Abonnieren

UiPath Test Suite

UiPath Test Suite

Verwalten des Mobile Device Managers

Überblick


Verwalten Sie Ihre Geräte und Anwendungen über den Mobile Device Manager (MDM).

Bedingungen für Mobile Device Manager


  • Der Zugriff auf MDM erfolgt nur über Studio.
  • Sie können jeweils nur eine einzige MDM-Instanz starten.

Schnellaktionen


Beim Start des Mobile Device Managers wird eine Registerkarte Willkommen angezeigt, über die Sie schnell verschiedene Aktionen ausführen können, z. B. das Starten einer Anwendung oder das Öffnen eines Protokolls.

644644

In der folgenden Tabelle sind die Aktionen aufgeführt, die Sie auf der Registerkarte Willkommen ausführen können.

ActionDescription
Open DevicesOpen the Devices tab. For more information, see Managing Device.
Open ApplicationsOpen the Applications tab. For more information, see Managing Applications.
Start an applicationCreate a connection by selecting a device and an application, and switching logging settings.
For more ways of starting an application, see Starting an Application.
Open logChoose and open a log in a new tab to review actions, requests, and events. For more information, see Logs and Execution Timeline.
Export ConfigurationsExport the list of configured devices and applications as a JSON file.
Import ConfigurationsImport the list of configured devices and applications as a JSON file. New configurations are added on top of existing ones, if applicable. Duplicate devices and applications are deleted if found during importing.

Verwalten von Projekteinstellungen


Die Projekteinstellungen gelten nur für das aktuelle Projekt. Sie können den Standardprotokollpfad ändern, die Einstellungen für die Geräteinteraktion konfigurieren oder die Geräte und Anwendungen variieren.

Konfigurieren von Einstellungen auf Projektebene

Um Projekteinstellungen zu konfigurieren, öffnen Sie den Mobile Device Manager und navigieren Sie zu Projekteinstellungen > Einstellungen auf Projektebene. In der folgenden Tabelle sind die Einstellungen aufgeführt, die Sie auf Projektebene konfigurieren können.

SettingsDescription
Logs pathChange the default log path. Consider setting the log path to a shared network drive to expand member access to resources. For more information, see Logs and Execution Timeline.
Context-aware elements discoveryImprove element discoverability when you hover your mouse over the device, based on context-awareness. This feature is activated by default. For more information, see Device Interaction.
Maximum allowed lengths for IDsSet a practical length for your element ID. The default value is set to 40.
Normalize slider valueSet a range for your slider value between 0 and 1.

Konfigurieren von Variablen

Definieren Sie Variablen, um dynamische Werte zu erstellen. Wenn Sie z. B. über einen Appium-Endpunkt verfügen, können Sie eine Variable definieren, die für alle Ihre Geräte verwendet werden soll. Sie können Variablen verwenden, wenn Sie Geräte und Anwendungen konfigurieren.

So konfigurieren Sie Variablen:

  1. Öffnen Sie Studio und navigieren Sie zu Mobile Automation > Mobile Device Manager.
  2. Navigieren Sie zu Projekteinstellungen > Variablen.
  3. Konfigurieren Sie einen Namen und einen Wert. Sie können nur Buchstaben hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf Speichern und schließen.

Beim Konfigurieren von Geräten können Sie Variablen für die folgenden Felder verwenden:

  • Name
  • Gerätename
  • Plattformversion

Für die Anwendungskonfiguration können Sie Variablen für die folgenden Felder verwenden:

  • App
  • App-Paket
  • App-Aktivität
  • Startseite

Vor ungefähr einem Jahr aktualisiert


Verwalten des Mobile Device Managers


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.