Abonnieren

UiPath Studio

UiPath Studio-Anleitung

Die Benutzeroberfläche

UiPath Studio enthält mehrere Panels für den einfacheren Zugriff auf bestimmte Funktionalitäten. Diese können entweder angedockt werden, als schwebende Fenster fungieren oder die Option Automatisch ausblenden der Dropdownliste kann aktiviert werden.

Überblick

No.

Name

Description

1

Ribbon Tabs

Access the three main areas of Studio:
Home - Go to the Studio Backstage View where you can open and create projects, configure Studio, and more.
Design - Build automations using the tools available in the Command Palette, and Studio panels.
Debug - Use a comprehensive set of tools to debug your workflows. For more information, see About Debugging.

2

Title Bar

Open the Command Palette.
Send Feedback.
Access Help resources.
Sign in to your account.

3

Designer Panel

Build your automation by managing the activities added to the current workflow file.

4

Command Palette

Search within your project using the available search bars:
Add activity
Universal search
Go to File
Jump to activity

5

Variables Panel

Manage variables.

6

Arguments Panel

Manage arguments.

7

Imports Panel

Manage imported namespaces.

8

Project Panel

View the contents of your current project, manage files, folders, and dependencies, and adjust project settings.

9

Activities Panel

View all available activities and add activities to your automation.

10

Snippets Panel

Use pre-built workflows and add your own reusable automations.

11

Properties Panel

View and configure the properties of a selected activity.

12

Outline Panel

View the hierarchy of the current workflow and all available nodes.

13

Resources Panel

Add resources such as assets, queues, processes, and entities from Orchestrator.

14

Object Repository Panel

Create and reuse UI taxonomies inside and across projects.

15

Output Panel

View the output of the Log message and Write Line activities, status information regarding the execution of your project, errors generated by activities packages, and more.

16

Error List Panel

View all the errors generated when running the Workflow Analyzer.

17

Find References Panel

View all the places where an element is referenced in your project.

18

Breakpoints Panel

Manage breakpoints added to the project.

19

Status Bar

View status information and manage the Orchestrator connection and source control integration.

Das Menüband

Registerkarten auf dem Menüband

The ribbon is straightforward and can be minimized or expanded by clicking the Minimize / Expand button minimize_expandminimize_expand. It consists of the following three tabs:

  • Home - create and open projects, configure Studio, or access help and license information from the Studio Backstage View.
  • Design – Ergänzen Sie Ihr Projekt mit Sequences, Flowcharts und State Machines, installieren und verwalten Sie Aktivitätenpakete, erstellen Sie Interaktionen mit Elementen der grafischen Bedienoberfläche, exportieren Sie Workflows nach Excel, und veröffentlichen Sie Ihre Arbeit in Orchestrator oder benutzerdefinierten Feeds. Denken Sie daran, dass Assistenten und UI-Explorer im Menüband nur dann sichtbar sind, wenn Sie das Paket UiPath.UIAutomation.Activities installieren.
  • Debug - debug your workflow, while using debugging tools to set breakpoints, monitor the execution of activities step by step, and adjust the debugging speed. Open logs to view details regarding execution and any changes made to the project. For more information on debugging, check the About Debugging page.

📘

Hinweis:

Dateien, die nicht während der Ausführung des Automationsprojekts erstellt wurden, sind bei Veröffentlichung in Orchestrator schreibgeschützt. Wenn Ihr Geschäftsprozess es erfordert, dass Sie an einem bestimmten Punkt einer bestimmten Datei schreiben, achten Sie darauf, diese beim Projektdesign zu erstellen.

Die Titelleiste

Feedback senden

There are two types of feedback that you can send directly from within Studio: Submit an idea for the product or Report a bug. Both are accessible from the ribbon by clicking the send_feedbacksend_feedback icon.

The Send Feedback feature must be used only for sending anonymous feedback to the product team. To contact our tech support team, please use the Contact Technical Support form.

Geben Sie die folgenden Informationen an, und klicken Sie dann auf Übermitteln:

  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Ich möchte entweder Eine Idee für das Produkt einreichen oder Einen Fehler melden.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Für entweder UiPath-Aktivitäten, UiPath Studio, UiPath Robot, UiPath Orchestrator oder UiPath Assistant aus.
  • Wählen Sie im Dropdownmenü Wie wichtig ist das für Sie entweder Wünschenswert, Wichtig oder Kritisch aus.
  • Fügen Sie im Feld Betreff einen kurzen Titel hinzu.
  • Fügen Sie eine detaillierte Beschreibung hinzu, und hängen Sie bis zu 6 Bild-, Video- oder Textdateien an, die jeweils kleiner als 10 MB sind. Die Schwellenwert für das Senden von Feedback liegt bei 3 Beiträgen in einem Zeitrahmen von 5 Minuten.

Help

Click the Help icon to quickly access the resources that are also available in the Help tab in Backstage View, as illustrated below:

Backstage View

Dies ist die Ansicht, die Sie sehen, wenn Sie Studio zum ersten Mal öffnen. Sie kommen auch hierher, indem Sie in der oberen linken Ecke des Fensters auf Startseite klicken. Hier können Sie Projekte erstellen und öffnen, Studio konfigurieren oder auf Hilfe- und Lizenzinformationen zugreifen.

Die folgenden Schaltflächen und Registerkarten sind in dieser Ansicht verfügbar:

  • Open - Browse to a local automation project and open it. By default, projects are created in C:\Users<current_user>\Documents\UiPath.
    :information-source: Note: Projects located on network folders where your user only has read permissions cannot be opened in Studio. We recommend using source control systems to collaborate on projects.
  • Close - Close the automation project that is currently open.
  • Start – Erstellen eines neuen Automatisierungsprojekts oder Öffnen eines kürzlich abgerufenen Projekts. Sie können ein neues Projekt aus vordefinierten Vorlagen erstellen oder ein Projekt öffnen, an dem Sie kürzlich gearbeitet haben. Projekte können der Liste „Zuletzt verwendete öffnen“ angeheftet oder aus ihr entfernt werden, in der die Beschreibung, das Zielframework, die für Ausdrücke verwendete Sprache und die Projektquelle (lokales oder GIT/SVN/TFS-Repository) für jedes Projekt angezeigt werden. Wenn Sie mit der Maus auf einen Eintrag in der Liste „Zuletzt verwendete öffnen“ zeigen, wird der Pfad zur project.json-Datei angezeigt sowie wann das Projekt zuletzt geöffnet wurde.
  • Templates - Create a new project based on a template. In this tab, you can view all available project templates, search and filter them by source. For more information, see Project Templates.
  • Team - Manage source control integration for the automation project.
  • Tools - Install extensions for Chrome, Firefox, Edge, Java, Silverlight, Citrix, Windows Remote Desktop, VMware Horizon, the Excel Add-in, launch the UI Explorer, Project Dependencies Mass Update Tool, and the Repair Tool for Microsoft Office. For more information about extensions, see About Extensions.
  • Settings - Change the look and feel of Studio, set global preferences, and manage activities package sources. For more information, see Configuring Studio Settings.
  • Help - Directs you to product documentation, release notes, online resources, the Community Forum and the RPA Academy.
    Hier können Sie auch auf ein schnelles Tutorial zugreifen, mit dem Sie die Grundlagen des Erstellens, Veröffentlichens und Ausführens einer Automatisierung erlernen können.
    :information-source: Note: To ensure the tutorial is completed successfully, we recommend that you pause the tutorial before making any changes to the workflow outside of those highlighted in the tutorial steps.
    Überdies finden Sie auf der Registerkarte Hilfe Hinweise zur Produktversion und zur Installation, zur Lizenzverfügbarkeit, zum Aktualisieren der Kanal- und Geräte-ID zusammen mit einer Schaltfläche Info kopieren zum schnellen Kopieren von Details ins Clipboard.

Die Befehlspalette

Die Befehlspalette wird mit den Tastenkombinationen Strg + Umschalt + P, F3 oder durch Klicken auf die Suchschaltfläche geöffnet. Sie umfasst die Suchleisten Aktivität hinzufügen, Universalsuche, Zu Datei wechseln und Zu Aktivität wechseln.

📘

Hinweis:

Studio unterstützt die Priorisierung von Aktivitäten nach Scope. Klicken Sie innerhalb eines Aktivitäten-Scopes auf das Symbol plus_iconplus_icon, und beachten Sie, dass die Befehlspalette Vorschläge für Aktivitäten anbietet, die zum aktuellen Scope passen. Die Unterstützung für diese Funktion wird schrittweise in offiziellen Aktivitätspaketen eingeführt, überprüfen Sie regelmäßig die Versionshinweise.

Aktivität hinzufügen

Die Suchleiste Aktivität hinzufügen wird mit der Tastenkombination Strg+Umschalt+T geöffnet. Sie können nach Aktivitäten in installierten Paketen suchen und diese nach der ausgewählten Aktivität in der Datei hinzufügen. Die Leiste weist den ersten fünf Ergebnissen automatisch Tastenkombinationen zu. Die vorherigen Ergebnisse bleiben erhalten.

Click the plus_iconplus_icon icon at the top or bottom of an activity from a sequence to open the Add activity search bar.

If the Enable AI activity suggestions option in the Studio design settings is selected, a UiPath AI service analyzes the location in the workflow where you opened the Add activity search bar and suggests activities that you may want to add next based on the current context. If there is no context (for example, you press Ctrl + Shift + T when no activity is selected in the Designer panel) activity suggestions are not provided.

Die universelle Suche

In der Leiste Universelle Suche können Sie Snippets, Aktivitäten, Variablen, Argumente, Importe, Projektabhängigkeiten und Dateien in Ihrem aktuellen Projekt finden. Die Suche gibt Ergebnisse aus allen Workflowdateien zurück, einschließlich geschlossener Dateien.

Option

Shortcut

Description

Current File

Ctrl + 1

Lists results from the currently opened file that match the search query.

All Files

Ctrl + 2

Lists results found in all files part of the current project that match the search query.

Activities

Ctrl + 3

Lists results from activities that match the search query.

Variables

Ctrl + 4

Finds variables in the current project that match the search query.

Arguments

Ctrl + 5

Finds arguments defined in the project that match the search query.

Imports

Ctrl + 6

Finds imported namespaces in the project that match the search query.

Project Files

Ctrl + 7

Finds files part of the current project that match the search query.

Dependencies

Ctrl + 8

Lists results found in dependencies installed to the project.

Snippets

Ctrl + 9

Finds snippet files that match the search query.

Die Suchergebnisse bleiben bis zum nächsten Öffnen der Suchleiste erhalten, falls Sie die universelle Suche oder Aktivität hinzufügen verwenden. Bei Zu Datei wechseln und Zu Aktivität wechseln bleibt die vorherige Suchanfrage nicht erhalten.

Doppelklicken Sie auf eine Aktivität, oder drücken Sie die Eingabetaste, um Sie der aktuell geöffneten Datei hinzuzufügen. Mit denselben Befehlen können Sie Dateien aus den Kategorien Alle Dateien und Projektdateien öffnen oder das gewünschte Suchergebnis fokussieren.

Standardwerte von Argumenten aus einem Prozess innerhalb der Aktivität Invoke Workflow können nicht mit der universellen Suche gefunden werden.

Zu Datei wechseln

Die Leiste Zu Datei wechseln sucht und öffnet Dateien aus dem aktuellen Projektordner. .xaml-Dateien werden in Studio im Panel Designer geöffnet. Andere Dateien, z. B. Screenshots oder Excel-Dateien werden in der jeweiligen Standardanwendung auf Ihrem Gerät geöffnet. Doppelklicken Sie, oder drücken Sie die Eingabetaste, um eine Datei zu öffnen.

📘

Hinweis:

Die Panels Aktivitäten und Projekt sowie die Befehlspalette unterstützen die Fuzzy-Suche. Das bedeutet, dass eine Liste von Ergebnissen zurückgegeben wird, auch wenn die Suchbegriffe nicht genau übereinstimmen. Die Suchbegriffe können leicht unvollständig oder falsch geschrieben sein oder nur den ersten Buchstaben eines jeden Wortes enthalten. Beispiel: Wenn Sie dci in die Leiste Aktivitäten eingeben, wird die Aktivität Double Click Image zurückgegeben.

Zu Aktivität wechseln

Die Suchleiste Zu Aktivität wechseln ist Teil der Befehlspalette und hilft Ihnen, bestimmte Aktivitäten in umfangreichen Workflows zu finden und zu fokussieren. Öffnen Sie sie entweder mit der Tastenkombination Strg + J, oder indem Sie die Tastenkombinationen F3 und Strg + Umschalt + P verwenden und dann Zu Aktivität wechseln auswählen.

Wenn sie geöffnet ist, zeigt die Leiste Zu Aktivität wechseln die Liste aller Aktivitäten in der .xaml-Datei, die im Panel Designer aktuell fokussiert ist.

Geben Sie den Anzeigenamen oder den Namespace einer Aktivität ein, z. B. Assign. Wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten die Aktivität aus, und drücken Sie die Eingabetaste, um sie im Panel Designer zu fokussieren.

Aktivitäten in der Leiste Zu Aktivität wechseln werden in der folgenden Reihenfolge sortiert: Container, übergeordnete Aktivitäten und untergeordnete Aktivitäten.

Die Bereiche

Das Designer-Panel

The Designer panel displays your current automation project, enables you to make changes to it, and provides quick access to variables, arguments and imports.

Sie können innerhalb eines Diagramms navigieren, indem Sie auf die Aktivität doppelklicken, die Sie anzeigen möchten. Der Pfad wird als Breadcrumbs im Header des Bereichs Designer angezeigt. Beachten Sie, dass bei Verwendung mehrerer unterschiedlich skalierter Anzeigen der Text im Eingabefeld einiger Aktivitäten möglicherweise nicht korrekt angezeigt wird.

Aktivitäten können mit der Tastenkombination Strg + C oder dem Kontextmenü in einen Texteditor kopiert, geändert und dann wieder in das Designer-Panel kopiert werden. Sie können eine im Panel ausgeführte Aktion rückgängig machen oder wiederholen, indem Sie im Studio-Menüband die Schaltflächen anklicken oder Strg + Z/Strg + Y drücken.

If an activity has validation errors, an error icon errorerror is displayed on the right side of the activity title bar in the Designer panel and a warning icon warningwarning is displayed for all its parent activities. Clicking the icons opens the Properties panel for the activity affected by the issue and the error message is displayed at the top of the Properties panel.

Aktivieren Sie den Panoramamodus, indem Sie auf das Symbol pan_modepan_mode klicken, die Leertaste gedrückt halten oder die mittlere Maustaste drücken. Verwenden Sie die Zoom-Dropdown-Liste, um die Zoomstufe zu ändern, und klicken Sie auf das Symbol reset_zoomreset_zoom, um sie wieder auf 100% zurückzusetzen.

Das Symbol An Bildschirm anpassen fit_screenfit_screen ändert den Zoom so, dass der gesamte Workflow in das Designer-Panel passt. Klicken Sie auf das Symbol overviewoverview, um einen Überblick über das gesamte Projekt zu erhalten und durch die Abschnitte zu navigieren, indem Sie den Fokus einstellen.

Das Kontextmenü

Über das Kontextmenü können Sie mehrere Vorgänge in Ihrem Workflow ausführen, sei es eine Sequence oder ein Flowchart. Um es anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Aktivität in Ihrem Workflow.

📘

Hinweis

Wenn Sie mehr Aktivitäten auswählen, wird das Menü überhaupt nicht angezeigt.

Feldbeschreibungen für das Kontextmenü

Option

Description

View Parent

Displays the parent of the target activity in the Designer panel.
Note: This option is only displayed for child-activities, if they are opened in the Designer panel.

Open

Opens the selected activity in the Designer panel. Has the same result as double-click.

Collapse

Collapses the activity thus reducing the displayed details to "Double-click to view". You can achieve the same result by clicking the Collapse button CollapseCollapse.
Note: Only displayed for sequences.

Expand in Place

Expands the content of the activity, displaying its detailed content. You can achieve the same result by clicking the Expand button ExpandExpand.
Note: Only displayed for sequences.

Cut

Removes the selected activity and places it onto the Clipboard.

Copy

Copies the selected activity and places it onto the Clipboard. Activities from read-only files can be copied to another workflow or a .txt file. When copying multiple activities to clipboard, their order is reversed.

Paste

Inserts the content of the Clipboard at the current location.

Delete

Deletes the target activity.

Note: Since the Context menu is only displayed for a one-activity selection, you can use this command for more activities with the corresponding keyboard shortcut, Delete.

Annotations

Add, edit, delete, show and hide annotations added to activities in the workflow.

Copy as Image

Makes a screenshot of the content displayed in the Designer panel.

Note: If you want to make a screenshot of a child activity, make sure to firstly open it in the Designer panel.

Save as Image

Makes a screenshot of the content displayed in the Designer panel and prompts the user to set the details for saving it (Name, Type, Destination). Supported formats: JPG, PNG, GIF, XPS.

Create Variable

Creates a variable in the Variable panel.

Auto Arrange

Automatically arranges activities in a flowchart.

Remove Surrounding Sequence

Removes the selected Sequence activity from the Designer panel. The activities that it contains are moved to the parent sequence.

Surround with Try Catch (Ctrl + T)

Inserts the activity in a Try Catch statement.

Note: A Try Catch statement is used for handling exceptions caused by data or coding errors. The Try clause encloses the activity to be checked for exceptions. The Catches clause is the exception handler. The Finally clause is used for executing an activity regardless of the status of the first two clauses.

Extract as Workflow

Creates a new workflow containing the targeted activity with the purpose of breaking down a large project into smaller ones. In the place of the extracted activity an Invoke <new> workflow activity is created which enables you to edit and import arguments from the newly created workflow. The arguments are created automatically from the variables used in that activity. The Invoke <new> workflow activity automatically maps the local variables to invoke arguments for the extracted workflow. Please note that this applies only to variables you create, arguments are not created from variables created implicitly by parent activities such as For Each.

Open Workflow

Opens a workflow created using the above option.

Enable Activity

Enables a previously disabled activity.

Disable Activity

Disables an activity, which is then placed inside a Comment out activity.

Toggle Breakpoint

Marks the selected activity as a breakpoint for debugging. Breakpoints can also be toggled by clicking the Breakpoint button in the Execute tab. You can trigger a breakpoint for one activity at a time.

Edit Breakpoint Settings

Opens the Breakpoint Settings window.

Run to this Activity

Debugs the project and stops before this particular activity is executed.

Run from this Activity

Starts debugging from this activity.

Show All Conditions

Displays all conditions defined in your project (Properties panel > Conditions).

Note: This option is only displayed for flowcharts when you right-click an empty space inside the project; it is not displayed if you right-click an activity in your flowchart.

Hide All Conditions

Hides all displayed conditions.

Note: This option is only displayed for flowcharts when you right-click an empty space inside the project; it is not displayed if you right-click an activity in your flowchart.

Set as Start Node

Connects the selected activity with the Start node.
Note: Only displayed for flowcharts.

Set as Initial State

Connects the State Machine specific activity to with the Start node.
Note: Only displayed for state machines.

Das Kontextmenü wird auch für Registerkarten im Panel Designer (Designer) angezeigt. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

Option

Description

Close

Closes the active tab.

Close Others

Closes all tabs but the active one.

Close All Documents

Closes all tabs.

Float

Undocks the target tab and changes it to a floating state.

Pin Tab

Pins the target tab in the Designer panel.
Note: The tab pinned last is always moved in front of all other existing tabs (pinned or not). The position of a pinned tab can only be changed relative to other pinned tabs.

New Horizontal Tab Group

Splits the screen horizontally, enabling you to see two or more instances of the Designer panel within the same screen. The target project is moved onto the panel on the right.
Note: Only displayed when your project contains two or more tabs and, implicitly, workflows.

New Vertical Tab Group

Splits the screen vertically, enabling you to see two or more instances of the Designer panel within the same screen. The target project is moved onto the panel at the bottom.
Note: Only displayed when your project contains two or more tabs and, implicitly, workflows.

Move to Previous Tab Group

Moves the target tab onto the previous Designer panel displayed.
Note: Only displayed if you had used the New Vertical Tab Group or New Horizontal Tab Group options before.

Move to Next Tab Group

Moves the target tab onto the next Designer panel displayed.
Note: Only displayed if you had used the New Vertical Tab Group or New Horizontal Tab Group options before.

Das Projekt-Panel

The Project panel enables you to manage project files, dependencies, and configure project settings. For more information, see Managing Projects.

Das Aktivitäten-Panel

The Activities panel shows available activities that can be added to the current workflow. You can search for activities by name and optionally by description using the search box at the top of the panel, navigate through them using navigation keys, and press Enter to add the selected activity to the currently opened file.

📘

Hinweis:

Im Suchfeld können Sie Aktivitäten nach Klassennamen suchen, ohne die in Studio eingestellte Bedienoberfläche zu berücksichtigen.

Wenn Sie den Mauszeiger über eine Aktivität im Bedienfeld bewegen, wird das Paket, zu dem sie gehört, und dessen Beschreibung angezeigt. Um der Favoritenliste eine Aktivität hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Zu Favoriten hinzufügen aus.

Right-click an activity in the panel and select Create Test Bench to test out one or more activities before adding them to a project. Read more about this here.

Anpassen des Aktivitätenbereichs

Click the View Options filter activitiesfilter activities button at the top of the panel to open a menu that allows you to customize the panel. See the following table for a list of available options.

Option

Description

Show Favorites

Show a section with favorite activities. This option is selected by default.

Show Recent

Show a section with the ten most recently used activities. This option is selected by default.

Show Available

Show all available activities. This option is selected by default.

Show Compatibility

Option currently not used. This option is not selected by default.

Show Classic / Modern

Show modern UI Automation activities in projects using the classic design experience or show classic UI Automation activities in projects using the modern experience. This option is not selected by default.

Show Categories

Group activities by the category they belong to. This option is selected by default.

Group by Packages

Group activities by the package they belong to. This option is not selected by default.

Search by Description

When searching in the panel, search in activity descriptions, not just in activity names. This option is not selected by default.

Pin Favorites

When searching in the panel, keep favorite activities always visible. Available if Show Favorites is selected. This option is not selected by default.

Das Snippets-Panel

Im Snippets-Panel können Sie Automationen einfach wiederverwenden. Es enthält per Standard mehrere Beispiele und Snippets.

You can add your own by clicking the Add Folder button and selecting a directory from your hard drive. Empty folders are not displayed.

Um einen Ordner zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Entfernen (Remove) aus.

Das Eigenschaften-Panel

Das Panel Eigenschaften (Properties) ist kontextabhängig und ermöglicht das Anzeigen und Ändern der Eigenschaften einer ausgewählten Aktivität. Wenn Sie zwei Aktivitäten in ein- und demselben Workflow auswählen, können gemeinsame Eigenschaften aus dem Panel Eigenschaften (Properties) geändert werden.

Der Ausdrucks-Editor

Auf den Ausdrucks-Editor kann mit der Tastenkombination Strg + Umschalt + E zugegriffen werden, wenn er in Aktivitätseingabefeldern verwendet wird. Er ist auch im Eigenschaftenbereich in Feldern, in denen Text eingegeben werden muss, sowie im Textkörper einer Aktivität verfügbar, indem Text direkt in den Pflichtfeldern hinzugefügt wird.

Expressions can be written on multiples lines. Keyboard shortcuts for creating variables and arguments directly in expressions are available.

Verwenden Sie Strg + F im Editor, um die Funktionen für Suchen und Ersetzen zu öffnen. Wählen Sie einen Teil eines Ausdrucks aus, und drücken Sie Strg + F3, um den Text zum Suchfeld hinzuzufügen. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, um den Suchbereich halbtransparent zu machen und den Text dahinter anzuzeigen.

Wenn Sie den Editor schließen, werden seine Position auf dem Display, die Fenstergröße und der Zoomfaktor des Textes gespeichert und beim nächsten Öffnen angewendet.

Das Gliederungspanel

Das Gliederungspaneel (Outline) zeigt die Projekthierarchie und alle verfügbaren Knoten an. Sie können Aktivitäten in diesem Panel markieren, indem Sie sie im Panel Designer (Designer) auswählen, oder zu einer bestimmten Aktivität wechseln, indem Sie sie im Panel Outline auswählen.

Das Ausgabe-Panel

Das Panel Ausgabe (Output) ermöglicht Ihnen unter anderem die Ausgabe der Aktivitäten Protokollnachricht (Log Message) oder Zeile schreiben (Write Line). Ausnahmen für Pakete werden in diesem Panel ebenfalls angezeigt.

Über das Panel Ausgabe (Output) können Sie Meldungen ein- oder ausblenden, die unterschiedliche Protokollierungsstufen (Fehler, Warnungen) aufweisen. Dazu müssen Sie auf die Schaltflächen im Panel-Kopf klicken. Durch Doppelklicken auf eine Nachricht werden weitere Details über diese angezeigt, mit der Option, Informationen zu kopieren.

Wenn Sie im Panel Ausgabe nach einem Protokoll suchen und ein Element der Suchergebnisliste auswählen, wird das Protokoll hervorgehoben.

Mit der Schaltfläche Protokolle exportieren exportieren Sie Protokolle in eine .txt-Datei. Zeitstempel und Fehlermeldungen werden ebenfalls exportiert. Es ist möglich, gefilterte Protokolle zu exportieren. Wenn Sie beispielsweise nur Protokolle der Verfolgungsebene exportieren möchten, filtern Sie die Liste, und benutzen Sie dann die Schaltfläche Protokolle exportieren.

Beim Debugging zeigt das Panel Ausgabe Protokolle für die Ausführungsstartzeit einer Aktivität bis zu deren Ende an. Dies können Sie mit der Option Aktivitäten protokollieren auf der Registerkarte Debuggen aktivieren.

The Error List panel displays errors found in the file or project during the validation process, together with errors generated by Workflow Analyzer rules.

Mit der Schaltfläche Alle löschen (Clear All) löschen Sie alle Informationen, die im Panel Ausgabe (Output) angezeigt werden. Protokolle und andere in diesem Panel gespeicherte Daten werden beim Ausführen des Workflows gelöscht. Im PanelAusgabe (Output) werden bis zu 2.000 Zeilen gleichzeitig angezeigt.

The Output panel is not intended for production monitoring and should only be used when developing automations. Events might not be displayed as expected if, for example, a large number of Log Message activities are used. To monitor production runs, use the Orchestrator logs.

Der Bereich „Verweise suchen“

Im Bereich Verweise suchen werden Ergebnisse für Verweise angezeigt, nach denen Sie in Ihrem Projekt suchen. Um jede Stelle im Projekt zu finden, an der auf ein Element verwiesen wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Verweise suchen aus. Dies funktioniert für:

  • Dateien im Bereich Projekt
  • Aktivitäten im Bereich Aktivitäten
  • Variablen im Bereich Variablen
  • Argumente im Bereich Argumente
  • Deskriptoren im Bereich Object Repository

Der Bereich „Ressourcen“

The Resources panel in Studio can load assets, queues, processes, and entities, provided that the Robot is connected to Orchestrator. Read the Connecting Robots to Orchestrator page to find the steps.

Falls der mit dem Orchestrator verbundene Roboter den Typ Standard aufweist, dann kann im Bereich Ressourcen nur der klassische Ordner angezeigt werden, den der Roboter bereitgestellt hat.

If the Robot is of type Floating, the panel can display resources from all classic and modern folders that this Robot has access to. Find out more about robots and folders in the Orchestrator Guide.

📘

Hinweise:

  • Wenn Sie einen klassischen, manuell bereitgestellten Roboter verwenden, müssen ihm View-Berechtigungen für die entsprechenden Ressourcen gewährt werden (d. h. Assets, Warteschlangen und Prozesse), damit sie im Panel angezeigt werden. Lesen Sie mehr über das Einrichten von Rollen und Berechtigungen in Orchestrator.
  • Wenn es sowohl klassische als auch moderne Ordner im Orchestrator gibt und Sie mit dem Orchestrator über einen Roboter aus einem modernen Ordner verbunden sind (Sie haben sich mit Ihrem Konto angemeldet oder über einen Maschinenvorlagenschlüssel verbunden), dann sind die Prozesse in den klassischen Ordnern im Panel „Ressourcen“ nicht verfügbar. Um von einem klassischen Ordner aus auf die Prozesse zugreifen zu können, verbinden Sie sich mit dem Orchestrator über einen klassischen Roboter mit einer Standardmaschinenschlüssel-Verbindung.

Auswählen eines Orchestrator-Ordners

The folder from which resources are currently loaded in the panel is displayed in the Studio status bar. You can switch to a different folder that you have access to by clicking the current folder name, and then selecting another Orchestrator folder from the menu that appears. In addition to the resources that are available in Studio, the folder selection also determines the default targets available when publishing your processes.

Um Ressourcen in das Panel zu laden, klicken Sie oben im Ressourcen-Panel auf die Schaltfläche Aktualisieren. Zeigen Sie mit der Maus auf den Ordnernamen in der Statusleiste, um die Orchestrator-URL anzuzeigen.

📘

Hinweis:

Protokolle, die aus Prozessen in Unterordnern generiert werden, sind in Orchestrator nur sichtbar, wenn der Unterordner im Bereich Ressourcen ausgewählt ist.

Verwenden von Orchestrator-Ressourcen in Ihren Projekten

Ziehen Sie Assets, Warteschlangen oder Prozesse aus dem Bereich Ressourcen direkt in Ihr Automatisierungsprojekt. Auf diese Weise werden geeignete Aktivitäten in der Suchleiste Aktivität hinzufügen vorgeschlagen. Wählen Sie beispielsweise nach dem Ziehen einer Warteschlange in Ihr Projekt die Aktivität Add Queue Item in der Suchleiste Aktivität hinzufügen aus und beachten Sie, dass die Warteschlange automatisch der Eigenschaft Queue Name der Aktivität zugewiesen wurde.

Sie können auch mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Element im Ressourcen-Panel klicken und dann Kopieren auswählen, um seinen Namen zu kopieren und ihn in Aktivitäten zu verwenden, die mit diesen Ressourcen interagieren.

Debuggen von Panels

The following panels are available to help you debug your projects: Breakpoints, Call Stack, Locals, Watch, and Immediate.

Die Statusleiste

In der Statusleiste können Sie Statusinformationen und Zugriffsoptionen im Zusammenhang mit dem Orchestrator und der Source Control anzeigen:

  • Orchestrator/Cloud Connection - Click cloud optionscloud options to access Orchestrator options: sign in to your cloud account, disconnect from Orchestrator (if connected with a machine key), and refresh resources.
  • Orchestrator-Status – Zeigt den Verbindungsstatus des Orchestrators an. Wenn eine Verbindung mit dem Orchestrator besteht, wird der aktuell ausgewählte Ordner angezeigt. Sie können auf den Namen des aktuellen Ordners klicken, um eine Liste mit den verfügbaren Ordnern anzuzeigen und einen anderen Ordner auszuwählen, von dem aus die Ressourcen synchronisiert werden sollen.
  • Source Control - Depending on whether the project is connected to a source control repository, different options are available to help you manage source control integration. For more information, see About Version Control.
  • Projektsprache – Zeigt die Sprache an, die für Ausdrücke im Projekt verwendet wird: VB oder C#.
  • Projektkompatibilität – Zeigt die Kompatibilität des Projekts an: Windows – Legacy, Windows oder plattformübergreifend.

Vor etwa einem Monat aktualisiert


Die Benutzeroberfläche


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.