Abonnieren

UiPath Studio

UiPath Studio-Anleitung

Fuzzy-Suche

Informationen zur Fuzzy-Suche

Ein Selektor enthält ein Tag der obersten Ebene, das auf das Zielfenster oder den Zielbrowsertab verweist. Es enthält Attribute wie Titel, Prozessname, URL, Fenstername usw., mit denen Sie ordnungsgemäß die Elemente identifizieren können, die Sie in Ihren Automatisierungsprojekten verwenden möchten.

Häufig unterliegen die Werte von Tags der obersten Ebene dynamischen Änderungen, da sie von der Zielanwendung basierend auf Ihren Aktionen neu geschrieben werden. Der Titel einer Webseite kann sich beispielsweise während des Automatisierungsprozesses ändern. Der entsprechende Selektor wird dadurch ungültig.

In diesem Zusammenhang ermöglichen die Funktionen für die Fuzzy-Suche des Selektors Ihnen das Suchen von Zeichenfolgen auf der Grundlage eines Musters und nicht einer genauen Entsprechung Ihrer Eingabe. Dies ermöglicht eine flexiblere Methode zur Ermittlung von Elementen und validiert Selektoren gemäß mehreren Attributen, auch wenn sich einige während des Automatisierungsprozesses ändern können.

Funktionsweise der Fuzzy-Suche

Damit Sie die Funktionen für die Fuzzy-Suche nutzen können, müssen Sie einige Übereinstimmungsoptionen in das Tag der obersten Ebene des Zielselektors aufnehmen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Option

Beschreibung

matching:<tag_name>=fuzzy

Ermöglicht die Angabe des Zielsuch-Tags, wird durch den Wert <tag_name> bestimmt.

fuzzyLevel:<tag_name>=<numerical_value>

Bestimmt den Übereinstimmungsschwellenwert für den Ziel-<tag_name>. Unterstützt einen numerischen Wert von 0 bis 1 wie folgt:
Näher zu 0 – Gibt Ergebnisse mit geringerer Ähnlichkeit zu <tag_name> zurück
Näher zu 1 – Gibt Ergebnisse mit höherer Ähnlichkeit zu <tag_name> zurück

📘

Hinweis:

Werden mehrere Elemente gefunden, wird die Zielaktion für das erste Element ausgeführt.

Die Fuzzy-Suche wird derzeit von den folgenden Selektortypen unterstützt:

Selektortyp

Support

<wnd>

check_markcheck_mark

<html>

check_markcheck_mark

<webctrl>

check_markcheck_mark

<java>

check_markcheck_mark

<ctrl>

check_markcheck_mark

<sap>

check_markcheck_mark

<rdp>

check_markcheck_mark

<silverlight>

no_rightno_right

Tags which identify a process name.
Example: <html app="firefox.exe">

no_rightno_right

Beispiele für die Verwendung der Fuzzy-Suche

Mit der Fuzzy-Suche kann nahezu jeder Attributtyp in den Tags der obersten Ebene von Selektoren ermittelt werden. In den folgenden Beispielen werden gültige Selektoren mit falsch geschriebenen Attributen erstellt:

A. Using a High Fuzziness Level

Angenommen, Sie möchten einen Selektor zum Ermitteln des <title>-Attributs W3Schools Online Web Tutorials erstellen. In diesem Beispiel ist das Attribut falsch geschrieben und der Selektor dadurch ungültig.

<html app='firefox.exe' title='WEScho0ls Online Web Tutorials' />

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die Fuzzy-Suche in das Tag <html> einfügen. Das relevante Attribut ist <title>. Daher muss das <tag_name>-Element des Ausdrucks für die Fuzzy-Suche das Format matching:title=fuzzy haben. Der Fehler im Attribut <title> ist unbedeutend, daher kann eine Fuzzy-Stufe nahe 1 verwendet werden. Der folgende Selektor wird erstellt, der das richtige <title>-Attribut zurückgibt (in diesem Fall W3Schools Online Web Tutorials):

<html app='firefox.exe' title='WEScho0ls Online Web Tutorials'
      matching:title='fuzzy' fuzzylevel:title='0.8' />

B. Using a Low Fuzziness Level

In diesem zweiten Beispiel müssen Sie Selektoren für das Attribut <aaname> erstellen. Das Zielattribut lautet Colorpicker, in diesem Beispiel ist es jedoch falsch geschrieben: Clorker. Selbstverständlich ist der Selektor mit einem falsch geschriebenen Attribut ungültig und sieht ungefähr wie folgt aus:

<html title='W3Schools Online Web Tutorials' /> 
<webctrl aaname='Clorker' parentid='main' tag='IMG' />

Die Fuzzy-Suche muss in das Tag <html> eingefügt werden, in diesem Fall in das <tag_name>-Zielelement <aaname>. Da das Ziel mehrere Fehler enthält, senken wir die Fuzzy-Stufe auf einen Wert nahe 0, um die Wahrscheinlichkeit der genauen Erkennung zu erhöhen. Der folgende Selektor wird erstellt, der das richtige <aaname>-Attribut zurückgibt (in diesem Fall Colorpicker):

<html title='W3Schools Online Web Tutorials' /> 
<webctrl aaname='Colorker' parentid='main' tag='IMG' matching:aaname='fuzzy' fuzzylevel:aaname='0.4' />

Vor ungefähr einem Jahr aktualisiert

Fuzzy-Suche


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.