Abonnieren

UiPath Studio

UiPath Studio-Anleitung

SAP GUI Scripting aktivieren

Zur Funktionserweiterung von SAP GUI für Windows wird die Bedienoberfläche der SAP GUI Scripting API verwendet. SAP GUI Scripting ist erforderlich, um die Fähigkeiten zur Erkennung von UI-Elementen in SAP Automation zu aktivieren. Um auf die Bedienoberfläche zugreifen zu können, muss Studio SAP Scripting auf dem lokalen Computer aktivieren, auf dem der Roboter läuft, sowie auf dem Server. Ohne diese Maßnahme funktionieren Selektoren nicht in Verbindung mit SAP UI-Elementen. Stattdessen kann Bild- und OCR-Automation verwendet werden, aber Selektoren würden die Genauigkeit des Workflows erhöhen.

Bei deaktiviertem Scripting werden SAP GUI Panel als Blöcke betrachtet, obwohl die Schaltflächen der Symbolleiste und andere Elemente einzeln erkannt werden. Die Erkennung von UI-Elementen erfordert die Aktivierung von SAP GUI Scripting.

📘

Hinweis:

Im Hinblick auf Sicherheitsfragen sieht der SAP-Server keinen Unterschied zwischen SAP GUI-Kommunikation, die von einem Skript generiert wird, und derjenigen, die von einem Benutzer generiert wird. Das Skript hat dieselben Rechte zum Ausführen von SAP-Transaktionen und Eingeben von Daten wie ein Benutzer. Dieselben Datenüberprüfungsregeln gelten sowohl für von einem Benutzer als auch für mit einem Skript eingegebene Daten.

SAP GUI Scripting auf der Serverseite aktivieren

  1. Starten Sie saplogon.exe und melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten bei Ihrem SAP-Server an. Das Fenster SAP Easy Access wird geöffnet.
  2. Führen Sie die Transaktion RZ11 aus. Geben Sie den Namen des Parameter sapgui/user_scripting an und drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur oder Anzeigen (Display) auf der SAP-Bedienoberfläche.
602602 656656
  1. Drücken Sie im Fenster Profilparameterattribute anzeigen (Display Profile Parameter Attributes) auf die Schaltfläche Wert ändern (Change Value) auf der Symbolleiste und setzen Sie den neuen Wert (New value) von sapgui/user_scripting auf TRUE. Speichern Sie die Änderungen.
564564

📘

Hinweis:

Alle Änderungen an Parametern in Transaktion RZ11 werden mit sofortiger Wirkung angewendet und gehen verloren, wenn das System neu gestartet wird. Wenn Änderungen dauerhaft sein sollen, wenden Sie sich bitte an Ihren SAP-Systemadministrator, und verwenden Sie die Transaktion RZ10.

  1. Melden Sie sich ab und wieder an, damit die Änderung wirksam wird, da dies bei aktuell laufenden Sitzungen nicht der Fall ist.

📘

Hinweis:

Die Statusleistenmeldung „Unbekannter Parametername (Parameter name is unknown)“ bezieht sich auf die Tatsache, dass der Parameter sapgui/user_scripting nicht mit dieser Transaktion geändert werden kann, weil ein SAP-Serverpaket fehlt. Installieren Sie das fehlende Paket und versuchen Sie es erneut.

SAP GUI Scripting auf der Client-Seite aktivieren

  1. Gehen Sie auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Lokales Layout benutzerdefiniert anpassen (Customise Local Layout) und wählen Sie Optionen aus dem Dropdownmenü aus. Das Fenster SAP GUI Optionen (SAP GUI Options) wird geöffnet.
  2. Gehen Sie zu Zugänglichkeit und Scripting (Accessibility & Scripting und klicken Sie auf Scripting (Scripting). Markieren Sie unter Benutzereinstellungen (User Settings) das Kontrollfeld neben Scripting aktivieren (Enable scripting). Achten Sie darauf, dass die beiden anderen Optionen Benachrichtigen, wenn ein Skript an SAP GUI angehängt ist (Notify when a script attaches to SAP GUI) und Benachrichtigen, wenn ein Skript eine Verbindung öffnet (Notify when a script opens a connection) deaktiviert sind. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. SAP GUI Scripting ist jetzt aktiviert.
613613

Aktivieren der modalen Dialogfelder

Anzeigeoptionen für Steuerelemente (amodal) werden bei SAP-Scripting nicht unterstützt. In diesem Fall müssen Anzeigeoptionen für Dialogfelder (modal) aktiviert werden. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

764764
  1. Klicken Sie im Fenster SAP Easy Access im Menü Hilfe auf Einstellungen. Das Fenster Persönliche Benutzereinstellungen wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Registerkarte F1-Hilfe, und wählen Sie im Abschnitt Anzeige die Option In modalem Dialogfeld aus.
  3. Öffnen Sie die Registerkarte F4-Hilfe, und wählen Sie im Abschnitt Anzeige die Option Dialogfeld (modal) aus.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden, um die Änderungen zu speichern, und schließen Sie das Fenster Persönliche Benutzereinstellungen.

Elemente aus Dialogfeldern generieren nun <SAP>-Selektoren.

Einschränkungen

SAP Automation kann mit zwei Clients durchgeführt werden, nämlich SAP GUI für Windows und SAP Business Client (NWBC). Für den letzteren Client gelten indessen einige Einschränkungen in Bezug auf die SAP GUI Scripting Engine, die Technologie, die UiPath zum Automatisieren von SAP-Anwendungen einsetzt. Dies hat einige Auswirkungen auf die Automation von SAP-Anwendungen, wie:

  • Gleichzeitiges Ausführen von SAP GUI für Windows und SAP Business Client kann dazu führen, dass unvorhersehbare Selektoren übereinstimmende Ergebnisse generieren. Dies ist dadurch bedingt, dass es unmöglich ist, zuverlässig zwischen den SAP Scripting-Instanzen der beiden Clients zu unterscheiden.
  • Bei zwei aktiven SAP Business Client (NWBC) Instanzen werden nur für den ersten Selektoren erkannt und generiert. Der Grund: Nur die erste Client-Instanz ist für die SAP GUI Scripting Engine sichtbar und weitere Instanzen sind für die Engine unsichtbar. Mit anderen Worten, das Element in der ersten Instanz wird jedes Mal erkannt.

Wir empfehlen, bei der SAP Automation entweder die SAP GUI mit beliebig vielen Instanzen oder den SAP Business Client in einer einzigen Instanz zu verwenden.

Aktualisiert vor 2 Jahren

SAP GUI Scripting aktivieren


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.