Abonnieren

UiPath Installation and Upgrade

Die UiPath-Installations- und Upgrade-Anleitung

Ab- und Aufwärtskompatibilität

UiPath-Betrachtungsweise


Aktivitätspakete

Aktivitätspaketversionen sind unabhängig von Studio-, Roboter- oder Orchestrator-Versionen, mit Ausnahme von Orchestrator-Aktivitäten. Beispielsweise funktioniert die in v2018.1 eingeführte Aktivität Start Job nur für v2018.1-Roboter oder neuere.

Automationsprojekte

Projects created with alpha or beta Studio versions might not be compatible with newer Studio builds, nor can they be executed by newer Robots.
We support backward compatibility, except for breaking changes announced in the official release notes, and following the product lifecycle.
Newer Robots can execute projects created with older versions of Studio. For example, a project created with Studio v2018.4 should work on a v2019.10 Robot or newer.
We do not support forward compatibility. Projects created with newer versions of Studio might not work with older Robots. For example, a project created in Studio v2019.10 might not work with a v2018.4 Robot.

Technische Kompatibilitätsmatrix


Die folgenden Matrizen enthalten Informationen über die Interoperabilität zwischen Studio, Roboter und Orchestrator gemäß ihren Versionen und dem Bereitstellungsmodell von Orchestrator. Patches werden in dieser Matrix implizit unterstützt, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.

Wenn Sie kein Upgrade durchführen, sind Sie auf die Verwendung der Funktionen der niedrigsten installierten Version des Roboters oder von Orchestrator beschränkt.

Es wird in der Regel empfohlen, zuerst Ihren Orchestrator und dann Ihre Roboter zu aktualisieren. In diesem Szenario müssen die Roboter nach dem Update wieder mit Orchestrator verbunden werden.

📘

Wichtig!

Einige Versionen werden nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen finden Sie im Produktlebenszyklus. Wir unterstützen keine Interoperabilität zwischen zwei Produkten, wenn eines von ihnen nicht unterstützt wird.

Studio/Robot

Studio und Roboter müssen immer die gleiche Version haben.

Studio 20.10.x

Studio 20.4.x

Studio 19.10.x

Studio 18.4.x

Robot 20.10.x

:white-check-mark:

:x:

:x:

:x:

Robot 20.4.x

:x:

:white-check-mark:

:x:

:x:

Robot 19.10.x

:x:

:x:

:white-check-mark:

:x:

Robot 18.4.x

:x:

:x:

:x:

:white-check-mark:

Orchestrator/Roboter

Die vollständige Abwärtskompatibilität wird durch Verwendung klassischer Ordner aufrechterhalten, die die gleiche Funktionalität wie frühere Orchestrator-Versionen beibehalten, um sicherzustellen, dass Ihre vorhandenen Ressourcen und Integrationen ohne Unterbrechung funktionieren.

Taking advantage of the additional features and capabilities of modern folders does, however, require the use of the latest Robot and Activities versions (UiPath.System.Activities v19.10.1 or higher). See Using Modern Folders for details. See a comparison between modern folders and classic folders on the Key Features and Behavior page.

On-Premises Orchestrator

Orch 20.10.x

Orch 20.4.x

Orch 19.10.x

Orch 18.4.x

Robot 20.10.x

:white-check-mark:

:white-check-mark:

:white-check-mark:

:x:

Robot 20.4.x

:white-check-mark: 5

:white-check-mark:

:white-check-mark: 4

:x:

Robot 19.10.x

:white-check-mark: 2, 5

:white-check-mark: 2

:white-check-mark:

:white-check-mark:

Robot 18.4.x

:white-check-mark: 2, 3, 5, 6

:white-check-mark: 1, 2, 3

:white-check-mark: 1, 3

:white-check-mark: 1

1 - If the Scalability.SignalR.AuthenticationEnabled parameter is set to true, you can only use v2018.4.4 Robots or above. For more information, see this page.
2 - Robots v2019.10 and older cannot execute unattended processes in modern folders.
3 - Robots v2019.4 and older only work with classic folders.
4 - TLS 1.1 / TLS 1.2 must be enabled.
5 - Robots 2018.4.4+ and 2020.4- connect to Orchestrator via Long Polling only.
6 - Robot SignalR authentication is not configurable and is enabled by default to ensure secure communication between Orchestrator and Robots. As such, you can only use v2018.4.4 Robots or above.

Automation Cloud Orchestrator

Bei Orchestrator-Diensten in Automation Cloud stellen wir die Abwärtskompatibilität mit den letzten drei Roboter-Enterprise-Versionen sicher.

Cloud-Orchestrator-Dienst

Neueste Roboterversion
Grundlegender Support

:white-check-mark:

Zweitneueste Roboterversion
Grundlegender Support

:white-check-mark:

Drittneueste Roboterversion
Erweiterter Support

:white-check-mark:

If you are currently using the third-latest Robot version, you should make arrangements to upgrade Robot before we release the next Robot version to avoid compatibility issues.
Let's say you are using Automation Cloud Orchestrator services in March 2021, just before the 21.4 release. Robot version 19.10 is in Extended Support at this point, but following the 21.4 release, 19.10 Robot is out of support and no longer guaranteed to work with cloud Orchestrator services.

🚧

Wichtig!

Einige Versionen werden nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen finden Sie im Produktlebenszyklus. Wir unterstützen keine Interoperabilität zwischen zwei Produkten, wenn eines von ihnen nicht unterstützt wird.

Test Suite

Die folgenden Matrizen enthalten Kompatibilitätsinformationen zwischen Test Suite-Produkten und UiPath-Komponenten, einschließlich Patches oder spezifischer Funktionen.

Test Manager/Orchestrator

Diese Matrix enthält Kompatibilitätsinformationen zwischen Test Manager und Orchestrator lokal. Die unterstützten Versionen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Test Manager-Version

Orchestrator 2020.10.1+

Orchestrator 2020.4.3+

2020.10.2+

:white-check-mark:

:white-check-mark:

2020.4.2(GA)+

:white-check-mark:

:white-check-mark:

Test Manager/Studio Pro

Diese Matrix enthält Kompatibilitätsinformationen zwischen Test Manager und Studio Pro.

Test Manager-Version

Studio Pro 2020.10+

Studio Pro 2020.4+

2020.10.2+

:white-check-mark:

:white-check-mark:

2020.4.2+

:white-check-mark:

:white-check-mark:

Aktualisiert vor 6 Monaten


Ab- und Aufwärtskompatibilität


Auf API-Referenzseiten sind Änderungsvorschläge beschränkt

Sie können nur Änderungen an dem Textkörperinhalt von Markdown, aber nicht an der API-Spezifikation vorschlagen.