteschlangenname

Der Name der Warteschlange.

File Name

Der Name der Datei, die die Automatisierung erstellt hat.

  • Jobs
  • Warteschlangen
  • Roboter-Protokolle
Logo
Hilfe erhalten
Logo
RPA lernen – Automatisierungskurse
Logo
UiPath Community-Forum
UiPath Logo weiß
Vertrauen und Sicherheit
© 2005-2023 UiPath. All rights reserved.