Abonnieren

UiPath Robot

Anleitung für UiPath Robot

2019.10.1

Release date: 11 November 2019

What’s New

Roboter-API

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Robot auf mehr Arten als bisher zu nutzen. Durch die Offenlegung mehrerer API-Befehle können Sie mehr Funktionen in Ihre Anwendungen integrieren, etwa ausführen und anhalten, überwachen oder beenden oder das Erwerben der Prozessliste. Lesen Sie mehr über die Funktionen, Bedeutung und Verwendungsmöglichkeiten.

Parallele Attended-Attended-Ausführung

Die Attended-Automatisierung sprengt mit dieser Version Grenzen. Ab sofort kann ein Attended-Roboter gleichzeitig mehrere Hintergrundprozesse ausführen, die Sie in Studio erstellen, sodass Aktionen im Hintergrund überwacht werden können. Neben diesen kann in der Zwischenzeit auch ein einzelner Vordergrundprozess ausgeführt werden. Dies wird als Parallelausführung für Attended-Roboter bezeichnet. Das erfordert keine Sonderlizenz und bereichert mit Sicherheit Ihre Arbeit mit Attended-Robotern.

Die neue Hintergrundprozessvorlage ersetzt die Parallele Ausführung für Attended-Roboter. Prozesse, die im Hintergrund ausgeführt werden können, dürfen keine Aktivitäten enthalten, die eine Benutzerinteraktion erfordern. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Vorlagentyp.

Verbesserungen

Wenn Sie Ihre Prozesse wie ein echter Coder über die Befehlszeile verwalten und ausführen möchten, dann haben wir gute Neuigkeiten für Sie. Wir haben den Parser für die Roboter-Befehlszeilenschnittstelle vollständig umgeschrieben, sodass er jetzt verbbasiert ist. Neue Befehle wurden aufgenommen, veraltete wurden entfernt, wodurch die Arbeit mit der Robot-CLI erleichtert wurde.

Der Robot hat einige Änderungen durchlaufen. Da Aussehen nicht alles ist, haben wir uns auf die Verbesserung der Anzeige von Informationen konzentriert. Zum Beispiel können sowohl Hintergrund- als auch Vordergrundprozesse angezeigt und verwaltet werden, nicht verwendete Orchestrator-Verbindungen auf Knopfdruck entfernt werden und vieles mehr. Weitere Informationen finden Sie im Dokumentationsportal.

Wenn sie über den Orchestrator konfiguriert sind, laden Robots Prozesse außerdem automatisch herunter und starten sie, wenn das Tray gestartet wird. Dies sorgt für eine reibungslose, ununterbrochene Automatisierung.

Der Standardkommunikationskanal zwischen dem Roboter-Executor und dem Roboterdienst wurde von „WCF“ in „IPC“ geändert.

Bekannte Probleme (Known Issues)

  • Wenn die Verbindung zum Orchestrator verloren geht, werden der Lizenzstatus und die Prozessliste erst aktualisiert, nachdem Sie mit dem Roboter-Tray interagiert haben.
  • Wenn die UiPath.Executor.exe auf „Als Administrator ausführen“ konfiguriert ist, geben Prozesse, die die Aktivität Invoke Workflow File mit aktivierter Eigenschaft Isolated enthalten, zur Laufzeit eine Ausnahme aus.
  • Ein Benutzermodus-Robot kann Projektabhängigkeiten nur herunterladen und installieren, wenn sie lokal oder auf der Orchestrator-Instanz gefunden werden, mit der er verbunden ist. Daher kann er keine Prozesse ausführen, die Abhängigkeiten auf dem Official- oder Go!-Feed haben. Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden zur Fehlerbehebung.
  • Die Prozessausführung dauert seit Community-Edition Version 2018.4 etwas länger. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zur Fehlerbehebung.
  • Pakete können nicht gleichzeitig vom Roboterdienst installiert werden, wenn der konfigurierte Speicherort für alle Benutzer auf dieser Maschine derselbe ist. Weitere Details finden Sie hier.
  • Der Robot lädt eine neue Paketversion nicht herunter, wenn der Ordner %UserProfile%\.nuget\Packages bereits eine Paketversion mit der entsprechenden .nupkg Projektdatei enthält und eine ohne sie. Dies wird in unserem Leitfaden zur Fehlerbehebung behandelt.
  • Der Robot kann keinen Prozess auf einer Windows Server 2019-Maschine starten, auf der bereits mehrere Hintergrundprozesse ausgeführt werden. Dies tritt auf, wenn der Robot so konfiguriert ist, dass Prozesse automatisch über den Orchestrator heruntergeladen und gestartet werden.

Bug Fixes

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Prozessausführung fehlschlägt, wenn im Voraus Verbindungsstatusfehler ausgelöst wurden.
  • Die Datei UPath.settings wurde nicht ordnungsgemäß aktualisiert, wenn ein Roboter getrennt wurde, während er sich mit einer Orchestrator-Instanz verbunden hat.
  • In seltenen Fällen wurden lokale Prozesse nicht im Roboter-Tray angezeigt, wenn nicht auf die Schaltfläche Aktualisieren geklickt wurde.
  • The Robot was unable to connect via Proxy to the target machine over RDP. This happened when the Login to Console option was set to false.
  • Der Robot hat die Konsole nicht immer gesperrt, wenn er für einen Benutzer ausgeführt wurde, der bereits angemeldet war, dessen Bildschirm jedoch gesperrt war.
  • Die Roboter-Tray wurde nicht korrekt aktualisiert, wenn die Ausführung eines Prozesses gestartet und über Studio geschlossen wurde und die Option In Taskleiste beibehalten aktiviert war.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Prozessausführung fehlschlägt, wenn im Voraus Verbindungsstatusfehler ausgelöst wurden.
  • Workflow-Dateien (.xaml) Multibyte-Zeichen im Namen konnten nicht im Orchestrator veröffentlicht werden.
  • Es wurde eine Validierungsmethode eingeführt, um sicherzustellen, dass die LiteDB-Datei jederzeit zugänglich ist und nicht beschädigt wird. Lesen Sie mehr auf dieser Seite.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der URI der Aktivität Custom Input vom Global Exception Handler ignoriert wurde.
  • Der Robot konnte manchmal keine Verbindung mit der Konsole in der Benutzersitzung herstellen, nachdem ein Auftrag in einer vorherigen Sitzung ausgeführt wurde.

Versionshinweise pro Produkt

Klicken Sie unten für Versionshinweise und Dokumentation der Komponenten.

Aktualisiert vor 7 Monaten


2019.10.1


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.